WD Raptor als Systemfestplatte?!

Diskutiere WD Raptor als Systemfestplatte?! im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Jups, die Feststellung habe ich auch gemacht, denn mein Notebook lädt dank NCQ teilweise genau so flott wie eine normale stark fragmentierte 7200er Platte!...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 32 von 45
 
  1. WD Raptor als Systemfestplatte?! #25
    Tastatur Quäler Avatar von innocent

    Mein System
    innocent's Computer Details
    CPU:
    AMD Ahtlon X2 @ 2,5 Ghz
    Mainboard:
    DFI LanParty Nforce 4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    2 Gb Samsung UCCC
    Festplatte:
    RaptorX 150 Gb, Samsung 500 Gb, 200 Gb, Seagate 1500 Gb
    Grafikkarte:
    AMD Radeon HD 4870
    Soundkarte:
    warte auf meine X-Fi aus der RMA
    Monitor:
    DELL 24"
    Gehäuse:
    LianLI Standardtower
    Netzteil:
    500 Watt Seasonic S12
    Betriebssystem:
    Vista HomePremium 32bit, MacOS X (MacBook)
    Laufwerke:
    LG DVD-Toaster

    Standard

    Jups, die Feststellung habe ich auch gemacht, denn mein Notebook lädt dank NCQ teilweise genau so flott wie eine normale stark fragmentierte 7200er Platte!

  2. Standard

    Hallo soulboy,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WD Raptor als Systemfestplatte?! #26
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Es wäre mal interessant, stark fragmentierte Platten mit/ohne NCQ gegeneinander antreten zu lassen.
    Gute Idee, M4STER!


    Zudem geht es bei der HD-Geschwindigkeit weniger um rohe sequentielle Leseraten, sondern mehr um das was beim Kopieren eines Ordners mit vielen(mglw. fragmentierten) Dateien wichtig ist:
    --> Random Read, das Gesamtpaket aus seq. Leserate, Zugriffszeit und Festplattenlogik(NCQ, TCQ).

    Bei Server-Anwendungen bringt NCQ teilweise sehr große Vorteile, bei den Desktop-Pendants z.T. sogar Nachteile! <-- bezieht sich auf Benchmarks, habe mit NCQ keine eigenen Erfahrungen.

  4. WD Raptor als Systemfestplatte?! #27
    Tastatur Quäler Avatar von innocent

    Mein System
    innocent's Computer Details
    CPU:
    AMD Ahtlon X2 @ 2,5 Ghz
    Mainboard:
    DFI LanParty Nforce 4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    2 Gb Samsung UCCC
    Festplatte:
    RaptorX 150 Gb, Samsung 500 Gb, 200 Gb, Seagate 1500 Gb
    Grafikkarte:
    AMD Radeon HD 4870
    Soundkarte:
    warte auf meine X-Fi aus der RMA
    Monitor:
    DELL 24"
    Gehäuse:
    LianLI Standardtower
    Netzteil:
    500 Watt Seasonic S12
    Betriebssystem:
    Vista HomePremium 32bit, MacOS X (MacBook)
    Laufwerke:
    LG DVD-Toaster

    Standard

    Jups, wobei ich es mir recht schwer vorstelle, zwei Festplatten geziehlt und gleichmäßig zu fragmentieren. Aber ansonsten wäre es sicher ein interessanter Versuch!

  5. WD Raptor als Systemfestplatte?! #28
    Mitglied Standardavatar

    Mein System
    phattdj's Computer Details
    CPU:
    AMD FX-57@3.2 GHz
    Mainboard:
    Asus A8N-SLI Premium
    Arbeitsspeicher:
    1 GB Crucial Ballastix @2.2.2.5
    Festplatte:
    2*300GB DiamondMax10 / + 800 GB Datenspeicher
    Grafikkarte:
    Asus Geforce 7900 GT@590 MHz
    Soundkarte:
    Soundblaster X-FI XtremeMusic
    Monitor:
    BenQ FP93GX 19"
    Gehäuse:
    CM Stacker STC-T01 Black
    Netzteil:
    Tagan 530 Watt "EasyCon"
    3D Mark 2005:
    Egal
    Betriebssystem:
    MS Windows XP Home
    Laufwerke:
    Plextor Slot-In DVD Brenner

    Standard

    Das mit Fragmentieren ist dank NTFS sowieso kein Problem mehr. 1 mal im Monat defragmentieren und das Problem existiert quasi nicht mehr.
    Ich sag ja nicht dass NCQ völlig nutzlos ist (wenn ich wählen könnte zwischen mit und ohne NCQ würd ich auch mit nehmen) aber NCQ wäre für mich kein Kaufsargument.
    Es wird ja sowieso fast nur bei Samsung unterstützt und da mach ich nen grossen Bogen rum ;)

    Wer die HD ein Jahr fragmentieren lässt, dem ist die Geschwindigkeit sowieso nicht viel Wert dem sei NCQ empfohlen ;)

  6. WD Raptor als Systemfestplatte?! #29
    Volles Mitglied Avatar von Badetuch

    Mein System
    Badetuch's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium 4 2,66ghz+1aCooling 1aHV2
    Mainboard:
    MSI MS-6701
    Arbeitsspeicher:
    1024mb ddr333mhz (2*512mb Nanya)
    Festplatte:
    Hitachi T7k250+Seagate ST30014A+Seagate ST3120023A
    Grafikkarte:
    Asus Geforce 2 MX 400
    Soundkarte:
    Onboard AC97 5.1
    Monitor:
    Medion MD9404QB
    Gehäuse:
    Medion 8000
    Netzteil:
    Elan Vital Greenerger 400 Watt
    Betriebssystem:
    Fedora Core 3 | Kernel 2.6.12-1.1381_FC3
    Laufwerke:
    Lite-ON DVDRW SHW-160P6S

    Standard

    Zitat Zitat von Iopodx
    Findet ihr? Wer suchet, der findet:

    http://cgi.ebay.de/Adaptec-Controlle...QQcmdZViewItem

    Hab mir direkt mal 2 gekauft...
    Die schlappen 160er Dinger werden momentan sehr günstig verkauft, da die daran anzuschließenden HDDs langsamer als jede halbwegs aktuelle IDE Platte sind. Mit einer MaxLineIII oder einer Raptor als 24/7 Lösung kommst du besser weg und musst dich nicht um die aufwändige Kühlung der SCSI Platten kümmern.
    Zudem kannst du die SCSI Vorteile in keinster Weise nutzen, da diese eher auf Datenbankaufgaben, etc. ausgelegt sind. SCSI ist für den SOHO Bereich eine relativ sinnlose und teure Spielerei, im Enterprisemarkt aber der Standard, da kommt auch keine Raptor dran.

  7. WD Raptor als Systemfestplatte?! #30
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Ich weiß, ich weiß. Trotzdem erreiche ich hohe Durchsatzraten. Und warum? Weil die 10000er Cheetahs keine Schlechten Platten sind... Außerdem haben die schon U320er Interface, nur ist das Abwärtskompatibel. Also kann man DAVON garnicht ausgeben und somit ist deine Aussage schlichtweg falsch, dass jede IDE Platte schneller wäre... An einen U160 Controller kann ich auch 20Jahre alte Platten anschließen... Andersrum kann ich auch an einen 5Jahre alten U2W Controller eine U320 Platten anschließen, nur eben nur mit 40MB/s.

    MfG
    Iopodx

  8. WD Raptor als Systemfestplatte?! #31
    Volles Mitglied Avatar von Badetuch

    Mein System
    Badetuch's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium 4 2,66ghz+1aCooling 1aHV2
    Mainboard:
    MSI MS-6701
    Arbeitsspeicher:
    1024mb ddr333mhz (2*512mb Nanya)
    Festplatte:
    Hitachi T7k250+Seagate ST30014A+Seagate ST3120023A
    Grafikkarte:
    Asus Geforce 2 MX 400
    Soundkarte:
    Onboard AC97 5.1
    Monitor:
    Medion MD9404QB
    Gehäuse:
    Medion 8000
    Netzteil:
    Elan Vital Greenerger 400 Watt
    Betriebssystem:
    Fedora Core 3 | Kernel 2.6.12-1.1381_FC3
    Laufwerke:
    Lite-ON DVDRW SHW-160P6S

    Standard

    Zitat Zitat von Iopodx
    Außerdem haben die schon U320er Interface, nur ist das Abwärtskompatibel. Also kann man DAVON garnicht ausgeben und somit ist deine Aussage schlichtweg falsch, dass jede IDE Platte schneller wäre.
    Du hast zumindest in diesem Thread keine Angaben über deine verbauten Platten und Controller gemacht und hast lediglich von einem Ultra160 Controller gesprochen.
    Insofern ist meine Aussage keineswegs falsch, du solltest dir ferner über die Zusammenhänge im Klaren sein. Eine aktuelle IDE Platte bietet einen höheren Durchsatz als eine (alte) Cheetah, eine Cheetha hat aber auch einen ganz anderen Einsatzzweck als die Desktopplatte.
    SCSI in einem Fileserver zu verbauen macht erst dann Sinn, wenn mehrere Clients gleichzeitig (nein, ich meine nicht 5 und auch nicht 10 Clients) gleichzeitig auf den Server zugreifen und auf hohe Datenraten angewiesen sind. Eine Desktopplatte würde spätestens ab 5 Clients einbrechen, während SCSI da länger durchhält. Wozu aber SCSI im SOHO Bereich, wenn es teurer, langsamer und heisser ist?
    Zudem macht ein Ultra360 Controller nur mit den entsprechenden Platten Sinn, die sich in höheren Preiskategorien bewegen als Desktopplatten.
    Nur lohnt sich die Investition in Ultra360 HDDs nicht, da sie andere Leistungsmerkmale und Einsatzumgebungen bieten, die du aber keinesfalls nutzen kannst.
    Meine Aussagen dreist als "falsch" zu deklarieren und deine Argumentation auf Informationen aufzubauen, über die ich bis dato nicht verfügt habe, ist schon ein starkes Stück, vielleicht solltest du dich mal ein wenig zurückhalten mit deinen Kommentaren.

  9. WD Raptor als Systemfestplatte?! #32
    Mitglied Standardavatar

    Mein System
    phattdj's Computer Details
    CPU:
    AMD FX-57@3.2 GHz
    Mainboard:
    Asus A8N-SLI Premium
    Arbeitsspeicher:
    1 GB Crucial Ballastix @2.2.2.5
    Festplatte:
    2*300GB DiamondMax10 / + 800 GB Datenspeicher
    Grafikkarte:
    Asus Geforce 7900 GT@590 MHz
    Soundkarte:
    Soundblaster X-FI XtremeMusic
    Monitor:
    BenQ FP93GX 19"
    Gehäuse:
    CM Stacker STC-T01 Black
    Netzteil:
    Tagan 530 Watt "EasyCon"
    3D Mark 2005:
    Egal
    Betriebssystem:
    MS Windows XP Home
    Laufwerke:
    Plextor Slot-In DVD Brenner

    Standard

    SCSI wäre weniger was für mich ^^
    Da würd ich lieber gleich alle Platten Raptors nehmen.
    Wird immer noch billiger und ist auch schnell


WD Raptor als Systemfestplatte?!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.