Linux-Server

Diskutiere Linux-Server im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; Ich habe ein kleines Heimnetztwerk mit Router etc aber ohne Server... Da bald ein PC frei wird wollte ich mal fragen, weil ich oft höre ...



 
  1. Linux-Server #1
    Hardware - Experte Avatar von Integra

    Standard

    Ich habe ein kleines Heimnetztwerk mit Router etc aber ohne Server... Da bald ein PC frei wird wollte ich mal fragen, weil ich oft höre das Linux für sowas geeignet ist, wie ich den PC dann Konfigurieren sollte? Welches Linux empfiehlt sich? Ich würde gerne den PC als Firewall ensetzen und als Datenaustausch server. Was kann ich mit ihm dann sonst noch machen?

  2. Standard

    Hallo Integra,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Linux-Server #2
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von Integra

    Standard

    Keiner ne Idee? :5

  4. Linux-Server #3
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Servus,

    habe auch seit geraumer Zeit den Gedanken im Hinterkopf, einen älteren Rechner mal mit Linux zu quählen. Ich glaube ich setze dabei auf Suse Linux. Habe mal bei einem Kumpel an o.g. Distribution herumgespielt, ebenso an Red Hat. Suse hat mir irgendiwie mehr zugesagt...

    So long...

  5. Linux-Server #4
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    wenn Ihr "einfach" mal so einen "SERVER" installieren wollt und das unter LinuX mit Firewall.....dann stellt Euch bitte auf ne menge lesen ein.

    Ich habe hier einen LinuX-Server, der meine Mails holt, nach Viren scannt und Spam löscht. Zeitgleich ist er Web, FTP und Proxy. Er stellt mir VPN zur verfügung und per SSH kann ich ihn aus der Firma administrieren...(will ich z.B. nicht, das meine Freundin surft sondern in der Bude was macht, schalte ich Squid einfach aus....;-))....).
    Auch ist LinuX ein schnellerer Fileserver als jeder Windowsrechner.......

    Bis dahin kann es aber ohne entsprechende Vorkenntnisse ein verdammt steiniger Weg sein.

    Man sollte sich eines nach dem anderen vornehmen und schauen, das es so läuft, wie man es sich gedacht hat. Es nutzt Euch nichts, wenn ihr ne Firewall installiert......KONFIGURIEREN ist MACHT......macht ihr da die Fehler, wars das. Beim eMail-Server.....ihr wollt sicher NICHT, das einzelne Mails ins nirwana verschwinden...???!?!??....also...LESEN... ..POSTEN.......FRAGEN......und immer wieder LESEN.....

    Als Distribution ist in unseren Breitengraden SuSE zu empfehlen.....RedHat ist auch genial....als Server sogar noch besser.....mit SuSE ab 8.0 findet ihr aber schon einen großen Teil der Software dort, wo sie higehört (SPRICH: DA, WO ALLE ANDEREN IHRE DATEIEN AUCH HABEN....),,,somit entfällt das suchen nach bestimmten Dateien, die ihr eventuell für welche installation auch immer ändern müsst.....

    MfG
    Fetter IT

  6. Linux-Server #5
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von Integra

    Standard

    Ok dann werde ich mal ...LESEN.....POSTEN.......FRAGEN......und immer wieder LESEN........LESEN.....POSTEN.......FRAGEN......un d immer wieder LESEN.....
    ...LESEN.....POSTEN.......FRAGEN......und immer wieder LESEN........LESEN.....POSTEN.......FRAGEN......un d immer wieder LESEN........LESEN.....POSTEN.......FRAGEN......un d immer wieder LESEN........LESEN.....POSTEN.......FRAGEN......un d immer wieder LESEN.....
    und und und so wie du möcht ich mein Server auch konfigurieren....

  7. Linux-Server #6
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    ??????

    So wie ich..??...HHmmm....nun, ich habe VIEL gelesen....immer, wenn ich ein Ziel erreicht habe, habe ich alles wieder eingerissen und neu gemacht. Habe stolze 3 Monate gebraucht, um die einzelnen Sachen so hin zu bekommen, wie ICH es haben wollte....das bedeutete bei mir lesen, fragen und posten.....wenn ich mit lesen und fragen nicht weiterkam....
    Da ich gerne VIEL ZEIT in die gesamte Materie stecke und LEIDER keine Kinder habe, keinerlei Alimente zu zahlen habe, keinerlei Kredite für dicke Autos oder gar so dämlich bin, mir ein Haus oder eine Frau anzulachen, Urlaub hasse und keinen Alkohol trinke, habe ich bereits genug Teuros in eine knapp 2 Kilometer lange Bücherserie gesteckt.....schliesslich gibt es noch ein LEBEN nach Billy the Gates......
    DAS kann nun nicht jeder, da die meisten sicher noch andere Interessen haben......gut, also lerne wenn Du Zeit hast. Kannst ja mit einer "Grundkonfiguration" und SAMBA anfangen. Dann kannst Du den Linux-PC schon mal als Fileserver nutzen.
    Als TIPP: Bedenke, das der in LinuX angelegte User NICHT GLEICH der in Samba angegebene User ist.....soll heissen, das die Rechtevergabe hier GETRENNTE WEGE geht. Gibt Du ein Verzeichniss mit Samba für den Anwender XY frei, so kann es sein, das LinuX sagt:"MOMENT, DER DARF HIER NICHT SCHREIBEN ODER LESEN".

    Weiterer Tipp: Da keine Distribution komplett ist, wird es zu DOWNLOADS aus dem Internet kommen. Lege dir hier, wenn Du "nur" eine Platte drin hast, eine reichliche Partition an, die Du z.B. als DATA oder DOWNLOAD betitelst. DAS hilft dann, falls Du Linux mal NEU installieren musst, diese NICHT noch mal zu starten. Du brauchst dann einfach wieder diese Partition mit ins System zu nehmen (BITTE OHNE DIESE ZU FORMATIEREN) und alles ist wieder da. Zudem kannst Du hier die DIVERSEN CONFIGFILES VOR UND NACH DER BEARBEITUNG abspeichern. Hast Du dich mal vertan, hast Du noch das Original. Musst Du mal neu installieren, dann hast Du deine CONFIGDATEI....kopierst Sie wieder ins neue System und ...EVOLA.....der Dienst tut es wieder so, wie er es zuletzt tat......brauchst also SAMBA NICHT neu zu konfigurieren....nur neustarten und fertig.

    Dies kann die Arbeit ungemein erleichtern. Am Anfang kannst Du ja mal WEBMIN installieren. Das ist eine Oberfläsche zur Konfiguration fast aller Dienste unter Linux per WEBBROWSER. Mach das per HTTPS, und Du kannst im falle einer DSL-Flatrate Dein System per DYN-DNS von fast jedem Ort der Welt konfigurieren......und VIEL SPIELEN kann man damit auch. SEHR HILFREICH ist es, ALLE LOKALEN Hilfeangebote per SUCHEN präsentiert zu bekommen.....da ist dann wieder PUNKT EINS ANGESAGT:LESEN....;-))....

    Also, VIEL SPASS....

    MfG
    Fetter IT


Linux-Server

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.