ein richtiger silentpc...

Diskutiere ein richtiger silentpc... im Modding / Basteln / Silent PC Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; na, nun streite euch doch nicht wegen meiner frage ;) wir haben doch weihnachten, hehe @amd: klar wasserkühlung ist die creme de la creme und ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 49
 
  1. ein richtiger silentpc... #9
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von crappo

    Mein System
    crappo's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 1800+
    Mainboard:
    Epox 8KHA+
    Arbeitsspeicher:
    512 MB DDR (266MHz) - Kingston/NoName
    Festplatte:
    80Gb Hitachi 7K250
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 3 Ti 200
    Soundkarte:
    Creative Audigy 2
    Monitor:
    LG L1710B Flatron TFT
    Gehäuse:
    Avance B031 Midi
    Netzteil:
    Enhance 300 Watt
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    Pioneer A06S Slot-In DVD / LG 12x10x32 Brenner

    Standard

    na, nun streite euch doch nicht wegen meiner frage ;)
    wir haben doch weihnachten, hehe

    @amd: klar wasserkühlung ist die creme de la creme und die beste lösung überhaupt... aber im moment ist mir das doch noch zuviel :)

    @o. ergo: hast du vielleicht mal n paar links von wegen "bau von silent-pcs" oder "gut durchdachte luftführung" oder muss ich mir da wissen über google aneignen :]
    noiseblocker bzw blacknoise kenn ich und find ich auch genial (irgendwie überzeugt mich das design :).

    -> zum prozzi, ich hab nen 1800er nicht oced (aber man weiss ja nie, wenn irgendwann die harten zeiten kommen dass so ne taktrate nicht mehr ausreicht :)

    und dann noch was zu dämmmaterial: bringt das wirklich soviel siehe noiseblocker.de ? und ist dann da auch ein hörbarer unterschied zw. ner korkplatte und den schönen matten die man im handel erwerben kann?

    bringen slicks oder airducts was (sind ja nicht gerade die teuersten)?
    und welche spannungswandler wären sinnvoll, damit die lüfter auch noch was leisten :) 7 oder 9 V?


    naja, weiter spass beim diskutieren :6, crappo

  2. Standard

    Hallo crappo,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ein richtiger silentpc... #10
    Hardware - Junkie Standardavatar

    Mein System
    Wuarzel's Computer Details
    CPU:
    Opteron 170 @ 2,5GHz
    Mainboard:
    Lanparty UT nf4 SLI-DR Expert
    Arbeitsspeicher:
    2x1024MB Gskill PC4000
    Festplatte:
    2x80GB Hitachi @ Raid 0
    Grafikkarte:
    Sapphire X1900XT@XTX
    Soundkarte:
    Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 957p
    Gehäuse:
    Lian Li PC 71
    Netzteil:
    Tagan2force 580W
    3D Mark 2005:
    11716
    Betriebssystem:
    Windows XP Home Edition
    Laufwerke:
    NEC 2510A , LG-DVD

    Standard

    Also ich ******E auf SILENT PCs die Lüfter haben und WakÜ, weil auch bei ner Wakü hast du bei den Radiatoren.
    Ich habe 5 Gehäuselüfter un jetzt kommts alle laufen unter vollen Speed zwei mit 3700upm und zwei mit 3000 und einer 1500, denn 1500er ersetze ich heute glaub ich noch von einem 3700!
    Ne Frage wie soll ich die Kühler am besten stecken!
    Wieviel sollen Luft von draußen holen und wieviele sollen Luft von ihnen nach außen beförderen?
    :2
    Ps: Die Lautsstärke macht mir nix aus, weil ich beim Arbeiten Musik höre und beim Spieln Sound habe!
    :aa

  4. ein richtiger silentpc... #11
    Foren-Guru Standardavatar

    Standard

    @Raid-Problem
    Du bist ja ein richtiger Mann !!! :bj

    @crappo
    leider kann ich Dir derzeit keine links zu diesem Thema anbieten.
    Korkplatten sind zur Geräuschdämmung nicht wirklich geeignet. Die sind gut, um z.B. Vibrationen von Geräten und Gehäuse zu dämmen bzw. zu isolieren. Als Schallschlucker jedenfalls im Sinne von Dezibelfressen sind sie nur bedingt geeignet. Aber besser Korkplatten als gar nichts.

    Ein Dämmattenset ist relativ kostspielig. Ich hatte mal eins in mein CS601 Gehäuse eingebaut und es hat auch wirklich einiges an Schall geschluckt, vor allem die Festplattengeräusche.
    Ein Dämmmattenset speichert jedoch auch die Wärme sehr gut, wenn Du keine gute Durchlüftung im Gehäuse hast, ist es schön kuschelig warm im Gehäuse.
    Falls Du ein Biliggehäuse hast, kannst Du Dich erst mal auf die Pirsch begeben nach Lärmfaktoren -> bei den Billiggehäusen vibriert sehr viel Blech, vor allem die Käfige für HDD und CD-LW und die Seitenteile. Dort kannst Du gut mit Korkplatten arbeiten, sehr gut hat sich auch Heisskleber bewährt oder selbstklebende Dämmmatten aus dem Autobau. (Bitumenmatten)

    Als sehr effektiv hat sich auch ein Versuch von mir ergeben, auf einem Noname-Kühlkörper mit Kupferplatte statt eines 60er Lüfters einen 92er-Papstlüfter zu montieren. Diesen als absaugend montiert und in der darüberliegenden Seitenwand einen 92er Lüfter zum Absaugen.
    Was auch noch gut ist, wenn Du das PC-Gehäuse auf eine Styroporplatte stellst. Diese kannst Du ja mit Teppichboden bekleben. Ist aber nicht wirklich nötig, es sei denn Du hast einen Dielenboden (wie bei mir).
    Wenn Du wie schon erwähnt über handwerkliches Geschick und kreativität und Bastellust verfügst, sind Dir fast keine Grenzen gesetzt.

    @AMD
    stell Dir vor, es gibt Menschen, denen es egal ist ob eine CPU 60° oder 80°C unter Vollast hat, solange der PC läuft -> und das sehr leise !
    Solange die CPU stabil läuft ist die Temperatur nicht so wichtig. Natürlich verkürzt sich dadurch die Lebensdauer einer CPU -> aber bevor die Abraucht, ist schon 2x Weihnachten vergangen.

    Auch ich würde nicht mehr von einer Wakü ablassen, da sie für mich einfach zu viele Vorteile bietet. Und wenn ich sehe, das ein guter Kühlkörper dermassen viel Kohle kostet......
    Mit Wakü habe ich meinen Ohren etwas gutes getan und für mein OC-Herz ist auch noch einiges übrig geblieben. :bj

  5. ein richtiger silentpc... #12
    Hardware Freak Avatar von VooDoo78

    Standard

    FROHE WEIHNACHTEN !

  6. ein richtiger silentpc... #13
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von crappo

    Mein System
    crappo's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 1800+
    Mainboard:
    Epox 8KHA+
    Arbeitsspeicher:
    512 MB DDR (266MHz) - Kingston/NoName
    Festplatte:
    80Gb Hitachi 7K250
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 3 Ti 200
    Soundkarte:
    Creative Audigy 2
    Monitor:
    LG L1710B Flatron TFT
    Gehäuse:
    Avance B031 Midi
    Netzteil:
    Enhance 300 Watt
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    Pioneer A06S Slot-In DVD / LG 12x10x32 Brenner

    Standard

    1. lol @ voodoo, ist genau der richtige thread um das mal
    loszuwerden :)

    2. @onkel: hab zwar im moment n billiggehäuse (wie konntest du das nur erahnen?) aber am anfang hab ich den grund meiner fragen beschrieben *schnellnochmalobennachguck* ich wollt mir n xaser 5000 holn, nun absolut kein billigding :)

    jetzt sind nur noch wenige fragen offengeblieben und zwar:

    - bringen slicks und airducts etwas
    - auf wieviel soll ich die lüfter runterregeln, damit sie auch noch n bissi was leisten (muss ja im moment nicht sehr viel sein, weil nicht oced)

    thx, crappo :ab

    PS: hab ne neue lösung: ich kauf mir n headset, das keine aussengeräusche durchlässt ;) -> machts gut

  7. ein richtiger silentpc... #14
    Hardware - Kenner Avatar von -ecke-

    Mein System
    -ecke-'s Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2GB Corsair XMS2 DHX Series PC2-6400 CL5
    Festplatte:
    320GB + 120GB Western Digital IDE
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3850 512MB
    Soundkarte:
    OnBoard
    Monitor:
    Hyundai ImageQuest Q17
    Gehäuse:
    Lian-Li PC-A05A silber
    Netzteil:
    Corsair HX520
    Betriebssystem:
    WinXP Professional SP3
    Laufwerke:
    LG GH-20NS SATA

    Standard

    Originally posted by AMD4ever@24. Dec 2002, 12:49
    70 Grad ?! Da würde ich meinen Rechner nicht mehr anschalten, egal ob XP-Diode oder Sockeltemperatur.
    also über 70°C in der XP-Diode würde ich mich glaube freuen...

    @OnkelErgo: unterm Sockel 80°C ? mag sein das es Leute gibt denen das egal ist aber ich glaub nich das der Prozzi das lange durchhält - mal ganz davon abgesehn ob er nach 15 Minuten überhaupt noch geht :ae

    @crappo: kA wie deine Meinung ist aber für mich kann der Prozessor bei einem Silent-PC (oder überhaupt bei nem PC) unter Volllast bis zu 60°C warm werden - drüber würde ICH mir Gedanken machen...und 60°C bei nem 1800+ is echt einfach - man nehme einen Kühlkörper (meinetwegen den den du jetzt hast) setze einen Aluminium FAN Adapter auf 92mm darauf und lässt dann einen langsamdrehenden 92er Lüfter seine Arbeit machen -> und bei nem 1800+ brauch man auch keine 5 Gehäuselüfter... 2 reichen da auch völlig aus, und wenn diese beiden dann so um die 20 db machen is das schon ein Silent-PC.

    mein CPU-Lüfter (<<< Schleichwerbung *g*) hat 30db und kühlt nen 2200+ unter Volllast auf 54°C und das mit nem 80er Lüfter vorne der reinbläst und nem 60er hinten der rausbläst, sowie ein Doppellüfter Netzteil


    wenn du das nich als silent ansiehst reicht nur noch wakü

  8. ein richtiger silentpc... #15
    Foren-Guru Standardavatar

    Standard

    ich merke schon, das hier jeder eine andere vorstellung von "silent" hat und es stark vom subjektiven eindruck abhängt.
    falls du leise gehäuselüfter benutzt ist in der regel das netzteil und der cpu-lüfter als lärmquelle auszumachen, gerne auch mal die grafikkarte :7

    eine steuerung der gehäuselüfter über einen spannungsregler macht sinn, wenn du so richtige krachmacher besitzt. ich benutze z.b. die S2-Serie von Blacknoise, die unter vollast 19db "lärm" machen. auf 5 v heruntergeregelt..... sind glaube ich ca. 11 db
    sinnvoll ist es, den oder die lüfter des netzteils über einen spannungsregler zu steuern bzw. diese durch leise lüfter zu ersetzen. falls du davon jedoch nich wirklich ahnung hast, FINGER WEG &#33;&#33;.
    da besteht wirklich lebensgefahr, auch bei gezogenem netzstecker &#33; da sitzt noch genug restspannung im netzteil, um dich umzuhauen &#33;

    slicks ? was dat ? solche entkoppler für die festplatte ? falls ja, sind die nicht wirklich geeignet. die festplatte wird deutlich leiser, allerdings verkürzt sich dadurch die lebensdauer der festplatte drastisch &#33;

    airduct ? was dat ? -> so eine art lufttunnel ? falls ja, wurde vor kurzem ein solches set getestet, hat relativ schlecht abgeschnitten. lieber eine gut durchdachte luftströmung im pc-gehäuse. versuch macht kluch

    @ecke
    natürlich meine ich 80°C ausserhalb des pc-gehäuses gemessen &#33;

  9. ein richtiger silentpc... #16
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von crappo

    Mein System
    crappo's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 1800+
    Mainboard:
    Epox 8KHA+
    Arbeitsspeicher:
    512 MB DDR (266MHz) - Kingston/NoName
    Festplatte:
    80Gb Hitachi 7K250
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 3 Ti 200
    Soundkarte:
    Creative Audigy 2
    Monitor:
    LG L1710B Flatron TFT
    Gehäuse:
    Avance B031 Midi
    Netzteil:
    Enhance 300 Watt
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    Pioneer A06S Slot-In DVD / LG 12x10x32 Brenner

    Standard

    so, dann wolt ich mich mal bei allen bedanken, habt mir sehr geholfen. und jetzt kenn ich mich auch in sachen lüfter+silent+temp.+wasnichwas und blablabla...
    thx @ all :)

    wenn ihr lieb seid, dann schick ich ech nach den ferien mal nen screenie ;)

    cu, crappo :ac


ein richtiger silentpc...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.