Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?)

Diskutiere Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?) im Linux, BSD, Mac OS X & freie Betriebssysteme Forum im Bereich Software Fragen, Probleme, Support; [QUOTE] Oder ist es so, das der Bootsektor mit auf die Datenplatte gepackt werden kann? Das meinte ich damit ja, bei Mandrake war es bei ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 16 von 16
 
  1. Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?) #9
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    [QUOTE] Oder ist es so, das der Bootsektor mit auf die Datenplatte gepackt werden kann?

    Das meinte ich damit ja, bei Mandrake war es bei mir auch so, dass er den Bootloader auf den Datenteil gepackt hat.

    Ich denke mal die sauberste Lösaung ist allerdings /boot

  2. Standard

    Hallo styler_81,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?) #10
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Mal eine Frage dazu von einem Hardcore Linux :cl ...

    1) Verstehe ich es richtig, dass wenn ich von der entsprechenden Linux ( Suse) DVD/CD
    boote, es möglich ist die neuen Partitionen für LINUx einzurichten OHNE die bestehende WinXP Partition zu gefährden? ( eine einzelne Festplatte vorausgesetzt)

    2) Nach LINUX Installation startet mein System dann mit einem Bootloader
    der mich zur Auswahl zwischen XP und Linus auffordert?

    Sorry für diese grundsätzlichen Fragen, aber ich sowas von KEINE Ahnung von Linux bisher und würde mich schon geren an SuSE 9.0 versuchen.....



    Danke und Gruss


    Vipercall

  4. Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?) #11
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    zu

    1.) ja, das geht, und falls kein Platz zum Anlegen der Linux Partition ist, kann die Windows Partition verkleinert werden (auf jedenfall bei FAT32, NTFS weiss nicht...)

    2.) genau so ist es.

    gruss

  5. Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?) #12
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    es ist möglich, die Windows-Partition zu verkeinern.
    ABER:

    1. MACHE EINE DATENSICHERUNG (WIE bei ALLEN Plattenoperationen dies VORHER gemacht werden SOLL.......)

    2. MACH es NICHT mit der LinuX-CD. Sicher wirst Du die Tools da noch NICHT SO GUT kennen wie die bis dato eventuell unter Windows oder im "DOS-MODUS" genutzten Tools........bei einer "Fehlbedienung ist es dann wieder LinuX schuld, wenn Dein Windows nicht mehr da ist.......;-(....oder..??.....

    3. ALLE meine bisherigen LinuX-Installtionen haben 3 Partitionen:

    SWAP

    / (ROOT)

    /boot (BOOTKERNEL und LOADER....).....

    OHNE "/boot" habe ich noch keine Installation gesehen......

    MfG
    Fetter IT

    TIPP: Wenn man eine "Partition" /data anlegt dann kann man da die ganzen *.conf-Dateien VOR und NACH einer eventuellen Bearbeitung ablegen und vielleicht noch die eine odre andere Sache mehr.....sollte LinuX dann mal NICHT mehr starten, einfach NEU insten und den Bereich /data (oder wie auch immer.....) NUR MIT EINHÄNGEN UND NICHT FORMATIEREN. DANN hat man nach einer Installtion immer die CONF-Dateien wieder zur Hand und kann RUCK-ZUCK Serverdienste wie Sendmail oder Apache in Betrieb nehmen.....;-) ....SO dauert also ein "eventuelles" Recovery" 30 MINUTEN......macht DAS mal auf einem NT-Server.......lol....allein EXCHANGE neu einzurichten.....MINDESTENS eine WOCHE, bis vom "Unfall" NIX mehr zu merken ist......

  6. Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?) #13
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hoppsa....Danke für die ausführlichen Antworten....

    Habe schon dran gedacht bei der Gelegenheit mein XP neu aufzuspielen...
    Was macht denn zuerst Sinn aufzuspielen ?

    Bezüglich partitionieren....ähhhh keine Ahnung unter Win lol

    Richtet mir Linux beim Start von DVD/CD bei Bedarf die 3 Partitionen ein?

    Festplatte läuft als NTFS, genau wie meine Sicherungsplatte. Funktioniert das dann
    mit Linux?

    Habe mir eben nochmals die Suse Homepage angeschaut und denke das die Personal
    Version für mich völlig ausreichend ist....es sei denn ich bräuchte als Newbie unbedingt das Admin Buch.....smile

    keine Sorge das waren vorerst die letzten Fragen....danach will ich es HABEN :ed


    Gruss & :cb


    Vipercall

  7. Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?) #14
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    hi,

    ein backup solltest du auf jeden fall vorher machen :-)

    Du kannst Suse 9.0 dann ohne Probleme von CD oder DVD booten und installieren, das Partitionieren und verkleinern der NTFS-Partition übernimmt das Installationsprogramm. Du mußt nur angeben, wieviel GB Du für Linux verwenden willst. Schau mal unter:

    http://www.suse.de/de/private/products/sus...w_features.html

    http://www.suse.de/de/private/products/sus...386/linwin.html

    Die Installation ist genauso einfach wie eine Windows Installation - wenn Deine Hardware unterstützt wird. Bei manchen Sound und Netzwerkkarten kann's da schon Probleme geben, ich würde es an Deiner STelle einfach mal ausprobieren. Es ist wirklich toll!


    Gruss

  8. Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?) #15
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Dann werde ich es angehen...... :cb

    Danke für Eure prompte Hilfe wie immer


    Gruss

    Vipercall

  9. Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?) #16
    Hardware - Junkie Avatar von heuchler

    Mein System
    heuchler's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 4200+
    Mainboard:
    MSI K9N Sli Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2 GB Kit G.Skill DC
    Festplatte:
    7x Samsung, 1,05TB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7900GTX
    Soundkarte:
    onBoard
    Monitor:
    BenQ FP937s
    Gehäuse:
    Chieftec LCX
    Netzteil:
    Enermax 550W
    3D Mark 2005:
    0,24821
    Betriebssystem:
    SuSE 9.3 Prof 64 Bit / Win XP Prof SP2
    Laufwerke:
    NEC DVD Brenner

    Standard

    / bildet die "Wurzel" des Dateisystems (root)
    /boot bootmanager, UNIXKernel der vom Bootmanager gestartet wird
    /bin Abk. für Binaries un beinhaltet die Dienstprogramme wie sh, cp, login, mount etc..
    /dev enthält die sämtlichen gerätedateien wie z.B. von gesamter Systemperipherie
    /etc Config und Datenbank Files.. also für die Systemkonfig zuständig
    /home Sowat wie Eigene Dateien... also "HEIMAT" verzeichnis
    /lib Standard --Llibraries
    /proc tjo... wie erklären?! Da sind alle Linux Spezifischen System Variablen drin. Sowat wie Statisktik über die versens´deten und empfangenen pakete über TCP/IP
    /sbin Systemverwaltungstools
    /tmp Temporäre Dateien Ordner.. eigentlivh sowat wie TEMP bei Windoof
    /usr Anwendungsprogramme wie X11 oder Office oder sowat halt...
    /var ... kA muss ich passen.. cih glaube(!!) soweit ich mich erinnern kann auch sowas wie Temp Ordner...

    Ich hoffe ich konnte helfen.

    Bei Falschangaben Meinerseits bitte ich um Berichtigung.

    grüße,

    Daniel


Suse Linux 9.0 5 CD´s (Inhalte?)

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.