Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!)

Diskutiere Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!) im Modding / Basteln / Silent PC Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Hallo ich habe vor mir eine neues Gehäuse mit Wasserkühlung zu bauen, und möchte aber alles Schritt für Schritt mit den Teccentral usern absprechen. Kenne ...



 
  1. Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!) #1
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!)

    Hallo ich habe vor mir eine neues Gehäuse mit Wasserkühlung zu bauen, und möchte aber alles Schritt für Schritt mit den Teccentral usern absprechen.

    Kenne mich eigentlich recht gut mit Hardware usw. aus, aber beim einbau einer Wasserkühlung möchte ich mir zumindestes beim erstenmal gern beraten lassen.

    NUN ZUM PROJEKT:

    Das ist der Plan: Ich möchte ein großes flexibles Gehäuse haben. Im Gehäuse möchte ich einen Dual Radiator oder Tribleradiator einbauen (im Gehäusedeckel) Pumpe, und Asugleichsbehälter im Gehäuse.

    Als Gehäuse finde ich das Bay Dream von Aerocool ganz interessant, oder das Coolermaster Stacker (sieht fas gleich aus??). Einen Radiator habe ich mir noch keinen rausgesucht.

    Hat jemand erfahrungen mit dem Gegäuse, oder kann mir jemand ein anderes flexibles Gehäuse zum einbau einer Wakü empfehlen.
    Ebenfalls hättte ich gerne ein paar Empfehlungen für den Radiator, es sollte aber auch eine Blende dafür geben.

    Gruß
    Chris

  2. Standard

    Hallo AzZard,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!) #2
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard

    Schau mal hier rein:

    http://www.teccentral.de/artikel/

    Wir hatten das Stacker auch im Test!

  4. Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!) #3
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Zitat Zitat von AzZard
    Ebenfalls hättte ich gerne ein paar Empfehlungen für den Radiator, es sollte aber auch eine Blende dafür geben.
    Eigentlich kannst du die Blende von Hersteller A auch auf dem Radiator von Hersteller B verwenden, denn alle Single-, Dual- und Triple-Radiatoren verwenden ja schließlich 120er Lüfter, über die sie schlußendlich an das Gehäuse befestigt werden.

    Von der Leistung liegen wohl alle gleichauf, 2° Tempunterschied machen zumindest für mich den Bock nicht fett. Wichtiger finde ich, auf möglichst umfangreiche Befestigungsmöglichkeiten zu achten, sprich Gewinde an allen Ecken und Seiten.

    Hatte zunächst einen Airplex Evo 120er von aquacomputer im Einsatz. Der hat leider nur auf einer Seite Gewinde. Für mein Antec P160 habe ich mich nun für den HTF-X 3 entschieden (mit Edelstahlmantel für den externen Betrieb), der hat vorne, hinten und seitlich Gewinde! Obendrein ist er auch leistungstechnisch einer der Besten...

  5. Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!) #4
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    danke dreamchatcher, werde ich mir mal genauer ansehen, was hälst du/Ihr von der Innovatek Eheim HPPS-Pumpe 12V, die pumpe kann ich direkt ans NT anschliesen, das finde ich gut, hat aber nur 300 l/h Fördermenge....
    hmmm gibts alternativen????

    Gruß
    Chris

  6. Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!) #5
    Hardware - Junkie Avatar von dread

    Mein System
    dread's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 x2 3800+ @ 2,5ghz unter nem SI128
    Mainboard:
    ASUS M2N-E @ 250MHz
    Arbeitsspeicher:
    2048MB G.Skill DDRII-1000 (GBHZ)
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 250GB in Scythe Quietdrive, Samsung T166 500GB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7900GT @ 560/800MHz
    Soundkarte:
    onboard HD-Audio
    Monitor:
    Acer AL2216Wsd
    Gehäuse:
    Lian Li PC7SE-B
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    3D Mark 2005:
    7958
    Betriebssystem:
    Win XP
    Laufwerke:
    LG H20L DVD-Brenner, Toshi 1612 :D
    Sonstiges:
    Teufel Concept E Magnum Power Edition

    Standard

    Wie wärs mit der Eheim Station 600? Die braucht zwar 230V, hat aben gleich nen AGB dabei und is klein und leise, da sie als Tauchpumpe gleich entkoppelt ist...
    Du solltest sie nur nicht direkt mit dem Gehäuse in Kontakt bringen, am besten das ganze Case dämmen und sie auf den gedämmten Boden stellen... Hoffe, das hilft dir...

  7. Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!) #6
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Zu der Eheim Station kann ich nichts sagen, aber über die 12V HPPS soll nicht die zuverlässigste sein!

    Hatte vorher eine 1046 (leise, nie Probs aber groß) und habe erst vorgestern die Laing DDC eingebaut (mit dem Pro Deckel = Plexi mit Gewinde für Anschlüsse).
    Die macht ordentlich Druck, ist aber auch nochmal 20 Tacken teurer als die HPPS - und laut!

    Habe allerdings schon die elektrischen Bauteilchen hier liegen, um eine kleines Platinchen mit einer Anlaufsteuerung aufzusetzen. Denn unter 9V läuft sie nicht an, aber auf 7V ist sie unhörbar und trotzdem so leistungsstark wie 'ne 1048. Sie bringt sogar einen Anschluß für den CPU-Lüfter mit, somit kann das BIOS die Drehzal der Pumpe auslesen!

    Ich finde, sie ist ihr Geld echt wert - und schreit nach einem Düsenkühler...


Mein kleines Gehäuse Mod Project (HELP!)

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

case modding project help

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.