Welche IDE-Platte?

Diskutiere Welche IDE-Platte? im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; bei der seagate steht ja was von wegen 4,16ms reaktionszeit! des wär ja eigetnlich wirklich wesentlich schneller als eine standerd-platte mit 8mb cache, schließlich ham ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 27
 
  1. Welche IDE-Platte? #9
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von NoWonder

    Mein System
    NoWonder's Computer Details
    CPU:
    AMD Turion 64 X2 TL-60
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024 MB
    Festplatte:
    2,5" Hitachi 160GB intern
    Grafikkarte:
    ATI Mobility Radeon HD 2600
    Soundkarte:
    Realtek High Definition
    Gehäuse:
    Asus X53Ka
    3D Mark 2005:
    5613
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows Vista Home Premium; Ubuntu Linux
    Laufwerke:
    Matshita DVD-RAM
    Sonstiges:
    Webcam, Bluetooth

    Standard

    bei der seagate steht ja was von wegen 4,16ms reaktionszeit! des wär ja eigetnlich wirklich wesentlich schneller als eine standerd-platte mit 8mb cache, schließlich ham die immer zwischen 8 und 9 ms

  2. Standard

    Hallo NoWonder,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Welche IDE-Platte? #10
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Das mit den 4,nochwas Millisekunden wird falsch sein (oder es ist die minimale Zugriffszeit, nach der man aber nicht gehen kann), sonst wäre die schneller als eine Raptor (4,5ms). Bei Alternate steht die erwähnte Seagate mit 8,5ms.

  4. Welche IDE-Platte? #11
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallo,
    Die 4,16 ms sind die Latenzzeit (von der Drehzahl abhängig; 7200: 4,16; 10k: 3,99; 15k:2,99). Die Zugriffszeiten sind im Rahmen des Üblichen. Ich hab eine SATA Seagate 7200.10 und eine PATA Hitachi T7K250 und bin mit beiden sehr zufrieden (leise und schnell). Ich habe ausserdem noch Samsung P120er, die sind top leise (ist die Seagate aber auch), aber merklich langsamer.
    Daher: Entweder Seagate oder Hitachi, je nach dem, was du bevorzugst.
    Gruß Oberst.

  5. Welche IDE-Platte? #12
    Hardware Freak Avatar von ToNKeY

    Mein System
    ToNKeY's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 BE-2300 @stock (2x 1900MHz)
    Mainboard:
    ABIT AX78
    Arbeitsspeicher:
    4x1024MB OCZ Platinum Rev.2 DDR800 CL 4-4-4-15 Dual Channel
    Festplatte:
    2x 1TB (WD10EADS)
    Grafikkarte:
    7950GT @625/700MHz
    Soundkarte:
    X-Fi Xtreme Music/Platinum
    Monitor:
    Samtron 19" CRT
    Gehäuse:
    Cooler Master Centurion 534 (schwarz) + vollgedämmt mit Noisblocker EVO
    Netzteil:
    Tagan TG330-U01 330W (noch)
    3D Mark 2005:
    9000
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP Prof. SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-4120B DVD-RAM Brenner
    Sonstiges:
    des gute alte Floppydrive^^

    Standard

    Also Maxtor hat ja ein paar Platten mit ATA133 und 16MB Cache im Angebot (zum Beispiel bei alternate zu begutachten), allerdings würde ich dir von Maxtor abraten, da die Teile recht heiß werden, meiner Erfahrung nach.
    Ich hab noch keine Hitatchi in Action gesehen, und auch keine Seagate, aber ich kann nur sagen, dass ich mit meiner Samsung SP2514N sehr zufrieden bin, da sie zum einen leise is, und zum anderen viel kühler bleibt, als alle anderen Platten, die ich bisher in meinem PC hatte (Excelstore und Maxtor halt).
    Und obwohl sie seltsamerweise nur ATA100 läuft ist sie wesentlich schneller als die anderen 3 Platten in meinem PC (siehe "Mein System").

  6. Welche IDE-Platte? #13
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von NoWonder

    Mein System
    NoWonder's Computer Details
    CPU:
    AMD Turion 64 X2 TL-60
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024 MB
    Festplatte:
    2,5" Hitachi 160GB intern
    Grafikkarte:
    ATI Mobility Radeon HD 2600
    Soundkarte:
    Realtek High Definition
    Gehäuse:
    Asus X53Ka
    3D Mark 2005:
    5613
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows Vista Home Premium; Ubuntu Linux
    Laufwerke:
    Matshita DVD-RAM
    Sonstiges:
    Webcam, Bluetooth

    Standard

    hm, ich hatte/habe sogar ne maxtor. früher intern, jetz in einem externen gehäuse... war eigentlich nie unzufrieden damit, hab allerdings dennoch des öfteren negatives über maxtor gehört, deswegen werde ich mir davon wohl keine mehr hohln. naja, western digital habe ich momentan, allerdings finde ich die nicht so toll. über hitachi hört man entweder extrem positives oder extrem negatives, und das finde ich auch nciht so gut... demnach bleibt für mich eigetnlich nur noch samsung oder seagate und da seagate scheinbar die schnellsten sind werde ich mir wohl die seagate holen.
    ihr seid euch also sicher dass die schnell is dass die udma 100 die performance nciht negativ beeinflussen...??? *g* (ich will halt endlich ne platte mit der ich rundum zufrieden sein kann und mal für längere zeit keine probleme mehr habe!!!)

    also danke für eure hilfe, wenn keine einwände mehr bestehen werde ich mir wohl die seagat besorgen...! :)

  7. Welche IDE-Platte? #14
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    über hitachi hört man entweder extrem positives oder extrem negatives, und das finde ich auch nciht so gut...
    Hitachi (damals IBM) geriet vor ca. 4(!) Jahren in die Schlagzeilen wegen einigen Serien mit hoher Fehlerquote (DTLA und die ersten IC35Lxxx vor 4-5 Jahren), seitdem bauen die aber gute und zuverlässige Platten. Dagegen hatte Samsung vor einigen Monaten ihre Schrottserie gehabt, müssen ihre Zuverlässigkeit erst wieder beweisen...

  8. Welche IDE-Platte? #15
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von NoWonder

    Mein System
    NoWonder's Computer Details
    CPU:
    AMD Turion 64 X2 TL-60
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024 MB
    Festplatte:
    2,5" Hitachi 160GB intern
    Grafikkarte:
    ATI Mobility Radeon HD 2600
    Soundkarte:
    Realtek High Definition
    Gehäuse:
    Asus X53Ka
    3D Mark 2005:
    5613
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows Vista Home Premium; Ubuntu Linux
    Laufwerke:
    Matshita DVD-RAM
    Sonstiges:
    Webcam, Bluetooth

    Standard

    aaaaaaalso:

    ich hab mir jetz mal die mühe gemacht und habe meine maxtor platte also primary master eingebaut und formatiert und arbeite gerade mit ihr. die festplatte heißt maxtor 6Y080L0! nun habe ich in den eigenschaften des gerätemanagers die geschwindigkeit ausgelesen:
    burst speed: 107, 0
    sustained speed: 58,6

    irgendwie kommen mir diese werte schon enorm schnell vor. außerdem habe ich ja eigentlich gelesen dass die platten nicht mehr als udma 100 leisten können...
    meine aber ja anscheinend doch, oder?

    wäre es demnacht nicht doch sinnvoller evtl vielleicht sogar eine maxtor mit 16mb cache und udma 133 zu nehmen? oder irgendeine andre mit nur 8mb cache, aber trotzdem mit udma 133?
    denn diese platte ist schon richtig schnell, mit ihr habe ich sehr kurze ladezeiten und keinerlei laderuckler (beispielweise in fifa 07)

    also, sagt mir welche platte mit 200 oder 250gb genauso schnell ist oder sogar noch schneller...!?!

    mfg, nowonder

  9. Welche IDE-Platte? #16
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Die Maxtor hat UDMA-133... Aber so schnell ist die nun auch wieder nicht (meiner Meinung nach), moderne Platten sind um Einiges besser.

    Ein Vergleich zwischen meiner 6Y160P0 (8MB Cache, 160GB, selbe Serie, UDMA133) und der Hitachi T7K250 mit 250GB (allerdings SATA, macht aber so gut wie keinen Unterschied zu einer gleichen Platte mit IDE):
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Welche IDE-Platte?-hd-tach_6y160p0.png   Welche IDE-Platte?-hd-tach_t7k250.png  


Welche IDE-Platte?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

ASUS X53KA brenner intern hersteller

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.