SAMBA und Kontingent?

Diskutiere SAMBA und Kontingent? im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; Hi ihr :) ich benutze SUSE 10.1. Und habe mir eine gaaanz einfache SAMBA Freigabe eingerichtet, das heist USER können ihre Freigaben selber verwalten usw. ...



 
  1. SAMBA und Kontingent? #1
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard SAMBA und Kontingent?

    Hi ihr :)

    ich benutze SUSE 10.1. Und habe mir eine gaaanz einfache SAMBA Freigabe eingerichtet, das heist USER können ihre Freigaben selber verwalten usw. Das alles ohne Passwort und auch die Anmeldung von seitens WIN erfolgt ohne Passwort und ohne Profile soweit ich weiss. Der rechner ist kein DC die Arbeitsgruppe ist selbe wie im Win und localen Master gibt es keinen.

    Das ganze konfiguriere ich mit der remoteartigen Konfiguration SWAT (127.0.0.1:901) für localhost.

    Sache ist, als root habe ich eine Freigabe die da "Datentausch" heist erstellt. Benutzer können darin schreiben erstellen löschen und tun und machen, wie sie wollen. (Ist in dem Fall auch Sinn und Zweck der Sache.) Nur ich würde dabei gerne ein Datenträgerkontingent festlegen. Sagen wir 3 GB, damit mir die Platte nicht schädigend vollgekracht wird.

    Kann mir jemand helfen wie ich ein Datenträgerkontingent bei SUSE einrichte? Geht das überhaubt mit den von mir verwendeten Freigabeeinstellungen?

    wenn ihr Infos braucht um mir helfen zu können, sagt bescheid.

    Vielen Dank schon mal

    gruss

    R

  2. Standard

    Hallo revealed,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SAMBA und Kontingent? #2
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Das kannst Du mit der quota-Funktion fürs Dateisystem und dann entsprechende Option in der Samba-Conf setzen erreichen.
    Erstmal entsprechendes Material für das Dateisystem nachinsten. Dann sollte aktuelles Samba geholt und neu installiert werden mit der Option --with-quotas.
    Danach rennt alles wie von Geisterhand...;-)....wenn Du dann noch die Datei \etc\quota.conf entsprechend editiert hast....

  4. SAMBA und Kontingent? #3
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    Hi danke für die schnelle Antwort :)

    habe gerade mal quota und devel installiert. Aber ich hab grad wieder ein wenig probs, Verbindung zum updateserver zu bekommen...

    ich meld mich dann nochmal :)

  5. SAMBA und Kontingent? #4
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    sodele ;)

    jetzt hilf bitte nem noob :p

    ... jetzt hab ich die quotas Pakete, aber ich weiss nicht wie man damit umgeht.

    Kann ich das irgendwie im SWAT einstellen? Oder nur über die Bash? Oder muss ich da noch einen Dienst aktivieren? Gibt es für quota ein GUI?

    Die SUSE Kernel haben quota Support - so viel ist mir schon klar.

    Und wohl auch, das man mit quota wohl eine Umgebungsvariable setzen kann.

    Und das es einen Befehl namens quota-tool gibt?

    und #man quota
    hab ich auch schon kurz überflogen.

    Kannst du mir eine kurzes Zauberwort sagen, mit dem ich kurz Datentausch auf 3 GB für alle Ausser "root" stellen kann? Ich hab auch nicht wirklich viele Benutzer oder so und auch kein AD also die Freigabe erfolgt bei mir ja auf Resource. Also ausser root währ cool, weil der ist ja *letzte Rettung*

    hmm Fragen über Fragen.

    und mein Datentausch ist auch kein Laufwerk im sinne von Laufwerk. Also es ist ein Ordner. Aber kann ich einen Ordner in die mtab einfach so eintragen?

    *ich werd nich schlau*

    +++ *merke: Niemals die Standardfreigaben von Samba killen um eigene zu erstellen ^^ * ++

    ich bin schon voll am rumpfuschen hier...

    moa:~ # mount -t nfs moa:/Datentausch /Datentausch
    und editierte:
    etc/fstab:

    /moa:/Datentausch /Datentausch nfs nodev,nolock 0 0
    Aber wenn ich das ding dann im NFS freigebe dann wird es zwar angezeigt aber es kommt von seitens Windows Client als auch auf meiner Linux Kiste wenn ich auf die Resource aus dem - [Arbeitsplatz (SUSE) bzw Netzwerkumgebung (Windows)] - heraus zugreife, das ich keinen Zugriff darauf habe wegen der Berechtigung.

    Jedoch wird die NFS Freigabe ja auch via Samba freigegeben und da kann ich zugreifen wie gewollt :S

    Woran liegt das mit NFS? Also Firewall ist eingestellt für Samba und NFS weil ohne den fstab eintrag mit Standardeinstellungen ging es... warum jetzt auf einmal nicht mehr? IPSEC Support ist auch ein auf einmal :S

    Und die Datei quota.conf habe ich nicht aber quota ist sehr sicher drauf also laut

    rpcinfo -p
    Ok neuer versuch:

    cat /proc/filesystems
    nodev nfs
    nodev nfs4
    und fstab:

    moa:/Datentausch /Datentausch nfs nodev,nolock,rw,bg 0 0
    erfolg: "bg" bringt, das der Mountversuch backgroundet und es dann wenn er oben ist klappt.
    "rw" bringt lesen und schreiben. Sache ist folgende: Jetz hab ich Zugriff vom Linux und Windows aus auf die Samba shares. - Aber "NFS" klappt vom Linux Client aus nur mit Lesen und vom Windows client nur mit. *explorer.exe neustarten :S

    wasn nu auf einma?

    /var/log:

    Importing Net File System (NFS)[mntent]: warning: no final newline at the end of /etc/fstab
    mount server reported tcp not available, falling back to udp
    mount: RPC: Program not registered
    mount: backgrounding "wild-thing:/Datentausch"
    done
    mount server reported tcp not available, falling back to udp
    mount server reported tcp not available, falling back to udp
    Starting Samba NMB daemon done
    ?
    ah :)

    rpm -Uhv *rpc*
    update **

    modprobe nfs :)
    im Runleveleditor
    *rpc -> JA
    *samba -JA
    * Swat -> JA
    *xinet -> JA
    Netzlaufwerk lässt sich verbinden von Windows und Linux (wobei Netzlaufwerk auf Linux liegt)
    Eingebunden in FSTAB.

    nochmal /var/log abchecken:

    doneActivating swap-devices in /etc/fstab...
    done[mntent]: warning: no final newline at the end of /etc/fstab
    [mntent]: warning: no final newline at the end of /etc/fstab
    done
    devpts on /dev/pts type devpts (rw,mode=0620,gid=5)
    [mntent]: warning: no final newline at the end of /etc/fstab
    Importing Net File System (NFS)[mntent]: warning: no final newline at the end of /etc/fstab
    mount server reported tcp not available, falling back to udp
    mount: RPC: Program not registered
    mount: backgrounding "moa:/Datentausch"
    done
    Was passtn da noch nicht? Und wie bekomm ich jetzt Quotas für das gemountete NFS Laufwerk?
    FFS??

    ah entweder tcp oder udp bei NFS servern also in der fstab dann udp oder tcp je nach Fehlermeldung eingeben und die kommt nicht mehr. Die kommt auch nur, weil es beides kann und SUSE sagt dann *moep ich nehm jetz tcp oder udp nur damit du s wissen tust.*

    fstab:*teste ?
    wild-thing:/Datentausch /Datentausch nfs nodev,nolock,rw,bg,udp 0 0
    ich geb auf! Lisa ist auch konfiguriert. Jetz bekomm ich halt die Meldungen beim hochfahren und peil keine quotas.


    gruss

    R


SAMBA und Kontingent?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

samba quota

samba kontingent
samba quotas
quota samba
samba quota howto
smb quota
samba kontingente
[mntent]: warning: no final newline at the end of etcfstab mount: unknown filesystem type usrquota
samba server quota
samba quota einrichten
quotas samba
smb quotas
quota mit samba
Kontingent XP samba
opensuse samba disk quota
linux kontingent benutzer
quota samba fstab options
os X Freigaben kontingentverwaltung
samba server kontingent
linux samba quotas
samba freigabe quota
default quota samba
samba windows kontigente

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.