System friert ein

Diskutiere System friert ein im Microsoft Windows 95, 98, ME, NT, 2000 Forum im Bereich Microsoft Betriebssysteme; hi, ich habe jetz seit ca. 4 wochen nur noch SATA festplatten zu laufen und auf einer natürlich xp home drauf. jetz kommt es manchmal ...



 
  1. System friert ein #1
    Mitglied Standardavatar

    Mein System
    FirstSergeant's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 965 (4x 3,4 GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte 880GM-UD2H
    Arbeitsspeicher:
    2x 4 Gb Corsair PC3-10700 (667 MHz)
    Festplatte:
    Western Digital WD800JD (80 GB); Seagate ST500DM002-1BD142 (500 GB)
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce 8600 GT
    Monitor:
    Hanns.G HX191D 19"
    Gehäuse:
    Cooltek K2 Rev. C
    Netzteil:
    XFX Core Edition PRO 550W
    Betriebssystem:
    Windoof 7, 64 Bit
    Laufwerke:
    ASUS DRW-24B3ST (DVD-Brenner)

    Standard System friert ein

    hi,

    ich habe jetz seit ca. 4 wochen nur noch SATA festplatten zu laufen und auf einer natürlich xp home drauf.
    jetz kommt es manchmal vor, dass wenn ich den pc starte und ich auf den desktop gelange, wo er dann die autostart programme startet, dass der ganze pc so zu sagen einfriert.
    er reagiert auf nichts mehr, keine tasten gehen mehr, die maus bewegt sich auch nicht.

    ich kann aber z.b. groß und kleinschreibung verändern, also die tastatur scheint irgendwie teilweise noch aktiv zu sein (d.h. die leuchtioden von der tastatur von num lock, caps lock und scroll lock kann ich noch an bzw. ausmachen)
    und der pc reagiert auch wenn ich den resetknopf drücke. daraus schließe ich, dass nicht alles voll blockiert ist, sonst würde ja sogar das nicht funktionieren..

    habt ihr ein rat?
    ich starte beim autostart meinen virenscanner von trend, icq und das wars auch schon (also natürlich wird noch von nvidia und so was mitgestartet...)

  2. Standard

    Hallo FirstSergeant,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. System friert ein #2
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Anderes Netzteil probieren, die LC-(No)Power (und andere Billigdinger) sind bekannt für solche Probleme, die meist durch instabile Spannungen verursacht werden.

  4. System friert ein #3
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    FirstSergeant's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 965 (4x 3,4 GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte 880GM-UD2H
    Arbeitsspeicher:
    2x 4 Gb Corsair PC3-10700 (667 MHz)
    Festplatte:
    Western Digital WD800JD (80 GB); Seagate ST500DM002-1BD142 (500 GB)
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce 8600 GT
    Monitor:
    Hanns.G HX191D 19"
    Gehäuse:
    Cooltek K2 Rev. C
    Netzteil:
    XFX Core Edition PRO 550W
    Betriebssystem:
    Windoof 7, 64 Bit
    Laufwerke:
    ASUS DRW-24B3ST (DVD-Brenner)

    Standard

    weßhalb ich mich wunder ist eben, dass das als ich noch meine ide platten hatte nie vorgefallen ist.
    und da hatte ich auch schon das NT.

    wenn mir einer ein gutes netzteil zeigen kann, was für mein system locker reicht und unter 20€ kostet, dann hole ich mir gerne ein neues, aber sonst siehts im moment echt nich danach aus als wenn in nächster zeit ein neues in mein pc kommt :-(

  5. System friert ein #4
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    FirstSergeant's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 965 (4x 3,4 GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte 880GM-UD2H
    Arbeitsspeicher:
    2x 4 Gb Corsair PC3-10700 (667 MHz)
    Festplatte:
    Western Digital WD800JD (80 GB); Seagate ST500DM002-1BD142 (500 GB)
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce 8600 GT
    Monitor:
    Hanns.G HX191D 19"
    Gehäuse:
    Cooltek K2 Rev. C
    Netzteil:
    XFX Core Edition PRO 550W
    Betriebssystem:
    Windoof 7, 64 Bit
    Laufwerke:
    ASUS DRW-24B3ST (DVD-Brenner)

    Standard

    ich habe da mal noch eine frage, gibt es ein programm, womit man mögliche stromschwankungen den tag über aufnehmen kann?
    also wenn ich den pc anhab, dass diese prog. dann schwankungen aufzeichnet und nach meinetwegen nen paar stunden kann ich dann gucken ob welche oder wieviel schwankungen auftraten

  6. System friert ein #5
    Foren-Guru Avatar von Gipse

    Mein System
    Gipse's Computer Details
    CPU:
    AMD x2 3800+ @ 2700MHz (Wakü)
    Mainboard:
    DFI Lanparty Ultra-D nF4
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Samsung UCCC @ 245MHz
    Festplatte:
    2 x Seagate Barracuda 7200.10 250GB 16MB SATA II Raid0
    Grafikkarte:
    Nvidia 7950 GX2
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster X-Fi XtremeMusic
    Monitor:
    Daewoo 19" CRT
    Gehäuse:
    Chieftec Big Mesh
    Netzteil:
    be quiet! StraightPower 600W
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    XP Pro SP2, Vista Business, Ubuntu 7.04

    Standard

    Zitat Zitat von FirstSergeant Beitrag anzeigen
    ich habe da mal noch eine frage, gibt es ein programm, womit man mögliche stromschwankungen den tag über aufnehmen kann?
    also wenn ich den pc anhab, dass diese prog. dann schwankungen aufzeichnet und nach meinetwegen nen paar stunden kann ich dann gucken ob welche oder wieviel schwankungen auftraten
    Hiermit geht das:
    MotherBoard Monitor 5.3.7.0 - Freeware - ZDNet.de, Downloads, Tuning, Diagnose
    Schon etwas älter, aber imer noch gut. Speedfan müsste das auch können:
    Almico's Home Page
    mfg
    Gipse

  7. System friert ein #6
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    FirstSergeant's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 965 (4x 3,4 GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte 880GM-UD2H
    Arbeitsspeicher:
    2x 4 Gb Corsair PC3-10700 (667 MHz)
    Festplatte:
    Western Digital WD800JD (80 GB); Seagate ST500DM002-1BD142 (500 GB)
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce 8600 GT
    Monitor:
    Hanns.G HX191D 19"
    Gehäuse:
    Cooltek K2 Rev. C
    Netzteil:
    XFX Core Edition PRO 550W
    Betriebssystem:
    Windoof 7, 64 Bit
    Laufwerke:
    ASUS DRW-24B3ST (DVD-Brenner)

    Standard

    also speedfan habe ich ja aufn pc, aber da kann man sich doch nur die spannungen ansehen, nicht irgendwelche schwankungen oder das ganze über ein zeitraum aufzeichen.

    und dieses andere tool, das scheint mein Mainboard nicht zu kennen.... ich habe ein Abit KN8 SLI und das steht auch nach einem update nicht drin


System friert ein

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.