SUSE und Conroe?

Diskutiere SUSE und Conroe? im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; Ich hätte da mal ein FetterIT´es Anliegen... ehm Wie schauts aus? sind Core2 Duo sachen SUSE tauglich? Und sind die Plattencontroller installierbar? *duck* gruss R...



 
  1. SUSE und Conroe? #1
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard SUSE und Conroe?

    Ich hätte da mal ein FetterIT´es Anliegen...

    ehm

    Wie schauts aus? sind Core2 Duo sachen SUSE tauglich? Und sind die Plattencontroller installierbar?

    *duck*

    gruss

    R

  2. Standard

    Hallo revealed,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SUSE und Conroe? #2
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Da es sich um einen "alten" Chipsatz handelt der schon vor dem C2D vorhanden war, ja, die Plattencontroller laufen. Hast Du nun ein bestimmtes Ding im Schädel wie z.B. Raidcontroller, da kann ich nix zu sagen da ich SCSI-RAID auf dem C2D-Sys nutze.

    Ansonsten habe ich keinerlei Merkwürdigkeiten feststellen können...bedeutet soviel wie, jepp, es funktioniert.

  4. SUSE und Conroe? #3
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    hrhr! :) *freu*

    habs gerade auch festgestellt :D

    hab mir die 64er10.1SUSEDVD - .iso gesaugt und unter XP64 eine Partition auf der Bestimmungsplatte mit paar gig für die ISO angelegt, den Inhalt der DvD reinkopiert und anschliessend von der DVD gebootet, dann die Installation von Festplatte gestartet, weil der ja die DVD sobald der Kernel gestartet ist mit dem Jmicron noch nicht kennen kann.

    Dann hab ich halt gleich von der ICH8 platte installiert, mich bissl mit you und yam auseinandergesetzt, die Realtek LAN in gang gebracht mit nem kleinen workaround

    (http://www.realtek.com.tw/downloads/...&Software=True und siehe http://www.linux-club.de/viewtopic.p...&highlight=p5b)

    und die 7900 GTX mit Dualhead Bigdesktop konfiguriert... das dingens schnurrt wie * herrlich*
    http://www.nvidia.de/object/linux_de.html

    Nur der Jmicron Controller macht mir auch mitm neuen kernel ein bisschen kopfzerbrechen, anscheinend wird das Modul geladen, SUSE meldet auch im Yast bei den Controllern es sei ein "Jmicron" --- auf der Jmicron homepage steht *Support linux* aber meine IDE DVD laufwerke -- die daran hängen kennt er scheinbar trotz neuer Kernel noch nicht.

    SATA II is ja eigendlich recht flott - ich komm damit momentan gut klar :D

    dazu hab ich das ding dann mittels dd für den bootloader von windows configuriert mit einer bin datei das den linux bootloader enthält und kann jetz schön mit Bootloader und SUSE arbeiten. eigendlich.

    also

    mount /dev/fd0 /media/floppy
    dd if=/sda/ of=/media/floppy/lilo.bin bs=512 count=1

    wobei sda meine linuxbootloaderplatte war bzw Win XP 64 "ist", welche ich jedoch mittels fixmbr und fixboot dann wieder auf windowsbootloader umgestellt hab. Anschliessend hab ich windows gebootet und den bootloader von der Diskette auf C:\ gelegt und dann die boot.ini vom XP editiert und unter Operatingsystems C:\linux.bin="SUSE" eingetragen. Quasi kann ich jetz vom XP bootloader auf den SUSE bootloader und vom SUSE bootloader auf den Windowsbootloader umschalten am anfang :p

    Nur das ich halt irgendwas beim Jmicron übersehen habe - oder der doch noch nicht ganz eingebungen ist?

    http://www.jmicron.com/JMB363.html
    Software
    • Support operation system :
    • Windows 2000 , Windows XP/2003 32/64 bit
    • FreeBSD
    • Fedora , Suse , Gentoo , Debian , Slackware , Ubuntu with Linux kernel 2.6.16 or above

    Und komischer weise...

    jedesmal wenn ich aus yast heraus Onlineupdate von gdgw göttingen starte meldet er mir einen Kernelpatch.. den hab ich aktuell aber schon drauf und er will ihn jedesmal installieren wenn ich update starte aber wenn ich dann beispielsweise bei dem panel das unten rechts ist auf detail klicke, wenn der patch fehlgeschlagen hat, steht da "*broken*" is da bei mir was kaputt in der Updatesoftware? Weisst du dazu was? das scheint anscheinend die selbe geschichte bei der treiberversion wie mit dem Microsoft windowsupdate für den JMB zu sein... wenn ich den Windowspatch im Windows installiere, hab ich auf einmal auch kein DVD mehr und irgend ein anderer controller wird erkannt als der ursprünglich fürs setup von diskette kopierte. Am linux läufts halt bissl anders...

    gruss.

    R

  5. SUSE und Conroe? #4
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    lol und vor lauter rumgespiele mit befehlen die in Fedora mit einer Kernel gehen die bei SUSE noch garned so erwähnt wurde, gleich mal SUSE abgeschossen *unbootbar* loel

    wenn jemand so weit kommt, der sollte eventuell auf einen Kernelpatch warten und daweil eventuell ein USB DvD verwenden oder ähnliches... jedenfalls hats der ABIT Serilell adapter von meinem Alten Mainboard am DvD Brenner auch nicht getan, im gegenteil die Kernel motzt seit her :D

    Aber ich glaub ich hab da was verlauten höhren das es nicht an USER einstellungen liegt... und wie s scheint ist der Treiber in *alpha7*? bei der aktuellen Kernel? oder hab ich mich da verschaut?

    all-generic-ide hat auch nicht geholfen, was ich in einem thread gefunden hatte-- betrifft eher Fedora und unbuntu? hab ich auch abgehakt.

    Werd mal nochma SUSE reparieren bei Zeit...

    Und wegen Jmicron heulen die Leute momentan distributionsweit was ich so gesehen hab.. viele haben den RTL Lan schon hinbekommen aber die Soundkarte scheint auch noch ein wenig zu rätseln auf zu geben. Nach sound hatte ich noch garned geschaut.

    eben doch ein bissl zu früh gefreut ....

    Gruss

    R


SUSE und Conroe?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.