mkfs -t vfat /dev/sda1

Diskutiere mkfs -t vfat /dev/sda1 im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; Kann mir jemand sagen wo ich die mks.vfat in /sbin/ her bekomme? Ich hab schon ewig lang gegoogled. Bei Suse 9.0 scheint die ja nicht ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10
 
  1. mkfs -t vfat /dev/sda1 #1
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Kann mir jemand sagen wo ich die mks.vfat in /sbin/ her bekomme? Ich hab schon ewig lang gegoogled. Bei Suse 9.0 scheint die ja nicht dabei zu sein. :dc

  2. Standard

    Hallo Megapixel,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mkfs -t vfat /dev/sda1 #2
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    kann es sein, das Du BEFEHL

    mkfs

    meinst ???

    Das ist "nur" zum formatieren gut. Und die ist NUR als ROOT ausführbar....;-(.....daher wirst Du da, wenn du als User angemeldet bist, "WENIG" Erfolg haben.....;-) ......

    MfG
    Fetter IT

    EDIT: Ich habe SuSE 9.0....und das Kommando funktioniert.....;-))....habe mir selbst einen Bootfähigen USB-ADMIN-STICK damit gelötet.....;-))....

  4. mkfs -t vfat /dev/sda1 #3
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Oh ja, da fehle ein f aber die mkfs.vfat ist trotzdem nicht vorhanden. Hab aber ein Paket gefunden wo das dabei is.

    :cb

    >>>Thread can be closed<<<

  5. mkfs -t vfat /dev/sda1 #4
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    mkfs.vfat .....wird SO nicht funzen.....das geht:

    mkfs vfat und noch ein paar Parameter......(Ordner, Gerät.....)

    ;-)...

    MfG
    Fetter IT

  6. mkfs -t vfat /dev/sda1 #5
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Nein, mir fehlte doch nur das File "mkfs.vfat"&#33; Mittlerweile hab ich ein Packet gefunden wo das Ding dabei war und jetzt funzt auch mkfs -t vfat /dev/sda1 :cb

  7. mkfs -t vfat /dev/sda1 #6
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Bei der Gelegenheit wollte ich gede mal die Wissenden fragen wie ich dann eine vorhandene NTFS Platte ins Linux einbinde die bei mir im Windoof unter D:/ läuft...

    Muss ich das auch als Root machen..

    Wäre jemand so freundlich mir mit der notwendigen Befehlsfolge auszuhelofen?

    Gruss

    Vipercall

  8. mkfs -t vfat /dev/sda1 #7
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hai

    @ vipercall

    Eigentlich werden vorhandene Windowspartitionen doch automatisch als weitere Festplatten angezeigt.
    War jedenfalls bisher bei jeder Suseinstallation, seit 7.2 von mir so.
    Auf NTFS-Partitionen hast du allerdings nur als Root Zugriff (glaub ich) und dann auch nur lesend.
    Allerdings hat sich da vor Kurzem was getan.
    Auf www.bitdefender.com gibt es eine LiveCD, die angeblich auch schreibenden Zugriff erlaubt.
    Hab ich aber noch nicht getestet.

    so long

  9. mkfs -t vfat /dev/sda1 #8
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ja, schon richtig, hatte aber meine Save Platte vor der Linux Installation abgehängt......;-))

    Wie kann ich sie also jetzt mounten...?

    :cb
    Vipercall


mkfs -t vfat /dev/sda1

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.