alle linuxe sind irgendwie instabiel

Diskutiere alle linuxe sind irgendwie instabiel im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; hallöchen... also mal vorab.. mein sysetm läuft mit win xp und prime über 12 std stabiel!!! nachdem ich linux (egal welche distribution) installiert hab, läuft ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15
 
  1. alle linuxe sind irgendwie instabiel #1
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    hallöchen...
    also mal vorab.. mein sysetm läuft mit win xp und prime über 12 std stabiel!!!

    nachdem ich linux (egal welche distribution) installiert hab, läuft noch alles recht gut... sobald ich dann aber reboote passiert folgendes:

    redhat -> bleibt manchmal beim booten hängen... aber an keiner bestimmten stelle... ansonsten startet X... wenn ich mich nun einlocke bleibt er manchmal bei der hardware-erkennung hängen... und wenn nicht, dann hat es hin und wieder die soundkarte (soundstorm) nicht gefunden..

    mandrake -> bleibt IMMER beim booten bei der usb-erkennung hängen... hab dann mal die usb-anschlüsse im bios deaktiviert... dann bleibt er grad beim nächsten schritt hängen (ich glaub des ist die soundkarten-erkennung)

    knoppix -> das kann sich auch net entscheiden wo es hängen bleibt... aber wenn es richtig durchgebootet hat, dann funkt alles!

    ich hab natürlich mein system übertacktet.. aber um den fehler auszuschließen hab ich die cpu mit normaler leistung betrieben. aber die fehler sind alle geblieben :cf

    wäre schön, wenn einer von euch helfen könnte!

    schütze

  2. Standard

    Hallo schuetze,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alle linuxe sind irgendwie instabiel #2
    Hardware - Kenner Avatar von MIAFRA

    Standard

    ...also Knoppix - als angepriesene windows alternative und notfalldisk - kann ich wirklich nur sagen: :cc

    ich habe es damit auf 4 PC's versucht - alle mit relativ aktueller hardware ohne exoten...doch bei nur einem ist er nicht sofort bei der hardware-erkennung abgestürzt.

    also imho verpufft das ganze potential, das in linux systemen steckt in mangelnder hardwarekompatibilität und treiberproblemen...

    auch die stabilität ist nicht wirklich besser als bei win XP - im Windows schmiert mir nicht nach einer halben stunde I-net der browser regelmäßig ab.

  4. alle linuxe sind irgendwie instabiel #3
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    ui.. schön das es nicht nur mir so geht...
    hätte nicht gedacht, das es anscheinend doch an linux liegt.. werde wohl dann wieder n weilchen warten, bis 3 oder 4 generationen vorbei sind...
    so wird sich wohl linux nicht durchsetzen können!

    bis denne

  5. alle linuxe sind irgendwie instabiel #4
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    also, ich habe hier auf meiner Kiste folgende BS:

    Win98 SE
    Win ME
    SuSE LinuX 7.2 Prof.
    SuSE LinuX 8.2 Prof.
    Redhat 9.0 Prof.
    Windows 2000 Prof.
    Windows 2000 Server
    Windows 2003 Server
    Windows XP-Prof.

    Bei mir laufen alle LinuX-Distributionen. Die Installation war ein "wenig" hackelig, aber ich habe nur selten Rechner gesehn, wo dies auf Anhieb klappt, es sei den, diese stehen EXPLIZIT in der Hardwarekompatibilitätsdatenbank. DANN ist alles kein Problem. Den OnBoard-Sound habe ich zu installationszwecken deaktiviert genauso wie USB, Firewire und Plug&Play auf DISABLED / OFF.

    Dann die Installation anwerfen.

    Wenn das System das erste mal rebootet kann man sich einloggen und die Hardwareerkennung deaktivieren. Nach einem weiteren Reboot kann man im BIOS wieder alles einschalten.

    Zugeben kann ich, das Knoopix da wohl "etwas" wehleidiger ist......startet hier auch unter KEINEM Fall....

    Aber mit Windows 2003 Server hatte ich auch anfänglich Ärger......dass scheint es immer wieder mal zu geben.....wir erinnern uns an die Einführung von "Plug & Play".....bis DAS mal wirklich lief....wieviel Generationen an Chipsätzen sind da an uns vorbei gerannt.....

    Und nur, weil eine Distri sich mal "merkwürdig" verhält, ist nicht gleich alles Schrott, was mit LinuX zutun hat.....

    Aber wenn LinuX auch so einfach wird wie Windows, dann haben wir bei den nächsten Umfragen ala "Wie Stufen Sie ihr Wissen ein....." nicht mehr nur 85% EXPERTEN, sondern gleich 120%........und jeder, der sich Zeichentrickfilme wie Brote in der Jugend reingezogen hat, kann dann all die bunten Bilder klicken und fühlt sich wieder wohl......(iss jetzt KEINE "Anmache"......).

    Aber wer sich ein wenig mit Rechnern beschäftigt, der muss auch mal die Tastatur (Das DING mit den vielen Knöpfen.....) nutzen und mal die vielen vielen HOWTO´s und Manuals durchlesen und verstehen.....gerade bei einem Thema wie LinuX.....und DAS ist es gerade, was den Reiz dabei ausmacht.....mal auf einer anderen Ebene basteln und probieren. Als Tipp will ich anmerken, dass, gerade am Anfang, ein VMWARE oder ein wirklicher 2.ter PC hier ungeahnte Möglichkeiten bietet.....OHNE gleich den Kontakt zur Aussenwelt zu verlieren oder gar wichtige Daten......


    MfG
    Fetter IT

  6. alle linuxe sind irgendwie instabiel #5
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    hi IT

    nunja... wenn nach der installation auf einmal GARNIX mehr geht, verliert man schnell die lust...
    aber ich werd des mal versuchen mit deiner installationsanleitung...

  7. alle linuxe sind irgendwie instabiel #6
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    achso.. und noch was @ IT
    bei mir funkt die installation ohne probs... kann dann sofort damit arbeiten... allerdings, wenn ich dann nur einfach reboote, dann will linux einfach nicht mehr starten!

    und nach deiner installationsanleitung hab ich nach der installation keinen sound und kein usb... sobald ich es dann erkennen lassen will, kackt mir die kiste dann wieder ab...

    wenn ich net mal musik hören kann, dann kann mir linux gestohlen bleiben und ich unterstütze halt weiterhin microdoof!

  8. alle linuxe sind irgendwie instabiel #7
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    wie meinst Du "einfach nicht mehr booten" ??

    Kannst Du in Grub keinen Kernel auswählen oder sieht es so aus, als ob Du LinuX nie installiert hättest (taucht garnicht erst auf) oder es fängt an zu starten und hängt sich dann auf ???

    Poste doch mal Deine Distri und Dein SYS.....vielleicht kann man ja dann mehr sa... äh schreiben....

    MfG
    Fetter IT

  9. alle linuxe sind irgendwie instabiel #8
    Hardware - Experte Avatar von tiberius16

    Standard

    Hey!

    @schuetze: wie rebootest du? Abmeldescreen oder shutdown-befehl an der Konsole?

    Es wundert mich, dass dein System anfangs gut läuft aber nach einem reboot die Hardware nicht mehr vernünftig eingebunden wird. :8

    @Miafra: Stimmt schon, an der Hardwareunterstützung leidet Linux. Leider haben viele Hardwarehersteller (noch) keine brauchbare Linux-Unterstützung. Bei mir liegts an DeTeWe, die für meine Telefonanlage mit internem USB-ISDNmodem keine Treiber haben oder je liefern werden. In solchen Fällen kann man nur hoffen, dass sich irgendein findiger Programmierer aus der Linux-Szene des Problems annimmt und es auch noch schafft, eine gewisse Unterstützung seitens des Herstellers bekommt, der die Spezifikationen der Hardware zur Verfügung stellt.

    Angesichts von TCPA wird Linux für mich langfristig das einzige Betriebssystem sein. Windows XP ist definitiv mein letztes Linux.
    Um den Hardwareproblemen zu entgehen, wird zukünftig von mir nur noch Hardware erworben, die entsprechende Linux-Treiber mitbringt!

    Ansonsten läuft ein gut gepflegtes und sauber installiertes Linux stabiler als jedes Windows und ist definitiv besser gegen Würmer gesichert als XP und Konsorten.

    Weiterhin habe ich bald keine Lust mehr, die Phantasiepreise für Software ala XP und Office zu zahlen, die momentan verlangt werden.

    Nachteil von Linux: Als alter DOS bis Windows-Anwender muss ich unter Linux bei Null anfangen, vieles neu lernen und ne Menge lesen. Das ist für viele Otto-Normal-User nicht zu leisten. Aber für uns ist das einfach eine neue Herausforderung....
    :2

    In diesem Sinne: Viel Spass mit dem Pinguin!
    :bj


    Cu


alle linuxe sind irgendwie instabiel

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.