Dams Small Linux ohne DSL

Diskutiere Dams Small Linux ohne DSL im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; Hallo, auf meiner Platte befindet sich DSLinux 2.0. 1. Werde als user mit beschränkten Rechten automatisch angemeldet...möchte standartmäßig als root reinkommen...sudo ist mir bekannt... 2. ...



 
  1. Dams Small Linux ohne DSL #1
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard Dams Small Linux ohne DSL

    Hallo,

    auf meiner Platte befindet sich DSLinux 2.0.

    1. Werde als user mit beschränkten Rechten automatisch angemeldet...möchte standartmäßig als root reinkommen...sudo ist mir bekannt...

    2. Habe über PPPoEconf meine Internetverbindung konfiguriert (3com LAN + Teledat 431) lief tadelos. Einwahl ist nur mit "sodu pon dsl-provider" möglich...da das alles für meine Eltern sein soll, darf das nich sein daher siehe 1.

    Einwahl läuft dann ohne Fehlermeldung und am Modem blinkt es auch schön...alles grün am Leuchten und flackern.
    Wenn ich allerdings ne Seite aufrufen will, kann ich das Modem zwar arbeiten sehen, allerdings kommt nach ner Minute die Meldung, daß nichts aufgelöst werden konnte. Ping versuche bleiben auch völlig stecken...
    Evtl. Firewall???

    Bin Linux-Neuling und freue mich auf Rat.

    Vielen Dank im Voraus

  2. Standard

    Hallo inkubus82,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dams Small Linux ohne DSL #2
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Einem Neuling kann ich eigentlich nur raten: LESEN...LESEN...LESEN...

    Auf der Platte werden sicher ganz viele readmes sein...ist traurig, kann man aber nicht ändern.

    Aber als ROOT sollte NIEMAND ins Inet gehen...weil DANN kannste auch bei Windows bleiben...hat den gleichen Effekt.

    Schau mal in der Datei /etc/resolv.conf nach. Dort werden die DNS-Server angegeben welche für die Namensauflösung zuständig sind. Dann sollten auch Seiten dargestellt werden...wenn nicht, einfach die von Deinem ISP eintragen, fertig.

    Das mit dem PING kann an der FW liegen. Wenn die kein ICMP-Echo zulässt, dann wartet der PING vor Deinem PC bzw. der FW...und somit natürlich auch keine Antwort.

    Wie Du das mit der automatischen Anmeldung umfickst, keine Ahnung. Ich kenne keine Systeme mit automatischer Anmeldung...;-(...weil, auch dann kann man getrost bei MS-basierenden "Betriebssystemen" bleiben...

    Als Anmerkung will ich vielleicht noch drauf hinweisen, das Du, gerade als Neuling, eventuell eine andere DISTRI nutzen solltest....z.B. OSS 10...(Open SuSE)....

  4. Dams Small Linux ohne DSL #3
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hallo erstmal danke für die ausführliche Antwort!

    Erstmal ist es doch was anderes, wenn man unter Linux als root im Netz ist, als unter Windows "Adminstrator". Denn, unter Linux bleibt man von dem ganzen Viren****** zum allergrößten Teil verschont. Außerdem zielen evtl. Angriffen von diversen "Halbstarken" i.d.R. auschließlich auf Windowssysteme ab.

    Ein anderer Grund Linux und grade Damn Small nutzen zu wollen ist der lahme PC meiner Eltern. Der arbeitet sich da unter Win2000 nach einigen Betriebswochen regelrecht tot, sau langsam. Win98, nein, liebern nicht.
    Andere Distributionen sind dem Ding auch noch zuviel. Damn Small ist eben wirklich schnell weil schön schlank -möchte auch gerne dabei bleiben. Der Rechner soll nur zum Surfen und Mail abrufen da sein.

    Zur Firewall werd ich mich dann mal schlau lesen, wenn es zum Surfen etc. allerdings reicht, soll mir das auch egal sein.

    Das mit dem DNS-Server klingt wirklich nach heißem Tip, denke daran könnte es wirklich liegen, da dort momentan nur lokale IPs drinstehen ;-)

    Systeme mit automatischer Anmeldung sind z.B. Knoppix und daher auch DSL...gut, liegt halt wohl daran, daß es eigentlich "Live-Systeme" sind.

    Hm...wenn ich dem automatisch angemeldeten User alle Rechte gebe, hätte sich das allerdings auch erledigt. Muß mall nachlesen, wie das geht.

    Ist eigentlich ein user mit root-Rechten gleichwertig mit "root" oder hat "root" immer noch einen Sonderstatus?

    Naja, also nochmal wirklich herzlichen Dank für Deine Antwort, werde das nachher zu Hause mal ausprobieren.

  5. Dams Small Linux ohne DSL #4
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard "Autostart"

    So, der Tip mit dem DNS-Server eintragen, hat geklappt. DSL mit DSL klappt jetzt also. Ein Problem habe ich nur noch:
    Ich möchte das dieses hier
    Code:
    sudo su
    und
    Code:
    pon dsl-provider
    automatisch beim Start ausgeführt wird.

    Hab probiert das in die .xinitrc zu schmeißen...dabei muß ich wohl irgendwas unterbrochen haben, X-Server konnte nicht mehr starten...

    Kann mir das evtl. noch jemand sagen?

    Viele raten von internet als root ab, möchte es aber trotzdem tun...

    Danke


Dams Small Linux ohne DSL

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.