Virtueller Speicher

Diskutiere Virtueller Speicher im Microsoft Windows 95, 98, ME, NT, 2000 Forum im Bereich Microsoft Betriebssysteme; hi habe eine frage an euch: und zwar ich habe 2 gb arbeitsspeicher im rechner,jetzt wollte ich wissen auf wieviel mb ich die anfangsgrösse bzw ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 12
 
  1. Virtueller Speicher #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Virtueller Speicher

    hi

    habe eine frage an euch:
    und zwar ich habe 2 gb arbeitsspeicher im rechner,jetzt wollte ich wissen auf wieviel mb ich die anfangsgrösse bzw die maximumgrösse einstellen muss um optimale leistung zu haben...
    habe gehört das dieser 2.5- 3 mal so gross sein sollte.


    mfg rorloc

  2. Standard

    Hallo Rorloc,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Virtueller Speicher #2
    Volles Mitglied Avatar von Sedit

    Mein System
    Sedit's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3200+
    Mainboard:
    ASUS A8N-SLI Premium
    Arbeitsspeicher:
    1024 MB Samsung
    Festplatte:
    Samsung 80 GB und Maxtor 40 GB
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon x800 XL
    Netzteil:
    Levicom 450 Watt
    Betriebssystem:
    WinXP
    Laufwerke:
    Samsung 16x DVD + Yamakawa DVD-Brenner

    Standard

    So 3 GB sollten okay sein...bei mir läuft damit alles wunderbar. Leg aber immer eine feste Auslagerungsdatei an, egal wie groß sie dann letztendlich sein soll!

  4. Virtueller Speicher #3
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Ich habe auch 2GB RAM und benutze folgende Einstellungen:

    1) Min- und Max-Größe der Auslagerungsdatei(swapfile) ist 1GB.
    2) Ort ist NICHT auf der Systemplatte.

    zu 1):
    Gleiche Min- und Max-Größe, damit die Größe nicht verändert werden muss, was unnötige Festplattenzugriffe bedeutet.
    Größe 1GB, weil mehr als insgesamt 3GB Speicher von keiner Kombination an Programmen(die ich benutze), verbraucht wird.

    zu 2):
    Nicht auf der Systemplatte, weil im Falle eines Zugriffs auf das swapfile(was nur in einem Ladevorgang passieren kann!), der programmbedingte Ladevorgang nicht noch zusätzlich ausgebremst wird, sondern swapfile und Ladevorgang parallel ablaufen.


    -> Besser geht's wohl kaum, abgesehen von der Größe des swapfiles. Da lasse ich noch gern mit mir reden...

  5. Virtueller Speicher #4
    Volles Mitglied Avatar von Sedit

    Mein System
    Sedit's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3200+
    Mainboard:
    ASUS A8N-SLI Premium
    Arbeitsspeicher:
    1024 MB Samsung
    Festplatte:
    Samsung 80 GB und Maxtor 40 GB
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon x800 XL
    Netzteil:
    Levicom 450 Watt
    Betriebssystem:
    WinXP
    Laufwerke:
    Samsung 16x DVD + Yamakawa DVD-Brenner

    Standard

    Ich nahm immer an , dass sie auf einer Platte mit dem System liegen sollte, damit nicht immer bei der Kommunikation hin und her geschaltet werden muss.

    Bei der Größe kommt es ja wohl stark auf die Masse des RAMs an, oder? Bei mir haben die 3 GB zum Beispiel bei Vampire Bloodlines ordentlich was gebracht.

  6. Virtueller Speicher #5
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Zitat Zitat von Sedit
    Ich nahm immer an , dass sie auf einer Platte mit dem System liegen sollte, damit nicht immer bei der Kommunikation hin und her geschaltet werden muss.
    Nein, das "Hin- und Herschalten" ist kein Problem für den IDE-/SATA-Controller.
    Warum es sinnvoll ist, System und swapfile zu trennen, beschreibe ich ja oben.


    Zitat Zitat von Sedit
    Bei der Größe kommt es ja wohl stark auf die Masse des RAMs an, oder? Bei mir haben die 3 GB zum Beispiel bei Vampire Bloodlines ordentlich was gebracht.
    Die Größe ist doch mit 2GB vorgegeben, siehe Ausgangsposting.
    Der Threadersteller fragt NICHT nach einem allgemeinen, sondern einem speziellen Rat!

  7. Virtueller Speicher #6
    Volles Mitglied Avatar von Sedit

    Mein System
    Sedit's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3200+
    Mainboard:
    ASUS A8N-SLI Premium
    Arbeitsspeicher:
    1024 MB Samsung
    Festplatte:
    Samsung 80 GB und Maxtor 40 GB
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon x800 XL
    Netzteil:
    Levicom 450 Watt
    Betriebssystem:
    WinXP
    Laufwerke:
    Samsung 16x DVD + Yamakawa DVD-Brenner

    Standard

    Der Threadsteller...aber ich frage in meinem Post ja selbst. Weil ich da immer viele auseinander gehende Meinung lese...

  8. Virtueller Speicher #7
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Ich würde bei dir höchstens 2GB einstellen, dann kommst du nämlich auch auf die insgesamt 3GB, die ich benutze.

    Mehr bringt sowieso nichts, weil dein System beim Füllen eines 2GB swapfiles schon fast "stirbt". Programme, die noch mehr RAM-Bedarf haben, sind quasi nicht ausführbar auf der Maschine...

  9. Virtueller Speicher #8
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Bei 2GB RAM wäre eine festlgelegte Auslagerungsdatei von 786MB oder 512MB auch noch vollkommen ausreichend.

    Wenn es wirklich mal eng werden sollte, dann meldet Windows eh von selbst, daß nicht genug Platz ist und die Auslagerungsdatei automatisch vergrößert wird.
    Sowas dürfte bei 2GB RAM aber wohl nie passieren.


Virtueller Speicher

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.