Einstieg in Linux

Diskutiere Einstieg in Linux im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; Also ein Programm unter SuSE Linux zu installieren ist ansich kein Problem. Als "Anfänger" sollte man sich vorkompilierte .rpm Pakete laden. Die kann man einfach ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 33
 
  1. Einstieg in Linux #17
    Volles Mitglied Avatar von crash-override

    Standard

    Also ein Programm unter SuSE Linux zu installieren ist ansich kein Problem. Als "Anfänger" sollte man sich vorkompilierte .rpm Pakete laden. Die kann man einfach mit YaST ( Yet Another Setup tool) installieren.
    Wenn man sich die 64bit Version installiert braucht man auch die Programme für die 64bit Version. Das ist aber mit angegeben um welche Version es sich handelt.
    Ein paar gute downloadseiten für Pakete:
    www.rpmseek.com
    http://packman.links2linux.de/
    und hier noch eine für Themes, Wallpapers und sonstigeoptische Spielereien:
    www.kde-look.org

  2. Standard

    Hallo Moddingnuss,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Einstieg in Linux #18
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von .c|ha0s
    Also nehm ich das mal so auf das Linux nicht mehr so Kompliziert ist -__-.
    Jepp, so sollte es ankommen....

    Zitat Zitat von Hochbass
    Als ich meinem Arbeitskollegen gesagt hab ich will Linux probieren, war sein erster Satz:

    "Da kannst du mir ja dann mal sagen wie man unter Linux ein Programm installiert, das ist mir bis jetzt noch nicht gelungen..."

    Da hab ich mir gedacht, was will er blos...

    Aber anscheinend muß das wohl doch nicht so funktionieren, das man es auch verstehen und anwenden kann.
    LinuX ist nicht so klickibunti als das jeder Fließbandarbeiter der daheim nen Aldi-PC stehen hat es "mal eben" ausprobieren sollte...um dann in der Welt wieder zu verbreiten, LinuX wäre AA...
    Es gibt RPM-Packete, TAR-Archive, Source-Quellen aus denen für die entsprechende Maschine noch während der Installation Anpassungen vorgenommen werden damit es auch optimal rennt.
    Installieren lassen sich diese Programme alle sehr einfach. Und BIS JETZT habe ich noch kein Programm im Internet gefunden, bei dem KEIN README dabei ist...aber wenn es daran schon scheitert, sollte man(n) es lassen...dann aber bitte auch keine Urteile über etwas ablassen, was man selbst nicht in der Lage ist zu verstehen...
    Installieren kann man Programme auf vielen Distris per Aptget. Etwas genialeres gibt es nicht. Das gepaart mit rpm und oder dpkg und dem lustigen Installieren steht nichts mehr im Weg....und für SuSE gibt es apt4rpm...damit hat man, nachdem man die entsprechenden apt-Programme per rpm (z.B.) installiert hat zugriff auf zigtausend Programme....Updaten und deinstallieren einzelner Pakete inclusive. Jederzeit kann man sich ein Bild über die aktualität der installierten Programme holen...in Sekundenschnelle weiß man, welches Programm "alt" ist und welche Libarie ne Frischzellenkur erfahren hat. Macht DAS mal unter Windows...

    Was ist nun mit NTFS? Kann Linux die nun schreiben oder nicht?
    LinuX kann auf NTFS schreiben. Dazu ist aber die Installation der entsprechenden Libaries nötig...sollte es daran scheitern, kann LinuX auch nicht auf NTFS schreiben...

  4. Einstieg in Linux #19
    Hardware - Experte Avatar von tiberius16

    Standard

    LinuX ist nicht so klickibunti als das jeder Fließbandarbeiter der daheim nen Aldi-PC stehen hat es "mal eben" ausprobieren sollte...um dann in der Welt wieder zu verbreiten, LinuX wäre AA...
    Stimmt, obwohl sich auch hier unter z.B. Suse mit KDE und Yast2 viel dahin entwickelt, was ja auch nicht schlecht sein muss. *gg* Ist halt für alle was dabei. Deswegen gibts ja soviele Distries, weil alle Geschmäcker verschieden sind. Kann halt etwas dauern, bis man die für sich passende Distri gefunden hat. Bei Mickysoft gibts halt nur Einheitsbrei, der für viele zum Standard wurde.

  5. Einstieg in Linux #20
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    zappel0815's Computer Details
    CPU:
    P4 630 3.0 ghz @ 3.8 Ghz
    Mainboard:
    Abit AA8XE-3rd Eye
    Arbeitsspeicher:
    4 * 1024 mb Corsair cmx 5400 ddr2-ram
    Festplatte:
    3x Hitachi 160 GB SATA 7K250 (raid 1), 2*Maxtor 80GB im Wechselrahmen
    Grafikkarte:
    HIS X1900XTX 512MB
    Soundkarte:
    Audigy Player
    Monitor:
    AOC LM919 per DVI
    Gehäuse:
    Chieftec 901D - natürlich gemoddet ;-)
    Netzteil:
    ENERMAX EG365AX-VE(G)FMA
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2
    Laufwerke:
    Pioneer 106 Slot-In DVD LW, NEC 4571A DVD Brenner

    Standard

    so, um main raid system nich zu gefährden, hab ich es deaktiviert und ne 40 gb usb hdd rangehangen.

    installation läuft auch wunderbar, nur booten will linux nich - meldung:

    waiting for device /dev/sda2 to appear:...not found - - exiting to /bin/sh
    sh:can´t access tty; job control turned off
    $

    na das macht linux-anfängern doch richtig spaß ;-)

  6. Einstieg in Linux #21
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von zappel0815
    so, um main raid system nich zu gefährden, hab ich es deaktiviert und ne 40 gb usb hdd rangehangen.

    installation läuft auch wunderbar, nur booten will linux nich - meldung:

    waiting for device /dev/sda2 to appear:...not found - - exiting to /bin/sh
    sh:can´t access tty; job control turned off
    $

    na das macht linux-anfängern doch richtig spaß ;-)
    Installier mal Windows auf ner USB-Platte... mal sehen, WIEVIEL SPAß DIR DAS MACHT.....

  7. Einstieg in Linux #22
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    zappel0815's Computer Details
    CPU:
    P4 630 3.0 ghz @ 3.8 Ghz
    Mainboard:
    Abit AA8XE-3rd Eye
    Arbeitsspeicher:
    4 * 1024 mb Corsair cmx 5400 ddr2-ram
    Festplatte:
    3x Hitachi 160 GB SATA 7K250 (raid 1), 2*Maxtor 80GB im Wechselrahmen
    Grafikkarte:
    HIS X1900XTX 512MB
    Soundkarte:
    Audigy Player
    Monitor:
    AOC LM919 per DVI
    Gehäuse:
    Chieftec 901D - natürlich gemoddet ;-)
    Netzteil:
    ENERMAX EG365AX-VE(G)FMA
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2
    Laufwerke:
    Pioneer 106 Slot-In DVD LW, NEC 4571A DVD Brenner

    Standard

    hab ich für meinen barebone gemacht. ohne probs. bist aber schnell sauer, wenn einer was negatives über linux schreibt, was?

  8. Einstieg in Linux #23
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von zappel0815
    hab ich für meinen barebone gemacht. ohne probs. bist aber schnell sauer, wenn einer was negatives über linux schreibt, was?
    HÄ?? SAUER??....Ne, das kann mich wirklich nicht sauer machen....weil ich WEIß, was LinuX kann...was mich "sauer" macht ist folgendes:

    Jemand ohne Führerschein rennt in ein Autogeschäft, lässt sich nen Porsche aufschwatzen weil alle seine Bekannten sagen, der ist schnell und dann, wenn er vom Hof fährt und nen Baum rammt ist natürlich der Porsche ******e...NA, VERSTANDEN???

    Will sagen, wenn Du nicht weisst, WIE man LinuX auf ner USB-Platte installiert, keine Ahnung vom Kernel, dem LinuX-Treiber-Modell hast aber hier einen auf Dicke Hose bezüglich, so lese ich es zwischen den Zeilen, "LinuX ist scheissendreck..." machst, DANN werde ich innerlich...."etwas unruhig"...mehr aber auch nicht....

  9. Einstieg in Linux #24
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    zappel0815's Computer Details
    CPU:
    P4 630 3.0 ghz @ 3.8 Ghz
    Mainboard:
    Abit AA8XE-3rd Eye
    Arbeitsspeicher:
    4 * 1024 mb Corsair cmx 5400 ddr2-ram
    Festplatte:
    3x Hitachi 160 GB SATA 7K250 (raid 1), 2*Maxtor 80GB im Wechselrahmen
    Grafikkarte:
    HIS X1900XTX 512MB
    Soundkarte:
    Audigy Player
    Monitor:
    AOC LM919 per DVI
    Gehäuse:
    Chieftec 901D - natürlich gemoddet ;-)
    Netzteil:
    ENERMAX EG365AX-VE(G)FMA
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2
    Laufwerke:
    Pioneer 106 Slot-In DVD LW, NEC 4571A DVD Brenner

    Standard

    moment mal - hab ich irgendwo was von linux is ******e geschrieben???
    ich habe linux seit 5.x im auge und damals auch für 99 dm gekauft. aber: ich habe zuviele geräte die bis zum 2.6er kernel nicht erkannt wurden/werden. ich bin selbst einer, der ERST LIEST und dann fragt. nur habe ich bei linux schon zu oft feststellen müssen, das es manche problem mit geräten gibt, die einfach nich zu lösen sind. wie gesagt, nix gegen linux - aber win xp läßt sich besser installieren und ist mir nochnie auch nur einmal abgestürzt - knoppix 4.0 dagegen schon x-mal. meine alte installation hat ohne probs 2 mainboardwechsel mitgemacht. ich bin einfach der meinung, das windows zu oft negativ und linux als zu oft als verkannte größe dargestellt wird. nen gesundes gleichgewicht währe das beste!
    linux ist ne verdammt gute sache, muß aber einfach "idiotensicherer" werden. halt nen bs ohne erstmal 200 readme´s zu lesen.


Einstieg in Linux

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

OSx amd iso ftp

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.