Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse

Diskutiere Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo Leute! Ich hab ein Asus P4P800 SE Board, welches Raid 0 unterstützt. Nun wollte ich wissen, ob es möglich ist, aus 2 verschiedenen Festplatten ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10
 
  1. Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse #1

    Lächeln Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse

    Hallo Leute!

    Ich hab ein Asus P4P800 SE Board, welches Raid 0 unterstützt. Nun wollte ich wissen, ob es möglich ist, aus 2 verschiedenen Festplatten ein Raid 0 zu konfigurieren.
    Ich hab nämlich ne Spinpoint mit 200GB und ne Spinpoint mit 300GB. Beide HDs sind SATA2.

    Ist das überhaupt möglich? Und wenn ja, sind dann die 100GB differenz dann nutzbar? Also Raid 0 mit 500GB oder doch nur 400GB?

  2. Standard

    Hallo overreaction,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse #2
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Ein "RAID"0 wäre möglich, von der 300er werden 200GB verwendet (also ein "RAID"0-Array mit 400GB). Ob die restlichen 100GB als normale Platte nutzbar sind, hängt vom RAID-Controller ab. Da hilft Ausprobieren, musst die Daten eh von den Platten sichern, da diese verloren gehen.

  4. Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hehe, ok, das gibt ne DVD-Brenn-Orgie, bis das alles gesichert ist....

    Noch was: Wie sieht es da beim Partitionieren aus? Müsste die dann zwangsweise 400GB gross sein? Oder lässt sich des auch weiter unterteilen?

    Oder ist es ebenfalls vom Controller abhängig, der wie auch beim 100GB beispiel das ganze unterstützen müsste?

    (Könnte ja dann heissen: Raid 0 mit 15GB von HDA und 15GB von HDB fürs System, und 185GB von HDA, sowie 185GB von HDB für die Daten?)

  5. Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse #4
    Forum Stammgast Avatar von bentsch00

    Mein System
    bentsch00's Computer Details
    CPU:
    E6300
    Mainboard:
    ASUS P5B Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    G.E.I.L DDR2 CL4 2GB DualChannel
    Festplatte:
    1x160GB Hitachi Sata2; 2x250GB Seagate Sata
    Grafikkarte:
    Gainward 7900GT 512MB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Videoseven N110S 19"
    Gehäuse:
    Chieftec Mesh Bigtower gemoddet
    Netzteil:
    Tagan 430W easycon serie
    Betriebssystem:
    Windoof XP SP2
    Laufwerke:
    Samsung DVD-Rom \ CD-R\RW Combo

    Standard

    Du kannst das Raid nachträglich partitionieren, also wie du gesagt hast 15gb windows und dann den Rest.
    Allerdings ist ein Raid0 nicht sehr sinnvoll fürs Speichern von Daten.
    Z.B. 2 80er also Raid 0 und da Windows drauf und eine weitere Platte ist sinnvoll.
    Wenn nämlich eine Platte nicht mehr will, ist alles weg.

  6. Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse #5
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von bentsch00
    Du kannst das Raid nachträglich partitionieren, also wie du gesagt hast 15gb windows und dann den Rest.
    Allerdings ist ein Raid0 nicht sehr sinnvoll fürs Speichern von Daten.
    Z.B. 2 80er also Raid 0 und da Windows drauf und eine weitere Platte ist sinnvoll.
    Wenn nämlich eine Platte nicht mehr will, ist alles weg.
    Sorry, das habe ich leider nicht ganz verstanden.

    Also erstmal das Raid 0 konfigurieren auf die vollen 400GB der beiden platten und danach in Partitionen unterteilen? (Dann hätte ich einfach mehrere Partitionen, die mit Raid 0 laufen oder?)

    Oder einfach Raid 0 von Anfang an, mit je ca. 20GB fürs System?


    Bitte helft mir mal, mit der Überlegung zur maximalen performance. Folgendes habe ich:
    System + Software, ca. 25GB
    Installierte Spiele, 0 - 80GB
    Daten, Rest

    Die Daten brauch ich eher selten, also da brauche ich ja nicht so viel Leistung.
    Das System brauche ich immer, also her mit der Leistung.
    Wenn die Spiele schnell laden, schont das meine Nerven, also auch volle Leistung.

    Oder wie seht ihr das?

  7. Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse #6
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Wenn Du maximale Performance willst, dann kannst Du ein RAID-0 (was außerdem kein RAID ist, denn von Redundanz ist da keine Spur) mit den Samsungs eh vergessen (zwar leise, aber auch hohe Zugriffszeiten und somit lahmarschig, was die Dinger zu schlechten RAID-0-Platten macht.).

    Da bei Windows und Spiele meist viele kleine Dateien geladen werden (also viele Zugriffe), wäre eine Platte mit niedriger Zugriffzeit optimal. Da eignet sich insbesonders die WD-Raptor ganz gut, kostet allerdings auch ein "paar" Euros (ca. 130€ für die 74er). 10.000 U/min (die man aber nicht hört), robuste Mechanik (SCSI-Platte aus dem Server-/Workstationbereich, nur halt mit SATA-Schnittstelle, deswegen hohe Zuverlässigkeit) und nebenbei die schnellste SATA-Platte überhaupt. Nur nicht für Silent-Freaks geeignet (Zugriffe hört man deutlich, mich stört es jedenfalls nicht), aber ein Porsche 911 ist auch lauter als ein Opel Corsa.

    Mein Vorschlag, der bis auf eine Neuinstallation von Windows und Programme / Spiele keine Mühen (wie Runterbrennen auf DVD) macht:
    74er Raptor (eine sollte reichen, wenn Du genug Geld hast, dann 2 74er als RAID-0) für Sytem + Programme (C:-Partition) sowie Spiele (D:-Partition). Die Samsungs ohne RAID als Datenspeicher. Dann kommt auch das hin:
    Die Daten brauch ich eher selten, also da brauche ich ja nicht so viel Leistung.
    Das System brauche ich immer, also her mit der Leistung.
    Wenn die Spiele schnell laden, schont das meine Nerven, also auch volle Leistung.

  8. Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse #7
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von Jeck-G
    Da eignet sich insbesonders die WD-Raptor ganz gut, kostet allerdings auch ein "paar" Euros (ca. 130€ für die 74er). 10.000 U/min (die man aber nicht hört), robuste Mechanik (SCSI-Platte aus dem Server-/Workstationbereich, nur halt mit SATA-Schnittstelle, deswegen hohe Zuverlässigkeit) und nebenbei die schnellste SATA-Platte überhaupt. Nur nicht für Silent-Freaks geeignet (Zugriffe hört man deutlich, mich stört es jedenfalls nicht), aber ein Porsche 911 ist auch lauter als ein Opel Corsa.
    Hehe, ein Kumpel hat genau diese WD-Raptor.... Ich bin ja wirklich nicht so ein Silent-Fanatiker, ich hab kein Problem, wenn man den PC "etwas" hört, aber diese Raptor-Platte ist schon extrem Laut beim Zugriff. Als ich das Teil zum ersten mal gehört habe, dachte ich mein Kumpel hätte ne 1990er 8GB Maxtor HDD drin, die hören sich genauso an

    Aber vielleicht bin ich von den Samsung-Platten einfach verwöhnt in sachen Lautstärke.

    (Setze seit ca. 3 Jahren nur noch auf Samsung, bisher ging noch keine davon kaputt! Anfangs setzte ich auf WDC, war ok. Dann ne Zeit lang auf Maxtor, davon gingen mir in 3 Jahren ca. 6 Platten an Arsh!!! Und eben seit ich Samsung einsetze, bin ich vollends zufrieden.)

    Aber gibt es ein bisschen leisere, ebenfalls empfehlenswerte Alternativen zur Raptor?

  9. Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse #8
    Computer Doktor Avatar von Twin_Four

    Mein System
    Twin_Four's Computer Details
    CPU:
    Kentsfield Q6600 G0 @3,6Ghz(400Mhzx9) CuplexEvo1.1
    Mainboard:
    Asus P5B Deluxe WiFi; 400Mhz FSB; NB Watercooled
    Arbeitsspeicher:
    2 x 2GB Mushkin Sp2-6400 CL5
    Festplatte:
    320GB @Raid0 2*160GB SATA-II HDT22516DLA380 // 500GB @Raid0 2*250GB SATA-II HDT22525DLA380
    Grafikkarte:
    MSI 8800GT OC // aquagrafx // 760mhz/1860mhz/1000mhz
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Extreme Music & Teufel Concept G THX 7.1
    Monitor:
    Samsung PS 50 B 679 50" Plasma TV FullHD
    Gehäuse:
    Gehäuse mit Volldämmung/ 240er & 2x360er AirplexEvo extern/ Aquastream-XT Ultra/ Tank-O-Matic PLUGON
    Netzteil:
    be quiet! Dark Power Pro 530W
    Betriebssystem:
    XP Professional // Vista Home 64Bit
    Laufwerke:
    LG BE06LU10 Super Multi Blue Blu-ray Disc Rewriter & HD DVD-ROM Drive
    Sonstiges:
    G11 Tastatur // MX518 Maus

    Standard

    Für Raid würde ich ausschließlich Platten gleicher Größe und gleicher Firmware verwenden, alles andere ist in meinen Augen eher nicht sinnvoll und ein Größenunterschied beider Platte finde ich überhaupt nicht tragbar. Zudem kann es sein das deine beiden Platte vielleicht nur ein bisschen unterschiedlich angesprochen werden und im nachhinnein verpufft die Leistung einfach und ein Raid0 bringt nicht mehr als wenn du sie einzeln laufen lassen würdest.

    Solltest du trotzdem ein Raid0 aufbauen wollen, kauf dir 2x160GB Hitachis, die kosten zusammen ca. 100€, laufen verdammt gut zusammen und sind schön schnell und leise. Deine jetzigen Platten kannst du dann als Sicherungsplatten verwenden.

    Raptor Platten sind ansich ja schön schnell, aber für den normalen User halte ich die einfach für zu laut, und für das Geld könnte man sich schon 3 Hitachi HDs kaufen und ein sicheres und schnelles Raid5 aufbauen mit deutlich mehr Platz.


Raid 0 mit Unterschiedlicher Festplattengrösse

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.