Linux und die Versionen

Diskutiere Linux und die Versionen im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; Hiho, ich wollte mal wissen welche Linux versionen es gibt ich kenne nur Suse, Redhat und FreeBSD. Welche weiteren giibt es ?? Kann mir jemand ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9
 
  1. Linux und die Versionen #1
    Senior Mitglied Avatar von IceIntel

    Standard Linux und die Versionen

    Hiho,
    ich wollte mal wissen welche Linux versionen es gibt ich kenne nur Suse, Redhat und FreeBSD. Welche weiteren giibt es ?? Kann mir jemand mal alle Versionen im Groben erklären??. Was ist KDE oder so und Gnome oder . Ich wollte mal jetzt alle Linux versionen Testen.


    THX!!!

    MfG

    IceIntel

  2. Standard

    Hallo IceIntel,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Linux und die Versionen #2
    Volles Mitglied Avatar von Aron

    Mein System
    Aron's Computer Details
    CPU:
    Pentium 4 2,8Ghz 28°C-45°C
    Mainboard:
    MSI 648 Max
    Arbeitsspeicher:
    1024 MB DDR PC333 CL2,5
    Festplatte:
    300 GB
    Grafikkarte:
    MSI GeForce4 Ti 4800 SE 128MB
    Soundkarte:
    Avance AC'97 On Board
    Monitor:
    AL1731M
    Gehäuse:
    GEX XaserII CS-A5000D-BM Black
    Netzteil:
    TSP 450 P5 Ultra Silent Rev. 2
    Betriebssystem:
    MS Windows XP Prof.

    Standard

    Es gibt noch Debian und meiner Meinung nach das einzig wahre! :thumb:
    Es ist aber nicht so einfach, man muss sich viel damit beschäftigen bis man ein funktionierendes System erhält. Aber wenn es läuft dann läuft es! :alcoholic

  4. Linux und die Versionen #3

    Standard

    STOOOOOP! FreeBSD ist kein Linux!! FreeBSD ist ein Abkoemmling der Berkley Software Distrubution, die als freie Alternative aus System V an der Berkley University entstand -- und das schon in den spaeten 1970ern, Linux kam erst 1991. Neben FreeBSD gibt es noch OpenBSD und NetBSD. FreeBSD ist aber die bekannteste und "relativ" leichteste, sie ist neben Linux eine der beliebtesten Unix-like Systeme.

    So, jetzt aber zu Linux. Wenn du alle Unix Distributionen testen willst, wirst du aber einiges zu tun haben, vorallem, da einige nur fuer bestimmte Architekturen gemacht sind (zB "Yellow Dog Linux" welches fuer Macs ist).
    Als Einsteiger wuerde ich dir raten, dass du dich mit Mandrake, RedHat, SuSE oder Knoppix beschaeftigst und wenn du Gefallen daran findest und mehr ueber Linux lernen willst auf Debian, Gentoo oder Slackware umsteigst. Wenn du wirklich wissen willst, wie Linux funktioniert, kannst du auch LFS (Linux from Scratch --> man kompiliert sich alles selber) probieren, aber das ist echt Hardcore :smash:

    Die von mir aufgezaehlten Distributionen sind nur die wirklich bekannten und ein Bruchteil dessen was es gibt

  5. Linux und die Versionen #4
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von IceIntel

    Standard

    Ahso,
    wie viele Linux versionen gibt es an der Zahl?

  6. Linux und die Versionen #5
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von IceIntel

    Standard

    Sind die Linux Versionen eigentlich alle gleich oder wie ist das da? Wo kann man so Screenshots von allen Linux Verisonen Sehen?

  7. Linux und die Versionen #6

    Standard

    schwer zu sagen, aber ich wuerde mal so sagen, wenn man alles, wirklich alles (also auch so Sachen wie das Linux-Router Projekt fli4l) zusammennimmt, einige hunderte.
    Wenn man nur Linux-Distributionen nimmt, die "sinnvoll" fuer den Desktop sind, wuerde ich sagen man kommt immernoch an die 50 ran, vielleicht sogar mehr.
    Ich kann mich natuerlich auch derbe verschaetzen, aber imho gibt es da draussen soooo viele kleine, unbekannte Projekte...

    Vom Aussehen her unterscheiden sich die Linux Distributionen auf den Standard-Einstellungen der Distributoren teilweise stark, aber man kann sie alle gleich aussehen lassen wenn man das woellte. Das (grafische) Aussehen haengt zum Groesten teil von dem Windowmanager ab, die zwei bekanntesten sind KDE und GNOME, es gibt aber auch hier wieder hunderte Alternativen, zu den bekannteren und meist genutzzen zaehlen IceWM (lehnt sich stark an Windows an), Enlightenment und die verschiedenen "Box"en (Fluxbox, Blackbox, ect.).
    Anfaengern wuerde ich KDE oder GNOME empfehlen, zwar ist IceWM sehr "Windows-like" aber fuer Anfaenger schwer zu konfigurieren.
    Um dir ein Bild von KDE machen zu koennen, kannst du dir ja mal meinen Desktop anschauen --> Bild 1 (von vor einem Jahr) -- Bild 2 (aktuell)

    Mein System laeuft auf Debian, aber wie gesagt, du kannst jede andere Distribution genauso aussehen lassen

  8. Linux und die Versionen #7
    Volles Mitglied Avatar von alpha-woolf

    Standard

    Ähm Linux-version ist eigentlich der Kernel. Hier wird von den Distributionen gesprochen. :icon_deal
    *klugscheiss*

  9. Linux und die Versionen #8
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von Fraggy_the_undead
    Als Einsteiger wuerde ich dir raten, dass du dich mit Mandrake, RedHat, SuSE oder Knoppix beschaeftigst .....
    Ich dachte Knoppix wär nur so ne Demonstrations CD, die man nicht auf Dauer nutzen kann .. also zumindest nich richtig, da alles nur auf dem RAM Speicher gespeichert wird und beim reboot halt weg ist.

    Und wo kann ich Setups von Mandrake, RedHat oder SuSE ziehen?


Linux und die Versionen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.