Darlington Schaltung als Taster

Diskutiere Darlington Schaltung als Taster im Modding / Basteln / Silent PC Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Moin, Ich schätze mal, dass schon allein die Überschrift völliger Schwachsinn ist, aber ich habe absolut keinen Plan von theoretischer Elektronik. Also es geht sich ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 14
 
  1. Darlington Schaltung als Taster #1
    Foren-Guru Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard Darlington Schaltung als Taster

    Moin,
    Ich schätze mal, dass schon allein die Überschrift völliger Schwachsinn ist, aber ich habe absolut keinen Plan von theoretischer Elektronik.

    Also es geht sich um folgendes:
    Ich habe mir diese schöne Darlington Schaltung ausgesucht. Nur anstatt einer LED soll ein PC angehen...
    Die Zutaten für die Schaltung besitze ich (also Transistoren und den Widerstand) und dann habe ich in meiner Unwissenheit einfach Blockbatterie und LED weggelassen um dann stattdessen eben meinen Taster zu haben (ist aber auch im Grunde nicht so wichtig...)

    So, nun habe ich aber erfahren, dass ein Transistor eine Anlaufspannung oder soetwas braucht, also dass diese Blockbatterie da dringend auch für die Funktion der Schaltung und nicht nur für die Stromversorgung der LED nötig ist. Ich hoffe das ist so richtig?
    Aber ich kann doch jetzt nicht einfach die Batterie dazwischen klotzen, denn dann würde ich doch nicht nur einen Kontakt herstellen, sondern zusätzlich dafür sorgen, dass das Mainboard Strom abbekommt, oder etwa nicht?!

    Ich bin vollkommen verwirrt und weiß nicht mal richtig wovon ich rede... Ich kann das zusammenlöten, aber mit der Theorie hört es bei mir nach dem Ausrechnen von Vorwiderständen von LED's auf...

    Über Hilfe wäre ich sehr glücklich :]
    MfG
    Andreas

  2. Standard

    Hallo MasterAndrew,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Darlington Schaltung als Taster #2
    Mouse - Schieber Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    die schaltung dort hat irgendwie auch garnix mit deiner idee zu tun.. höchstens ähnlichkeiten...
    die batterie musst du wahrscheinlich durch die pins mit dem standby-strom ersetzen ( heisst, da wo der taster ans board muss) .. den led-vorwiderstand würd ich weglassen (kann man sicher auch richtig berechnen, aber hier bringts nicht viel) und gut, würd ich sagen

    der an-taster deines mainboards schließt schlicht und einfach ein bestimmtes 5v mit masse kurz, heisst, da soll was niederohmiges entstehen - wenn du die darlington-schaltung ohne led und vorwiderstand direkt ans board klemmst, sollte es an sich, wenn du es richtigrum draufsteckst funktionieren, falschrum passiert garnix. wenns nix wird, kanns sein, dass du noch weiter verstärken musst oder einfach nen besseren amp nehmen

  4. Darlington Schaltung als Taster #3
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard

    Also ich hab jetzt folgendes:
    LED, Widerstand und Blockbatterie sind weg und an deren Stelle befinden sich jetzt nur noch die Anschlüsse für den Stand By Strom.
    Wenn ich meinen Finger dran mache passiert in beide Richtungen nichts, auch nicht, wenn ich dessen Leitfähigkeit durch ein wenig Sabber erhöhe
    Wenn ich stattdessen ein Stück Metall nehme, funktioniert's in eine Richtung, also so wie du es auch gemeint hast, denke ich.
    Ich hab das ganze nur am Netzteil direkt (also Masse und POWER_ON verbunden) ausprobiert, aber das dürfte ja keinen Unterschied machen.
    Im Anhang ist eine bescheidene Zeichnung von meiner SChaltung, wie sie momentan aussieht.
    Kann ich jetzt, damit das ganze auch mit dem Finger funktioniert, auf gleiche Art und Weise noch einen oder mehr Transistoren dazu klatschen?

    EDIT:
    Ich hab grad eben mal mit einem Multimeter ausprobiert: In eine Richtung kommt nur Müll raus, in die andere kommt eine Spannung von 0,2V sowohl mit Finger als auch mit Metall raus. Stromstärke ist gar nichts und eine LED kann man mit dem Testding zum Leuchten bringen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  5. Darlington Schaltung als Taster #4
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    So richtig sehe ich dein Problem noch nicht, denn in der theoretischen Elektrotechnik brauchst du für jeden Transistor einen Steuerstrom der über die Basis eingeleitet wird und im Endeffekt mit dem Verstärkungsfaktor bestimmt wieviel Strom über den Emitter (der mit dem Pfeil) fliesst.
    Rein theoretisch bedeutet das, dass das Metall weitaus aufgeladener sein müsste als dein Finger.
    In Sachen Leitfähigkeit dürfte es aber bei einem reinen Tastschalter der nur zum "zuschalten" des Steuerstromes dient kein Problem geben. Wenn du etwas überbrücken würdest wäre die Leitfähigkeit entscheidend..
    So wie ich das aber sehe willst du wirklich einen Basistrom einspeisen der den Transistor so einsteuert das er einen Schaltschrom über den Emitter abgibt der so hoch ist das der Stromkreis geschlossen wird.
    Wie schon nice denkt, denke ich auch das die Stromverstärkung nicht genug ist. So wirklich genau steig ich da momentan aber leider auch nicht hinter, die Semesterferien haben viel meines gelernten Wissens über Bauelemente und die theoretische Elektrotechnik zunichte gemacht.
    Rein aus dem blauen hinaus tippe ich aber wie nice auf eine zu niedrige Verstärkung.
    Das mit der Standby Leitung auf dem Collektor stimmt auch so.
    Aber eins noch, es kann auch sein das du einen Transistor einsetzt der einen bestimmten Spannungsabfall von Basis zu Emiter zum schalten benötigt. In der FH haben wir idealerweise immer mit 0.7V gerechnet (Materialeigenschaft von Silizium).
    Durch deine gemessenen 0.2V dürfte es dadurch unter Umständen zu Problemen kommen. Aber wie gesagt, ich komme erst ins 3. Semester ET und da kommen dann erst die richtig schönen analogen und digitalen Schaltungen :).

    Edit: Ich hab jetzt leider auch nicht meine Semesterunterlagen zu Hand, die hab ich wieder alle Richtung Wahlheimat befördert, sonst könnte ich dir dazu bestimmt mehr sagen.....

  6. Darlington Schaltung als Taster #5
    Mouse - Schieber Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    eigentlich sollte das mit nem richtigen verstärker einfacher gehen, denk ich mir fast.

    ich weiss nur nicht, ob der widerstand vom verstärker selbst nicht schon zum schalten reichen könnte (aber dann hätte die erste schaltung auch gehen sollen) und ob ich was anderes nicht bedacht habe..

    F steht für die fingerkontakte, MBSTANDBY.. das, was rauskommt muss, wie + mit dem +5v verbunden sein, die masse muss masse sein. aber wie gesagt, hier bin ich mir nicht wirklich sicher, ob ich was vergessen hab
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Darlington Schaltung als Taster-schalter.jpg  

  7. Darlington Schaltung als Taster #6
    Foren-Guru Avatar von Azzo

    Mein System
    Azzo's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 810
    Mainboard:
    Asus M3A78-T
    Arbeitsspeicher:
    4 GB DDR2 1066@800 Kingston HyperX
    Festplatte:
    3 * 1 TB Samsung HD103SI RAID0+5
    Grafikkarte:
    ASUS EAH4850
    Soundkarte:
    onboard RTL888
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 2493HM
    Gehäuse:
    YeongYang 5604
    Netzteil:
    beQuiet Dark Power Pro
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP3 / Server 2008
    Laufwerke:
    Samsung SH-223F
    Sonstiges:
    nix

    Standard Zeit / Pin8

    Ich denke, so billig kommst du mit deiner Darlington-Schlatung nicht davon.
    Am (modernen) Mainboard ist die Schaltung mehrstufig, um das Netzteil auf Touren zu bringen, wenn

    a) der Power-On Schalter benutzt wird

    b) die Tastatur oder Maus benutzt wird

    c) der Rechner nach Stromausfall selber wieder hochfahren soll

    Deine berührungsempfindliche Schaltung müßte also ein Relais steuern, das dann die PowerOn Jumper am Frontpanel Connector des Mainboard kurz schaltet.
    Dafür muß deine Schaltung aber mit Strom versorgt werden, also mit einer Batterie oder einem Elko. Anschließend muß die Spannung wieder abfallen, sonst kannst du den Rechner nicht ausschalten. Ein Elko müßte aber kurz mit Strom versorgt werden sonst lädt er sich ja nicht mehr auf.

    Die Methode, das Netzteil über seine 5V Standby-Strom zu schalten funktioniert evtl. nur dann, wenn man es direkt am ATX-Stecker anbringt. Kann ich nicht empfehlen.

    Das Netzteil bleibt nur am laufen, wenn für die Stromspitzen OK gegeben wird, sonst schaltet es sofort wieder ab.
    Der Hautkontakt liefert hier vermutlich keinen sauberen Strom, sprich die Sannungswerte schanken derart, das das Netzteil nicht schaltet. Erst dann wird Pin8 am ATX auf OK gesetzt. Dafür werden ca. 0,5 Sekunden gebracht.


    Gruß

  8. Darlington Schaltung als Taster #7
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard

    Sooo,
    Ich habe mich jetzt noch einmal in einem Forum, welches sich speziell mit Elektronik beschäftigt und dort die Frage gestellt. In diesem Thread konnten wir das ganze auch relativ schnell lösen und es funktioniert tatsächlich
    Und es ist, wie ihr alle schon gesagt habt (ich denke doch mal, dass ihr das meintet) eine gewisse "Anlaufspannung" oder sowas in der Art nötig, damit das ganze funktioniert.
    Damit mein Taster dann letztendlich auch ohne ein zweites Netzteil funktioniert werde ich wohl, wie ihr auch schon, und die in dem Elektronik-Form auch nochmal empfohlen habt, die 5V Standby-Leitung anzapfen. Entweder direkt vom ATX Stecker oder, wie es ja auch funktionieren müsste, von einem der USB Steckverbindungen am Mainboard.

    Azzo, kann es sein, dass du jetzt von einem Schalter ausgehst? Beim Netzteil wäre das ja richtig, aber auf Dauer soll das ganze ja nur als Taster dienen, um den "normalen" Power On Taster zu ersetzen.
    Morgen werde ich das ganze nochmal mit dem Mainboard ausprobieren.

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Weiß evtl. noch jemand, wie ich aus einem normalen Fotowiderstand (hell -> kleiner Widerstand, dunkel -> großer Widerstand) eine Art automatischen Dimmer (also hell-> großer Widerstand/überhaupt Widerstand, dunkel -> kleiner/kein Widerstand) basteln kann?

    Gute Nacht!

  9. Darlington Schaltung als Taster #8
    Foren-Guru Avatar von Azzo

    Mein System
    Azzo's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 810
    Mainboard:
    Asus M3A78-T
    Arbeitsspeicher:
    4 GB DDR2 1066@800 Kingston HyperX
    Festplatte:
    3 * 1 TB Samsung HD103SI RAID0+5
    Grafikkarte:
    ASUS EAH4850
    Soundkarte:
    onboard RTL888
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 2493HM
    Gehäuse:
    YeongYang 5604
    Netzteil:
    beQuiet Dark Power Pro
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP3 / Server 2008
    Laufwerke:
    Samsung SH-223F
    Sonstiges:
    nix

    Standard

    Zitat Zitat von MasterAndrew Beitrag anzeigen
    Azzo, kann es sein, dass du jetzt von einem Schalter ausgehst? Beim Netzteil wäre das ja richtig, aber auf Dauer soll das ganze ja nur als Taster dienen, um den "normalen" Power On Taster zu ersetzen.
    Morgen werde ich das ganze nochmal mit dem Mainboard ausprobieren.

    Schalter und Taster kann ich noch auseinander halten. Danke.
    Dein "normaler" PowerOn ist aber kein Signal das einfach an das Netzteil durchgeschleift wird, sonst könnte das BIOS gar keine ATX Funktion benutzen.
    Für die Entladung des Kondensators, der die Schaltspannung aufrechthält ist dein Hautwiderstand zu groß.

    Gute Nacht


Darlington Schaltung als Taster

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

darlington schaltung berechnen

darlington schaltung berechnung

darlington schaltung finger

mit darlington schaltung relais

fingertaster darlington
darlington schaltung als schalter
finger taster darlington
darlington schaltung funktionsweise
darlington schaltung relais
darlington schaltung funktion
darlingtonschaltung mit relais
darlingtonschaltung als
hautwiderstand taster
tastschalter schaltung
widerstand einer darlingtonschaltung berechnen
darlingtonschaltung lochstreifenplatine
tastschalter mit transistoren
taster schalter schaltung
taster darlington
transistor-tastschalter
tastschalter mit darlington
shuttle ds47 standby strom

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.