Bootmanager

Diskutiere Bootmanager im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; Hi ich hab vor auf mienem PC zusätzlich zu Windows Linux zu installieren. Hab hier SUSE 10 OSS rummliegen. Hab auch noch etwa 10 gig ...



 
  1. Bootmanager #1
    Volles Mitglied Avatar von youR.Fate

    Mein System
    youR.Fate's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E6600 @ 2,4 @ Andy Samurai Master
    Mainboard:
    Gigabyte GA 965P-DQ6 ( Rev 1.0 BIOS F9 )
    Arbeitsspeicher:
    2gig G.Skill F2-6400CL5-2GBNQ @ 4-4-4-12
    Festplatte:
    250gig WD Caviar (16mb cache) Sata
    Grafikkarte:
    Asus EN 8800 GTS 640mb @ Standard
    Soundkarte:
    Sennheiser USB Headset
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 930BF
    Gehäuse:
    Aerocool Extremengine 3T
    Netzteil:
    500W BeQuiet! StraightPower
    Betriebssystem:
    Windows xp prof
    Laufwerke:
    Pioneer DVD Multibrenner (alle Formate denk ich ^^)

    Standard Bootmanager

    Hi ich hab vor auf mienem PC zusätzlich zu Windows Linux zu installieren. Hab hier SUSE 10 OSS rummliegen. Hab auch noch etwa 10 gig unpartitionierten Bereich auf der festplatte aufgehoben beim XP insallen. Wie sieht das dann mit Booten aus? Kann ich dan da einfach auswählen welches OS ich will, oder is das Komplizierter?

    Greez Fate (Linux Newbie)

  2. Standard

    Hallo youR.Fate,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bootmanager #2
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    nur so... hast du dir die 10.2 schon angeschaut? Die soll schon ziemlich gut Laufen.

    Selber hab ich für Linux etwa 35 gig gelassen. Mir reicht das. Also 15 sind davon noch in Etwa verfügbar zum Speichern usw... ein bissl Spiel braucht man ja immer. Für Andere würde sich das jetzt eventuell wieder total überladen anhören.

    SUSE verwendet einen Bootmanager zum Starten:
    Lesestoff: SDB:Der Bootmanager GRUB - openSUSE

    Da gibt es beispielsweise GRUB oder LILO. Aber auch mit anderen ist das möglich. Jedoch würde ich dir GRUB ans Herz legen. Der ist ziemlich anfängerfreundlich und weiter verbreitet, so dass auch Einige bei Problemlösungen helfen können, falls welche von Nöten sind.

    Mit diesem kann man unter anderem auch Windows starten.

    Gruss

    R

  4. Bootmanager #3
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von agbuechse

    Mein System
    agbuechse's Computer Details
    CPU:
    Intel E 4400
    Mainboard:
    ASUS P5QD Turbo
    Arbeitsspeicher:
    4GB G.Skill PC2-800 F2-6400CL4D
    Festplatte:
    OCZ Vertex 2 60GB / SAMSUNG HD322HJ / Hitachi HDT721010SLA360 / Hitachi HDT725050VLA360
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 5770 VaporX
    Soundkarte:
    Club 3D Theatron Agrippa 7.1
    Monitor:
    Samsung 226CW 22"
    Gehäuse:
    LianLi PC-V1000B PlusII + Lian Li EX-23 B
    Netzteil:
    Antec TruePower New Series TP-650
    Betriebssystem:
    Windows 7 Prof. 64bit

    Standard

    Also ich hatte zuletzt "XP" auf einer Partition und "Vista RC1" auf einer weiteren Partition liegen. Nach dem Starten, vor dem Bootvorgang kam dann ein Auswahlscreen und ich konnte mich für ein OS entscheiden.

  5. Bootmanager #4
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Blinzeln

    Hi
    Also ich finde es kommt darauf an, wie gut man sich damit auskennt,das Ganze auch wieder los zu werden.
    Ich hatte jetzt Linux zusammen mit XP auf dem Notebook installiert.
    Weil Linux aber einige Sachen, wie zb. Display heller stellen im Batteriemodus nicht unterstützt, habe ich versucht alles wieder so herzustellen wie es war.LOL
    Nochmal brauch ich das nicht, hat mich den halben Tag gekostet.
    Also besser in den entsprechenden Foren nachlesen bevor man sich darauf einläßt.

  6. Bootmanager #5
    Volles Mitglied Avatar von Ecki04

    Standard

    Bootmanager auf Diskette speichern , dann hat man keine Probleme wenn man es loswerden will . Oder einfach mal hier schauen :http://www.teccentral.de/forum/ms-be...hen-54287.html

  7. Bootmanager #6
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von youR.Fate

    Mein System
    youR.Fate's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E6600 @ 2,4 @ Andy Samurai Master
    Mainboard:
    Gigabyte GA 965P-DQ6 ( Rev 1.0 BIOS F9 )
    Arbeitsspeicher:
    2gig G.Skill F2-6400CL5-2GBNQ @ 4-4-4-12
    Festplatte:
    250gig WD Caviar (16mb cache) Sata
    Grafikkarte:
    Asus EN 8800 GTS 640mb @ Standard
    Soundkarte:
    Sennheiser USB Headset
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 930BF
    Gehäuse:
    Aerocool Extremengine 3T
    Netzteil:
    500W BeQuiet! StraightPower
    Betriebssystem:
    Windows xp prof
    Laufwerke:
    Pioneer DVD Multibrenner (alle Formate denk ich ^^)

    Standard

    hab kein Disketten Laufwerk ^^. Ich hoffe einfach das alles funktioniert. (optimistmus pur). Und wenn garnix mehr geht bau ich die Platte in nen anderen rechner ein, da krig ichs auf jeden hin ^^


Bootmanager

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

bootmanager linux macos

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.