WinXP prof. Vollversion?

Diskutiere WinXP prof. Vollversion? im Microsoft Windows XP, Media Center Edition, Server Forum im Bereich Microsoft Betriebssysteme; Zitat von Napsterkiller SO weit ich weiss sind die System Builder Versionen die version Mit denen auch komplett rechner installiert werden die man kaufen kann ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 15 von 15
 
  1. WinXP prof. Vollversion? #9
    Foren - Bewohner Avatar von Napsterkiller

    Mein System
    Napsterkiller's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 X2 5000+
    Mainboard:
    Asus M2N
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    Sata 160GB Samsung
    Grafikkarte:
    8800 GT
    Soundkarte:
    On Board
    Monitor:
    Viewsonic VP17b
    Gehäuse:
    Ultron...
    Netzteil:
    Be Quiet 430Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Home Premium
    Laufwerke:
    Plextor CD Brenner und Nec DVD Brenner

    Standard

    Zitat Zitat von Napsterkiller
    SO weit ich weiss sind die System Builder Versionen die version Mit denen auch komplett rechner installiert werden die man kaufen kann nur das man da immer nur die recorvery cd dabei ist .. kein support heisst glaub ich das man nur kein telefon support hat
    OEM versionen nannte man die auch mal

    vielleicht hilft dir das ja weiter
    http://www.microsoft.com/germany/par...emfsb/faq.mspx


    das meinte ich doch beim ersten post das die system builder cd dazu benutzt werden komplett rechner zu insten. aber die cd´s werden nicht mehr bei gelegt sondern nur noch recovery cd`s
    führer wurde halt noch die "system builder version" genannt auch OEM version dazu gelegt anstatt einer recovery cd



    muss zu geben vielleicht hab ich mich da auch ein bisschen unverständlich aus gedrückt

  2. Standard

    Hallo Der Duke,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WinXP prof. Vollversion? #10
    PC Schrauber Avatar von Adonay

    Mein System
    Adonay's Computer Details
    CPU:
    i7-4770K @stock
    Mainboard:
    AsRock Z87 Extreme 4
    Arbeitsspeicher:
    2x 8GB Crucial Ballistix Sport 9-9-9-24
    Festplatte:
    2x Samsung Evo 500GB
    Grafikkarte:
    Zotac GTX780 Amp! Edition
    Soundkarte:
    Realtek Alc1150
    Monitor:
    LG 24EB23PY-B / Hanns G HL195
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 540 Air
    Netzteil:
    bequiet Dark Power Pro 650W
    Betriebssystem:
    Windows 8.1 x64

    Standard

    @Napsterkiller

    Ich weiß jetzt was du meintest aber mal abgesehen davon:
    ich glaube nicht das die Fertigkisten wirklich installiert werden, die Platten werden bestimmt auf andere Weise bespielt wäre doch viel zu aufwendig...

  4. WinXP prof. Vollversion? #11
    Foren - Bewohner Avatar von Napsterkiller

    Mein System
    Napsterkiller's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 X2 5000+
    Mainboard:
    Asus M2N
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    Sata 160GB Samsung
    Grafikkarte:
    8800 GT
    Soundkarte:
    On Board
    Monitor:
    Viewsonic VP17b
    Gehäuse:
    Ultron...
    Netzteil:
    Be Quiet 430Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Home Premium
    Laufwerke:
    Plextor CD Brenner und Nec DVD Brenner

    Standard

    Zitat Zitat von Adonay
    @Napsterkiller

    ich glaube nicht das die Fertigkisten wirklich installiert werden, die Platten werden bestimmt auf andere Weise bespielt wäre doch viel zu aufwendig...

    Wird sicher auch so sein. das ein Beispiel rechner auf gebaut wird und installiert und die platte einfach nur noch geklont wird. oder irgendwie so.

    aber darauf kams ja net an wollte nur verdeutlichen was damit gemeint ist mit system builder version

  5. WinXP prof. Vollversion? #12
    Mouse - Schieber Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    ich glaub, das wird über microsoft windows embedded studio gemacht ...
    sprich, man setzt die konfiguration auf nem x-beliebigen pc auf, erstellt ein image und spielt es auf die platten ...

    so kann man auch (ala aldi) nur die benötigten treiber installieren, und nicht alle, wie auf ner kauf-version

  6. WinXP prof. Vollversion? #13
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    ehm..

    also soweit ich weiss, sind auch OEM Versionen an mindestens einen Teil der Hardware bzw Systemkomponente spätestens ab Aktivieren von XP gebunden.

    Bzw eigendlich im engeren Sinne, dachte ich, bekommt mann OEM Versionen nur in Verbindung mit neuer Hardware?

    Im grossen und ganzen solltest du darauf achten, den Lizenzaufkleber bzw das Lizenzlabel, welches deinen Code beinhaltet, sicher aufzubewahren.

    Kommt XP immernoch in der Plastikfolie? Weil der Aufkleber ist auf der Plastikfolie drauf gewesen. Bei vielen Versionen. Das ist natürlich ziemlich doof geregelt, aber der Aufkleber ist das, was den Wert deines Windows ausmacht, nicht zwingend der Datenträger.

    Eventuell solltest du darauf achten, welches Servicepack auf der Version mitkommt, die du dir zulegen möchtest.

    noch nebenher:

    Auch bei Komplett PCs al Beispiel etwa aus dem Hause Medion, muss mann einen Lizenzcode bei der Installation eingeben. Der einzige Unterschied besteht darin, dass diese Recovery CD zum Wiederherstellen des Auslieferungszustandes gedacht ist. Das beinhaltet auch etwäige Updates, die unter anderem auf einer 2. oder versteckten Partition auf der Eingebauten Festplatte herumliegen können. (leider löschen diese viele unerfahrene USER immer wieder, wenn sie selber versuchen den PC neu zu Installieren.)

    Bei OEM Versionen wird davon ausgegangen, dass diese an eine Hardware gebunden wird.

    Insgesamt ist das natürlich viel flexibler, allerdings besteht für jemanden wie dich wahrscheinlich auch kein Zwang ein Betriebssystem für einen KomplettPC etwa aus dem Hause Medion zu kaufen, bei dem das Konfigurieren deines schätzungsweise selber zusammengebauten Rechners von der CD etwa bei einer Recovery Version schätzungsweise direkt Fehlschlagen würde.

    Du solltest auf jeden fall darauf achten, keine Recovery Version zu kaufen.

    Viel eher könntest du dir beispielsweise etwa einen Datenträger zur OEM Version dazu kaufen oder eine Hardwarekomponente, die immer Kern deiner Aktivierung bleiben sollte.

    Gruss

    R

  7. WinXP prof. Vollversion? #14
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    @Adonay, Napster, nice

    In dem PC-Laden, in dem ich schon ab und zu gearbeitet habe, und auch mein Praktikum machen werde, wird es in der Regel über die Netzwerkinstallation, oder halt die Autoinstallation gemacht, also die haben CDs, die werden einfach nur eingelegt, da muss man nur noch den Key eingeben, der Rest geht vollautomatisch. Und übes Netzwerk gehts noch einfacher, CD im Server einlegen, und 10Clients können sich automatisch installieren. Dauert aber im 100MBit/s Netzwerk relativ lange (2-3h). Aber da die eh nur etwa 30-40 Rechner mit Windows am Tag fertigstellen, ist das eh egal...

    Wie das im großen Stil gemacht wird, weiß ich nicht...

    MfG
    Iopodx

  8. WinXP prof. Vollversion? #15
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    2@ Iopodx:

    /edit:

    ja die RIS an sich ermöglicht wohl prinzipiell etwa eine Textdatei zu erstellen, in welche beispielsweise Benutzername und erforderliche Schritte während der Installation festgelegt werden können. (Beispielsweise aus einer Datenbank, welche die Namen der Mitarbeiter beinhaltet).

    Damit können dann auch über das Netzwerk Client PCs installiert werden.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Hersteller eigendlich nur beispielsweise 1 Festplatte mit einem vorkonfigurierten System gebaut haben könnten und diese dann jedoch nicht aktiviert ist.

    Folglich könnte diese Installation bei immer dem Selben system beispielsweise aus einer Image Datei auf den Datenträger gespielt werden und währe dabei dann soweit, beim ersten Einschalten den Key zu verlangen.

    Bzw kann mann auch ein Windows mit einem Key installieren und diese dann mithilfe eines Programms auf der Windows CD wieder zurücksetzen. Folglich wird windows auch wieder fragen, aktiviert zu werden und dass der USER bitte einen Key eingeben möchte.

    RIS steht für "Remote Installation Service"

    ist ganz interessant.

    /edit

    sorry ich hatte Systembuilder geschrieben, RIS ist aber der Fall! Verleitet dazu natürlich. RIS kann mann bei Server 2003 mit dem entsprechenden Installationsassistenten installieren.

    ahso war jetz eventuell ein bissl knapp oder unvollständig:

    Produktaktivierung in Verbindung mit Einzelhandelsmedien
    http://support.microsoft.com/kb/299840/DE/

    Nachdem ein Windows XP-Abbild erstellt und bereitgestellt worden ist, initiiert die Windows-Produktaktivierung den Aktivierungszeitgeber, der die Installationskennung beim ersten Start nach abgeschlossener Installation von Windows XP auf dem Zielcomputer zurücksetzt (und die volle Kulanzfrist aktiviert).
    also ich stell mir theoretisch vor, dass das so gehen könnte.

    bzw hier genauer;

    Erneut versiegeln: Wird ausgeführt, nachdem ein OEM (Original Equipment Manufacturer) Sysprep im Herstellermodus ausgeführt hat und bereit ist, den Computer für eine Auslieferung an einen Kunden vorzubereiten.
    http://support.microsoft.com/kb/282190/de

    gruss

    R


WinXP prof. Vollversion?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.