Boot.ini bearbeiten

Diskutiere Boot.ini bearbeiten im Microsoft Windows 95, 98, ME, NT, 2000 Forum im Bereich Microsoft Betriebssysteme; Hab mal ne ganz doofe Frage :D Und zwar: Nach Mainboardwechsel ohne Win-Neuinstallation (wollte das net schon wieder machen, musste erst letzten Monat sein) hab ...



 
  1. Boot.ini bearbeiten #1
    Volles Mitglied Avatar von Noir

    Mein System
    Noir's Computer Details
    CPU:
    E6700@3,4 - 1.36V, 31/51°C / Thermalright SI-128SE
    Mainboard:
    Asus P5B Deluxe WiFi +Thermalright HR-09 / HR-05
    Arbeitsspeicher:
    4x 1 GB OCZ DDR2-800 @ 4-4-4-12 + OCZ XTC @ 6V
    Festplatte:
    250 GB Samsung SP2514N - 160 GB Hitachi T7K250 - 500 GB Seagate Barracuda 7200.11
    Grafikkarte:
    Powercolor Hd 4870 @ 840/1200
    Soundkarte:
    X-Fi Fatal1ty
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 226CW
    Gehäuse:
    Antec P160 + Volldämmung
    Netzteil:
    BeQuiet! Dark Power Pro 530W
    Betriebssystem:
    Vista Ultimate
    Laufwerke:
    LG HL-DT-ST GSA H10N
    Sonstiges:
    OCZ XTC, Thermalright HR-05 + HR-09, Scythe Kama Meter

    Standard Boot.ini bearbeiten

    Hab mal ne ganz doofe Frage :D

    Und zwar: Nach Mainboardwechsel ohne Win-Neuinstallation (wollte das net schon wieder machen, musste erst letzten Monat sein) hab ich nen zweiten Eintrag in der Boot.ini.


    Die sieht nun so aus:

    [Boot Loader]
    Timeout=5
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOW S
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Micro soft Windows XP Professional" /fastdetect /NoExecute=OptIn /usepmtimer
    C:\$WIN_NT$.~BT\BOOTSECT.DAT="Microsoft Windows XP Professional Setup"
    Kann ich den zweiten Eintrag (XP Setup, das fette) einfach so rausnehmen? Hab mich damit noch nie beschäftigt :) Alternativ setze ich eben die 5 sek auf 0 sek, dann hab ich auch Ruhe, das wär aber wieder pfusch :)

  2. Standard

    Hallo Noir,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Boot.ini bearbeiten #2
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    also das sieht ähnlich wie ein Starteintrag für einen vorher in Dateiformat gepressten Bootsector einer Linux Distri aus.

    Also ich hab den Bootsector vom Linux immer in eine Date gepackt, diese dann Bootsect.bla benannt und nach C:\ kopiert um diesen Bootloader dann eben in den Windowsbootloader zu integrieren.

    meine boot.ini sieht momentan ohne Linux so aus:

    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOW S
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Micro soft Windows XP Professional" /fastdetect /PAE /NoExecute=OptOut
    Wobei der "PAE" schalter relativ nutzlos währe ;) Den hab ich aber aus bestimmten Gründen drin. Bitte nicht fragen :p

    Ich gehe davon aus, dass du die fette Zeile bei dir ohne Probs löschen kannst.

    In der boot.ini würde folgende Zeile für Windows XP stehen bei mir:

    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Micro soft Windows XP Professional" /fastdetect /PAE /NoExecute=OptOut
    Wobei (multi disk rdisk partition) den physikalischen Ablageort der Partition beschreiben. Und "[Windows=""]" Sagt eben wie die Zeile dann im Bootloadermenü heisst und aussieht. (Fastdetect und NoExecute=) usw sind einfach weitere Schalter.

    Auf der Microsoft Homepage kannst du dich darüber im detail schlau machen.

    Aber zur Sicherheit schau doch mal nach, ob auf deiner Festplatte eine Datei namens Bootsect.dat liegt

    folge dem Pfad:
    C:\$WIN_NT$.~BT\BOOTSECT.DAT

    Also C:\ dann ins WIN_NT Vezeichnis und schaue ob dort Bootsect.dat zu finden ist, oder irgendwo auf der Festplatte.

    Dazu sicherheitshalber geschützte und systemdateien einblenden lassen.
    Vielleicht kommst du dem dort auf die Schliche. Auf Anhieb wüsste ich nicht genau, welches Programm das angelegt haben könnte.

    Eventuelle Sicherheitssoftware oder Backupsoftware oder Life Boot CDs?
    Oder hast du auf einer Partition ein Windowssetup herumliegen, das du mit dem Schalter laden kannst?

    um einen neuen Bootloader zu integrieren könnten Reperaturkonsole Befehlehilfreich sein, wie:

    Fixboot
    Fixmbr

    gruss

    R

  4. Boot.ini bearbeiten #3
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Noir

    Mein System
    Noir's Computer Details
    CPU:
    E6700@3,4 - 1.36V, 31/51°C / Thermalright SI-128SE
    Mainboard:
    Asus P5B Deluxe WiFi +Thermalright HR-09 / HR-05
    Arbeitsspeicher:
    4x 1 GB OCZ DDR2-800 @ 4-4-4-12 + OCZ XTC @ 6V
    Festplatte:
    250 GB Samsung SP2514N - 160 GB Hitachi T7K250 - 500 GB Seagate Barracuda 7200.11
    Grafikkarte:
    Powercolor Hd 4870 @ 840/1200
    Soundkarte:
    X-Fi Fatal1ty
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 226CW
    Gehäuse:
    Antec P160 + Volldämmung
    Netzteil:
    BeQuiet! Dark Power Pro 530W
    Betriebssystem:
    Vista Ultimate
    Laufwerke:
    LG HL-DT-ST GSA H10N
    Sonstiges:
    OCZ XTC, Thermalright HR-05 + HR-09, Scythe Kama Meter

    Standard

    Ja, so ähnlich - dort liegt ein Windows-Setup rum - weiss der Geier, wo das herkommt. Ist auch nur 6 MB gross.

    Zustandegekommen ist das folgendermassen:

    Hab das Mainboard gewechselt, wollte aber net schon wieder Windows neu installieren - war auch nicht so zwingend nötig, finde ich, der Chipsatz ist schliesslich der gleiche geblieben ( MSI K8T Neo 2F 2.0 -> Abit AV8 3rd Eye , beide VIA K8T800pro) , eigentlich hat sich nur der Netzwerktreiber geändert. Also hab ich vorher nur über den Gerätemanager sämtliche Chipsatztreiber, Netzwerktreiber etc deinstalliert, hab nochmal in der Registry aufgeräumt etc, dann statt Neustart den Rechner runtergefahren, Board getauscht, wieder hochgefahren. Beim hochfahren wollte er dann die XP-CD haben, hat er bekommen. Windows da, alle Treiber installiert, Neustart - und dann hatte ich mein Bootmenü, in dem ich eben jenes Setup starten kann.

    Zur Not würde ich halt einfach das Timeout auf 0 sek setzen, dann störts mich auch nicht mehr und es ist keine Verzögerung beim booten da. Ist aber natürlich keine sonderlich elegante Lösung ;)

  5. Boot.ini bearbeiten #4
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Den Eintrag kannste ruhig löschen. Er stammt von einer angefangenen XP-Installation. Danach einfach booten und evola, alles ohne Pfusch...

  6. Boot.ini bearbeiten #5
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Noir

    Mein System
    Noir's Computer Details
    CPU:
    E6700@3,4 - 1.36V, 31/51°C / Thermalright SI-128SE
    Mainboard:
    Asus P5B Deluxe WiFi +Thermalright HR-09 / HR-05
    Arbeitsspeicher:
    4x 1 GB OCZ DDR2-800 @ 4-4-4-12 + OCZ XTC @ 6V
    Festplatte:
    250 GB Samsung SP2514N - 160 GB Hitachi T7K250 - 500 GB Seagate Barracuda 7200.11
    Grafikkarte:
    Powercolor Hd 4870 @ 840/1200
    Soundkarte:
    X-Fi Fatal1ty
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 226CW
    Gehäuse:
    Antec P160 + Volldämmung
    Netzteil:
    BeQuiet! Dark Power Pro 530W
    Betriebssystem:
    Vista Ultimate
    Laufwerke:
    LG HL-DT-ST GSA H10N
    Sonstiges:
    OCZ XTC, Thermalright HR-05 + HR-09, Scythe Kama Meter

    Standard

    Super, danke Dir.


Boot.ini bearbeiten

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.