Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob

Diskutiere Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; Abend allerseits, Hab schon wie irre das www durchkämmt, aber irgendwie keine gezielte Lösungen für meine Problemchen mit SuSE 11.1 gefunden: 1) Habe alle meine ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 7 von 7
 
  1. Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob #1
    generator
    Besucher Standardavatar

    Ausrufezeichen Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob

    Abend allerseits,

    Hab schon wie irre das www durchkämmt, aber irgendwie keine gezielte Lösungen für meine Problemchen mit SuSE 11.1 gefunden:

    1) Habe alle meine Internen HDDs ext3-formatiert. Hab die Partitionen im Verzeichnis /media/ gemountet. -Geht alles, aber:
    Wenn ich von meiner externen Platte (NTFS formatiert) die Daten auf die internen kopieren will.....wird mir der Zugriff verweigert.
    Kann also nur lesend auf die Partitionen der int. Platten zugreifen.
    ------
    EDIT: Gelöst:Wenn ich Dolphin im Systemverwaltungsmodus starte kann ich in diese Verzeichnisse kopieren.
    Gibt es aber denn die möglich dies allgemein umzustellen? So das man auch als user dort hin schreiben kann?
    ------

    2) Soundkarte: Bin auf einen ALSA-Treiber ausgewichen, weil der ALC 850-Treiber rumzickt.
    Das dumme ist nur, dass nach fast jedem Neustart der Ton weg ist, so resete ich den ALSA -erst danach hört man wieder was (dabei fehlt dann auch der Lautstärkeregler in der Taskleiste).
    Wie bekommt man das behoben?

    3) Meine Canon-Peripherie: Hätte nicht geglaubt, dass man unter SuSE einen Scanner leichter installiert kriegt als wie einen Drucker. Der Scanner kommuniziert mit SuSE einwandfrei.
    Aber mit meinen Pixma ip3300 verhält es sich schwieriger: Standard-Treiber bringen den nicht ans Laufen und die beiden Treiber ( als .rpm und .tar.gz)von der japanischen Canon-Website bringt mich auch nicht weiter. Wenn ich die rpm-Datei installiere endet das einfach mit einer Fehlermeldung:
    Subprocess failed. Error: PPM fehlgeschlagen: error: Failed dependencies:
    lib..xxx ..is needed by xxxx-ip3300.xxxxx
    .....usw.

    Bei dem tar.gz-Archiv weis ich garnicht was da zum installieren ist.

    Also wie bekomm ich den Drucker unter Kontrolle? (Müsste doch iwie mit .rpm oder tar.gz gehen?)



    Hoffe, ihr könnt mir da weiter helfen!

    Danke für eure Antworten schonmal im Vorraus!


    Mfg
    Thomas

  2. Standard

    Hallo generator,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob #2
    generator
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Tja.......

    Scheint leider keiner eine Idee zu haben.

    Kann natürlich gut sein, dass hier im Forum nicht all zu viele User mit Linux vertraut sind.

    Sollte ich für solche speziefischen Fragen lieber ein Linux-Forum aufsuchen?
    Wenn ja, und da ist wieder euer Rat gefragt, bei welches Linux-Board sollte ich mich registrieren? Es gibt im Netz so viele verschiedene Seiten rund um Linux....?!??!?!
    Nach was sollte ich mich am besten orientieren: Nach meiner momentan verwendeten Distri (SuSE), nach dem Desktop Environment (KDE) oder eher alg. Linux?
    Welches Forum würdet ihr mir am ehesten empfehlen?


    MfG
    Thomas

  4. Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob #3
    Hardware - Kenner Avatar von mstramm

    Mein System
    mstramm's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    GigaByte GA-EP45-DS3
    Arbeitsspeicher:
    8GB G.Skill DDR2 800MHz CL4
    Festplatte:
    Western Digital WD6400AAKS 640 GB
    Grafikkarte:
    Gainward GF9600GT Golden Sample
    Soundkarte:
    Onboard mit Teufel Concept E
    Monitor:
    HP w2228
    Gehäuse:
    LianLi PC60B Plus
    Netzteil:
    X-Spice Croon 750W
    Betriebssystem:
    Debian & Windows Vista
    Laufwerke:
    Plextor PX-716A & Plextor PX-130A

    Standard

    Eigentlich schaue ich regelmäßig hier ins Linux Unterforum, aber meistens ist hier ja (leider) nichts los...

    Eins gleich vorweg. Hab SuSE mal vor Jahren benutzt, aber mittlerweile bin ich davon weg...

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    1) Habe alle meine Internen HDDs ext3-formatiert. Hab die Partitionen im Verzeichnis /media/ gemountet. -Geht alles, aber:
    Wenn ich von meiner externen Platte (NTFS formatiert) die Daten auf die internen kopieren will.....wird mir der Zugriff verweigert.
    Kann also nur lesend auf die Partitionen der int. Platten zugreifen.
    ------
    EDIT: Gelöst:Wenn ich Dolphin im Systemverwaltungsmodus starte kann ich in diese Verzeichnisse kopieren.
    Gibt es aber denn die möglich dies allgemein umzustellen? So das man auch als user dort hin schreiben kann?
    ------
    Gehört deinem User das Verzeichnis /media?
    Wie sieht dein mount Befehl aus? Da kannst du uid und gid übergeben!


    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    2) Soundkarte: Bin auf einen ALSA-Treiber ausgewichen, weil der ALC 850-Treiber rumzickt.
    Das dumme ist nur, dass nach fast jedem Neustart der Ton weg ist, so resete ich den ALSA -erst danach hört man wieder was (dabei fehlt dann auch der Lautstärkeregler in der Taskleiste).
    Wie bekommt man das behoben?
    Wird Alsa denn beim Systemstart überhaupt gestartet? Fehlermeldungen?

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    3) Meine Canon-Peripherie: Hätte nicht geglaubt, dass man unter SuSE einen Scanner leichter installiert kriegt als wie einen Drucker. Der Scanner kommuniziert mit SuSE einwandfrei.
    Aber mit meinen Pixma ip3300 verhält es sich schwieriger: Standard-Treiber bringen den nicht ans Laufen und die beiden Treiber ( als .rpm und .tar.gz)von der japanischen Canon-Website bringt mich auch nicht weiter. Wenn ich die rpm-Datei installiere endet das einfach mit einer Fehlermeldung:
    Subprocess failed. Error: PPM fehlgeschlagen: error: Failed dependencies:
    lib..xxx ..is needed by xxxx-ip3300.xxxxx
    .....usw.

    Bei dem tar.gz-Archiv weis ich garnicht was da zum installieren ist.

    Also wie bekomm ich den Drucker unter Kontrolle? (Müsste doch iwie mit .rpm oder tar.gz gehen?)
    Hab keinen Canon, bei HP ist der Drucker/Scanner Support super, reinstecken, wird erkannt, und los gehts...keine 500MB Treiber wie unter Win...aber naja, das ist ein anderes Thema.
    Die Fehlermeldung sagt doch alels:
    Subprocess failed. Error: PPM fehlgeschlagen: error: Failed dependencies:
    lib..xxx ..is needed by xxxx-ip3300.xxxxx

    Die rpm, die du heruntergeladen hast, hat Abhängigkeiten, die nicht erfüllt sind (unter Debian basierten Distris, würden die automatisch installiert werden...).
    Du musst dir jetzt noch die libs suchen und diese ebenfalls installieren. Dann sollte es gehen.

    Gruß

  5. Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob #4
    generator
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Danke für die Antwort, mstramm!

    Bin mehr oder weniger noch ein Anfänger in Sachen Linux!

    Über die mount-Befehle weis ich kaum bescheid. Hängt aber mit fstab zusammen oder? Muss man da irgendwie mit dem Terminal dran? Was ist uid und gid?

    Zum Sound:
    Wenn SuSE hochgefahren ist, wird kurz am oberen Bildschirmrand eingeblendet dass Phonon auf einen anderen Treiber ausweicht.
    Nebenbei ist zu bemerken, dass beim Start keine Melodie kommt.

    Und noch zum letzten Punkt eine Frage:
    Wo finde ich die libs die noch installiert werden müssen?

    ---Muss noch dabei sagen, dass ich momentan viel zwischen den Betriebssystemen switche: Hab vor zwei Tagen wieder Win Xp drauf gehauen. Werde mich später um SuSE kümmern.---

    MfG
    Thomas

  6. Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob #5
    Hardware - Kenner Avatar von mstramm

    Mein System
    mstramm's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    GigaByte GA-EP45-DS3
    Arbeitsspeicher:
    8GB G.Skill DDR2 800MHz CL4
    Festplatte:
    Western Digital WD6400AAKS 640 GB
    Grafikkarte:
    Gainward GF9600GT Golden Sample
    Soundkarte:
    Onboard mit Teufel Concept E
    Monitor:
    HP w2228
    Gehäuse:
    LianLi PC60B Plus
    Netzteil:
    X-Spice Croon 750W
    Betriebssystem:
    Debian & Windows Vista
    Laufwerke:
    Plextor PX-716A & Plextor PX-130A

    Standard

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    Über die mount-Befehle weis ich kaum bescheid. Hängt aber mit fstab zusammen oder? Muss man da irgendwie mit dem Terminal dran? Was ist uid und gid?
    Indirekt schon. Mounten kann man entweder über den Befehl "mount" oder über die fstab (dann wird es eben automatisch beim start erledigt). In die Spalte "options" (die vierte) kann man halt Parameter mitgeben. uid ist die UserID (jeder Benutzer hat so eine) und gid die Gruppen ID.

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    Zum Sound:
    Wenn SuSE hochgefahren ist, wird kurz am oberen Bildschirmrand eingeblendet dass Phonon auf einen anderen Treiber ausweicht.
    Nebenbei ist zu bemerken, dass beim Start keine Melodie kommt.
    Ich glaube, da kann ich dir nicht helfen..sorry.

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    Und noch zum letzten Punkt eine Frage:
    Wo finde ich die libs die noch installiert werden müssen?
    Ich glaube, du kannst sie auch einfach über Yast installieren. Das ist einfacher. Ansonsten findest du hier eine rpm Suchmaschine: rpmseek.com - Die Suchmaschine für Linux rpm und Debian Pakete
    Über Yast wäre die Installation deutlich einfacher, Name eingeben, Haken setzen und installieren. Bei rpmseek muss du die lib suchen, downloaden und manuell mit rpm installieren.

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    ---Muss noch dabei sagen, dass ich momentan viel zwischen den Betriebssystemen switche: Hab vor zwei Tagen wieder Win Xp drauf gehauen. Werde mich später um SuSE kümmern.---
    Installiere doch SuSE (oder eine andere Distri) parallel. Erst Win, dann SuSE, Grub erkennt beide Systeme und richtet sich entsprechend ein.

    Hast du dir denn schon mal eine Debian basierte Distribution angeschaut (z.B. Ubuntu oder Linux Mint, oder gleich das "original" Debian) ?.

  7. Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob #6
    generator
    Besucher Standardavatar

    Standard

    fstab: Wie meinste das mit dem "vierte Spalte"?...Soll ich dann im Terminal "fstab" eingeben...und dann kommt da eine Tablelle?

    Wegen Sound: Lassen wir mal erst mal auf Seite, vllt ist etwas gerad am Sterben auf meinem Mainboard. (siehe meinen Thread: "Kurzer Freeze")

    Die libs werd ich mir vor nehmen, wenn ich Linux drauf hab.

    Dual-Bootsystem hatte ich schonmal, möcht jetzt aber nicht, da Windows auf dem PC abnormal läuft.


    Gut, dass du die Distri "Linux Mint" nennst! Wollte mal gefragt haben was die so taugt? Besser als Ubuntu?

  8. Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob #7
    Hardware - Kenner Avatar von mstramm

    Mein System
    mstramm's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    GigaByte GA-EP45-DS3
    Arbeitsspeicher:
    8GB G.Skill DDR2 800MHz CL4
    Festplatte:
    Western Digital WD6400AAKS 640 GB
    Grafikkarte:
    Gainward GF9600GT Golden Sample
    Soundkarte:
    Onboard mit Teufel Concept E
    Monitor:
    HP w2228
    Gehäuse:
    LianLi PC60B Plus
    Netzteil:
    X-Spice Croon 750W
    Betriebssystem:
    Debian & Windows Vista
    Laufwerke:
    Plextor PX-716A & Plextor PX-130A

    Standard

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    fstab: Wie meinste das mit dem "vierte Spalte"?...Soll ich dann im Terminal "fstab" eingeben...und dann kommt da eine Tablelle?
    Nein, du musst die Datei "/etc/fstab" mit einem Editor (vi, emacs, kate, kedit, gedit...) öffnen. Da findest du dann die Spalten

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    Gut, dass du die Distri "Linux Mint" nennst! Wollte mal gefragt haben was die so taugt? Besser als Ubuntu?
    Also ich nutze nur noch Debian. Ubuntu hatte immer mehr Macken in den letzten Versionen (zumindest hatte ich das Gefühl). Vor kurzem hab ich mir mal Linux Mint angeschaut (nur in einer VM) und war ziemlich angetan. Es funktionierte alles einwandfrei. Alles ist schon vorinstalliert (sun-java, flash, alle möglichen Codecs) und macht einen richtig guten Eindruck. Vor ein paar Tagen ist auch die 64bit Version der aktuellen Version 7 erschienen. Also wenn du noch immer im "Ich schau mal"-Stadium bist, würde ich dir raten, es zumindest mal zu installieren.

    Ach, Linux Mint basiert übrigens auf Ubuntu!

    Debian ist wohl für einen Anfänge etwas zu schwierig...aber wenn erstmal alles so eingerichtet ist, wie man es möchte, ist es einfach ein super stabiles Betriebssystem (auf dem ja auch jede Menge weitere aufbauen: Knoppix, Damn Small Linux, Ubuntu und einige weitere)

    Gruß


Kein Schreib-Zugriff...und Sound-Prob

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

debian zugriff auf sounfdcard

linux mint 13 keine start melodie

festplatte einbinden debian dolphin kde zugriff verweigert

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.