windoes xp: system friert ständig ein

Diskutiere windoes xp: system friert ständig ein im Microsoft Windows XP, Media Center Edition, Server Forum im Bereich Microsoft Betriebssysteme; so, ich noob habe jetzt nochmal nachgesehen. isch abe gar keine gehäuselüfter. was meint ihr, ist es vielleicht eine gute idee mal einen einzubauen? übrigens ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 17
 
  1. windoes xp: system friert ständig ein #9
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von ricomat

    Standard

    so, ich noob habe jetzt nochmal nachgesehen. isch abe gar keine gehäuselüfter. was meint ihr, ist es vielleicht eine gute idee mal einen einzubauen?

    übrigens zeigt mit pc probe die folgenden spannungen an:
    +12V = 11,698
    +5V = 5,053
    *3,3V = 3,334

  2. Standard

    Hallo ricomat,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. windoes xp: system friert ständig ein #10
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    Zunächstmal - Wellcome auf Teccentral! :)

    Ein Gehäuselüfter, vorne reinblasend, würde jedenfalls nix schaden! *ggg* Ich glaube aber nicht das daß dein Problem ist. Spannungen schauen auch gut aus.

    Frage spielst du die DVD´s oder Mp3 Files vom DVD Laufwerk ab oder von der Festplatte?

    Gruß Michl :)

  4. windoes xp: system friert ständig ein #11
    Rekler
    Besucher Standardavatar

    Standard

    so, hab jetzt pc-probe installiert, zeigt mit im moment 49°C cpu und 32°C MB an.
    49°C? Gemessen bei Last oder normalem Betrieb? Sollten diese Temperaturen bei normalen Betrieb herrschen sind die viel zu hoch! Bei Belastung sind die dann bei 60°C oder vielleicht sogar noch höher! Das ist für eine Intel CPU viel zu hoch, max. 50°C bei Belastung!

    Ansonsten: Dein System friert schon immer beim abspielen von DVDs ein? Da hätte ichs sofort zum Händler zurückgegeben (falls es neukauf ist)

    Seit wann wird es den schlimmer? Hast du irgendwas am System verändert? Welches Netzteil hast du?

    mfg

  5. windoes xp: system friert ständig ein #12
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    trotzdem dürfte der pc nicht stehen bleiben, da die cpu ne schutzschaltung hast und sich bei überhitzung selber runtertaktet. wenn er zu heiss wird, der wird er nur extrem langsam (siehe versuch ohne Kühler bei THG)

    @ricomat mal memtest gemacht???

  6. windoes xp: system friert ständig ein #13
    ray
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Das ist für eine Intel CPU viel zu hoch, max. 50°C bei Belastung!
    Das halte ich jetzt für übertrieben. Wenn keine Gehäusebelüftung vorhanden ist, ist das OK! Bedenke doch auch, daß Intel CPUs eine interne Diode haben. Da müssen nicht noch mal bis zu 20 Grad dazuaddiert werden, wie bei AMD. Außerdem kann eine INTEL-CPU in der Regel nicht zu heiß werden. Sie schaltet die Leistung vorher runter, bzw der Rechner geht aus.

    Trotzdem sind die Temps ein wenig zu hoch für Idle-Modus. Aber daran liegts nun nicht.

    MfG

  7. windoes xp: system friert ständig ein #14
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von ricomat

    Standard

    beides: die dvd lief vom laufwerk und die mp3s von der festplatte.

  8. windoes xp: system friert ständig ein #15
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von ricomat

    Standard

    Originally posted by Steve123@20. März 2004, 12:48
    so, hab jetzt pc-probe installiert, zeigt mit im moment 49°C cpu und 32°C MB an.
    49°C? Gemessen bei Last oder normalem Betrieb? Sollten diese Temperaturen bei normalen Betrieb herrschen sind die viel zu hoch! Bei Belastung sind die dann bei 60°C oder vielleicht sogar noch höher! Das ist für eine Intel CPU viel zu hoch, max. 50°C bei Belastung!

    Ansonsten: Dein System friert schon immer beim abspielen von DVDs ein? Da hätte ichs sofort zum Händler zurückgegeben (falls es neukauf ist)

    Seit wann wird es den schlimmer? Hast du irgendwas am System verändert? Welches Netzteil hast du?

    mfg
    das problem bestand von anfang an, ist dann aber nach mehrmaligem neuinstallieren von xp neine weile nicht aufgetreten. ich hatte aber auch nicht viel dvd auf dem rechner gesehen.

    meinst du denn, dass es ein hardwareproblem ist. der rechner ist ein neukauf.

    edit: keine ahnung welches netzteil da drin ist, standrt 350 watt ding halt. das system habe ich nach dem kauf übrigens verändert. ein pci-modem und eine tv-karte eingebaut. aber daran kann das einfrieren wohl doch nicht liegen, oder?

    nach dem einbau des gehäuselüfters misst pcprobe übrigens nur noch 39°c BEI DER cpu; bis jetzt ist der fehler auch nicht mehr aufgetreten.
    memtest habe ich auch ne halbe stunde laufen lassen. da war bis jetzt auch nichts. ich mache, wenn ich zum fuba gehe mal einen längeren test :cb

  9. windoes xp: system friert ständig ein #16
    seb
    seb ist offline
    Hardware - Experte Avatar von seb

    Mein System
    seb's Computer Details
    CPU:
    Athlon 64 3200+ Venice @ 250*10
    Mainboard:
    DFI Lanparty NF4 SLI-DR
    Arbeitsspeicher:
    2*512 Crucial Ballistix @250 @ 2,5-2-2-8
    Festplatte:
    2*120GB Samsung SP1213C
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 6600GT PCI-e @ 590/1170MHz
    Monitor:
    LG Flatron L1710S
    Gehäuse:
    Antec P160 + diverses Modding
    Netzteil:
    Tagan Easycon TG430-U15
    Betriebssystem:
    Windows XP mit SP1, Linux MANDRIVA
    Laufwerke:
    Nec ND-3520AW DVD-Toaster

    Standard

    falls das PROB immer noch auftreten sollte dann bau mal in anderes NT rein wie es "Cmdr_Yogi" schon sagte....
    war dann bei mir auch nachdem ich noch meine AUDIGY drin hatte. mein NT war "zu klein". besorg dir mal in größeres wenns geht. ich nehm mal an das zu wenig spannung da ist obwohl die werte OK sind... oder bau mal alles raus was du nte brauchst und dann mach nochmal...

    mfg

    bb


windoes xp: system friert ständig ein

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.