Win98 und 512MB

Diskutiere Win98 und 512MB im Microsoft Windows 95, 98, ME, NT, 2000 Forum im Bereich Microsoft Betriebssysteme; Hi! Ich muss nochmal das thema ansprechen weil ichs einfach nicht raffe. Kann win98se nun 521MB ram verwalten oder nicht? es zeigt mir meine 512MB ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10
 
  1. Win98 und 512MB #1
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    Hi!

    Ich muss nochmal das thema ansprechen weil ichs einfach nicht raffe. Kann win98se nun 521MB ram verwalten oder nicht? es zeigt mir meine 512MB an, ok. OperationFlashpoint zeigt mir nur 256MB an. wenn ich die graphics apperture size im bios auf 256MB stelle ist ein 386er schneller als mein TB. auf 128MB apperture size funzt alles. also werden die 512MB unterstützt oder nicht und wenn ja was mache ich falsch???

    vielen dank!

    (Geändert von knightswift at 2:04 - 29. September 2001)

  2. Standard

    Hallo Knighty,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Win98 und 512MB #2
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Windows9x verwaltet bis zu 4GByte. Ab 512 MByte kann der VCache.VxD probs machen, vor allem bei großen AGP-Aperature-Size-Einstellungen im BIOS. Die Aperature-Size, die du im BIOS einstellst, muß das OS dann auch irgendwie freihalten/schnell frei machen, falls es wirklich mal gebraucht wird (bis jetzt nur für 3DMark2000 und 3DMark2001 - kein Spiel hat sooo große/viele Texturen, daß sie nicht ins GraKa-RAM passen würden).
    Und wenn Texturen ausgelagert werden müssen, übernimmt das der GraKatreiber/AGP-Port-Treiber des OS'ses - unabhängig von der BIOS-Einstellung.
    Will sagen, im BIOS lieber einen kleinen Wert einstellen (64MB) oder sogar ganz auf 0 setzen.

  4. Win98 und 512MB #3
    Computer Doktor
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    hx! bleibt die frage wieso mir OPF nur 256MB anzeigt?

  5. Win98 und 512MB #4
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Vielleicht stelle ich nun ne saublöde Frage:

    Windoof 98 erkennt zwar die 512 MB (ursprünglich 128 MB) doch irgendwie bemerke ich keine Leistungssteigerung. Der Aufbau generell gestaltet sich weiterhin sehr träge, ebenso der Aufruf von Anwendungen!
    Wenn ich mit o.g. Fragen einen Experten frage, dann meint dieser nur "Sie haben zu wenig Arbeitsspeicher".

    Nun habe ich aber 512 MB (höher gehts ja ohne Probs nicht mehr) und mein 1000-er AMD arbeitet in üblich träger Manier! Also was stimmt denn hier nicht??

    CU

    CelronUCC

  6. Win98 und 512MB #5
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Win9x (und ME)kann bis max. 512 MB RAM verwalten. D. h. leider nicht, daß alles davon genutzt wird! Mehr als 256 MB werden zwar "erkannt" und es mag auch so laufen, aber es werden definitiv nur 256 MB davon benutzt. Wenn mehr drin ist, verwendet Win9x trotzdem nur die 256 MB!!!

  7. Win98 und 512MB #6

  8. Win98 und 512MB #7
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Windows kann nur soviel RAM benutzen, wie es selbst groß ist (laufender Code). Ein laufendes Windows98 System mit Treibern bélegt etwa 50 bis 65 MByte RAM (je nach Umfang und Menge der Treiber und mitlaufender Programme). Und wenn man 256MByte oder 512MByte RAM einbaut werden vom laufenden Windows immer noch die 50 bis 65MByte belegt. Wie soll es dadurch schneller werden
    Es steht aber nun genügend freies RAM für Anwendungen und Daten zur Verfügung, so das die Wahrscheinlichkeit des Swappens (wenn das physikalische RAM mit gestarteten Anwendungen und seinen geöffneten Daten bis zum letzten Byte gefüllt ist) geringer wird bzw. daß durch das Ausbleiben des Swappens das System schneller wirkt/die Anwendungen flüssiger laufen.
    Windows9x verwaltet definitiv bis zu 4GByte (nur ab >512MB (bei großen AGP-Aperature-Size-Einstellungen im BIOS = eher Probs, da selbe Adressbereich wie VCache) gerät der VCache,VxD außer Kontrolle) - nur was davon gebraucht wird hängt in erster Linie von den offenen Dateien und den laufenden Anwendungen ab !

    Man kann sich Windows (und andere Programme) auch als Volumen vorstellen: Ein gestartetes Windows98 ist etwa 50 bis 65 Liter groß, passt also prima in einen 128-Liter Eimer. Wird nun ein Bildbearbeitungsprogramm gestartet (z.B. 20 Liter) und eine Bilddatei (z.B. 80 Liter) passt alles nicht mehr in den 128-Liter Eimer. Die Daten, die gerade nicht benötigt/bearbeitet werden, müssen in ein externes Behältnis umgepumpt werden, damit die neuen Daten platz im Eimer finden - denn nur dort können sie verändert werden. Nach der Veränderung können diese nun auf das Ausweichbehältnis (Platte) umgepumpt werden und die abgepumpten Daten wieder zurück in den Eimer, um dann diese zu verändern/bearbeiten. Diese bremsende Prozedur wäre nicht nötig, wenn der Eimer direkt 256 Liter groß gewählt worden wäre.
    Will sagen, wenn alles laufender Code (Windows und gestartete Anwendungen mit seinen Daten) in den RAM passt, kann es durch noch mehr RAM nicht schneller werden!

    (Geändert von StefanG at 22:52 - 30. September 2001)

  9. Win98 und 512MB #8
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    @Dr Freeman
    @ SchUFT Pinky
    @StefanG

    Danke für die Antworten!!
    Da sieht man es wieder mal, wo die eigentlichen Experten sind!!

    CU

    CelronUCC

    PS: Den RAM-Vergleich mit Eimern finde ich köstlich und sehr einleuchtend!!


Win98 und 512MB

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

windows 95 vcache.vxd

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.