Z-Diode/Spannungsstabilisierung

Diskutiere Z-Diode/Spannungsstabilisierung im Modding / Basteln / Silent PC Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Also ich versteh die Schaltung nicht. Warum bleibt U2 kostant? Das ist doch eine Parallelschaltung und da ist doch die Spannung gleich und der Strom ...



 
  1. Z-Diode/Spannungsstabilisierung #1
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard





    Also ich versteh die Schaltung nicht.

    Warum bleibt U2 kostant? Das ist doch eine Parallelschaltung und da ist doch die Spannung gleich und der Strom "teilt sich auf" ich peil nix mehr..

    Achja wenns jemand erklären kann bitte mit physikalischen Hintergrund, meine Vorstellung sagt mir die Spannung unter der Durchbruchsspannung fießt duch U2 und alles drüber durch die Z-Diode. Das hilft mir aber nicht weiter.. *argh*

    :5 :5 :5

  2. Standard

    Hallo SirSydom,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Z-Diode/Spannungsstabilisierung #2
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ich sag einfach mal,weil nachdem die Diode durchbricht,sie danach in Sperrichtung arbeitet,und das sind bei der ZPD6.3 ja 6.3Volt

    Schon lange her,das ich Theorie hatte in der Berufsschule (Informationselektroniker).

    Im Berufsleben nicht mehr all zu wichtig das ganze :ad

    Edit: gehört das überhaupt nach Case-Modding? :ci

  4. Z-Diode/Spannungsstabilisierung #3
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Originally posted by SirSydom@17. Jan. 2004, 18:55
    Warum bleibt U2 kostant? Das ist doch eine Parallelschaltung und da ist doch die Spannung gleich und der Strom "teilt sich auf" ich peil nix mehr..
    Achtung, Denkfehler: U2 bezeichnet lediglich die Spannung, die an der Z-Diode abfällt, stellt also sozusagen das Meßgerät dar und muß in deiner (theoretischen) Betrachtung nicht weiter berücksichtigt werden (Spannungsmeßgeräte sind ja auch nicht ohne Grund mit einem so extrem hohen Innenwiderstand konstuiert worden).
    Die Schaltung besteht also im Grunde genommen aus einer einfachen Reihenschaltung aus einem Vorwiderstand und der Z-Diode, an der die stabilisierte Spannung abgegriffen werden kann.

    Die physikalischen Hintergründe des "Z-Dioden-Effekts" (Avalanche-(Lawinen-)Effekt) kannst du besser selbst in einem guten Elektronik-Buch nachlesen.
    Zur Schaltung nur soviel:
    Beim Erhöhen von U1 steigt U2 so lange, bis Uz (z-Spannung) erreicht ist. Dann bleibt sie konstant, da ab diesem Punkt der Stromfluß durch die Z-Diode beginnt (schau dir die Kennlinie an) und die überschüssige Spannung am Vorwiderstand abfällt.

    Jetzt klarer?

  5. Z-Diode/Spannungsstabilisierung #4
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard

    Die Hintergründe kenn ich sogar sehr gut, ich verstehe auch die Kennlinie des Z-Diode.

    Aber was ich einfach nicht verstehe, ist wieso U2 kostant ist.
    Warum bleibt U2 kostant.. das geht mir einfach nich in Kopf..

    Meiner Meinung nach ist U(ges) =U®+U(Diode) (Reihenschaltung)
    Und U(Diode) = U(2) (Parallelschaltung)

    Und wenn dann U(ges) steigt und die Diode in den Durchbruch kommt wird sie zum Leiter (sehr niederohmig) und an ihr ist praktisch kein Spannungsabfall mehr zu beobachten. Oder?

  6. Z-Diode/Spannungsstabilisierung #5
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard

    Eeh!!

    Jetzt hab ich meinen Denkfehler gefunde - Ich dachte die Diode wird beim erreichen der Z-Spannung zum Leiter, man kann also den Widerstand vernachlässigen. Dem ist aber nicht so, man erhält dann den diferenrtiellen Wiederstand R(z) und deswegen..

    Danke für eure Hilfe


Z-Diode/Spannungsstabilisierung

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Spannungsstabilisierung Z-Diode rechner

z diode spannungsstabilisierung

netzteil grundschaltung basteln z-diode

spannungsstabilisierung 4v

z-dioden rechner

zener dioden-rechner

z-dioden spannungsstabilisierung

zener dioden rechner

z dioden rechner

parallel und reihenschaltung zener dioden

reihenschaltung aus z-dioden

z diode vorwiderstand rechner

z-diode rechner

reihenschaltung z-diode widerstand

content

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.