Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke

Diskutiere Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke im Modding / Basteln / Silent PC Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Kannst auch das Chieftec CS-601 nehmen, kannst vorne 2 Lüfter für Kaltluft und hinten 2 für Warmluft absaugen reinpacken, reicht voll aus... Außerdem gibt es, ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 37
 
  1. Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke #17
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Kannst auch das Chieftec CS-601 nehmen, kannst vorne 2 Lüfter für Kaltluft und hinten 2 für Warmluft absaugen reinpacken, reicht voll aus... Außerdem gibt es, da das Gehäuse schon länger (>3 Jahre) auf dem Markt und gut verbreitet ist, Dämmsets, die schon passend zugeschnitten sind. Gewisse Sachen wie z.B. Festplattenkäfige mit Lüfterhalterung und "Schnellverschluss" sowie Laufwerksschienen für 5,25" haben Antec und Casetek eh nur von Chieftec "geklaut"... Außerdem kostet das CS-601 nicht besonders viel (60€, außerdem ist das Gehäuse auch noch sehr robust).

    Ob man Dell-Hardware in andere Gehäuse reinbekommt, weiß ich allerdings nicht (wegen Befestigungsbohrungen auf dem Mainboard).

  2. Standard

    Hallo Gregsen,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke #18
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    So, ich hab mir folgendes überlegt.
    Da ich keine manuelle Temperatursteuerung wirklich möchte und Temperaturgesteuerte Lüfter wirklich bevorzuge, wollte ich die 2 eingebauten Lüfter des am Anfang gezeigten Gehäuses (s. Link) gegen 2 120 mm temperaturgesteuerte von Papst tauschen, die sich am besten relativ langsam drehen. Mit Papst hab ich immer gute Erfahrungen gemacht...

    Den CPU Kühler von Dell werde ich nicht austauschen. Die haben die Kühlung ihrer CPUs genau durchdacht und sind der größte Computerhersteller der Welt...ich will denen da nicht ins Handwerk fuschen. Sollte aber kein Problem werden. Der bereits angesprochene "Duct" (der warme Luft absaugt, so ein grüner fetter Aufsatz, wie ein Staubsauger) lässt sich problemlos abheben, genauso wie alle Komponenten in AGP PCI und DIMM Slots (ist ja klar :D).
    Das Mainboard inkl. CPU wollte ich dann vorsichtig ins andere Gehäuse *umschichten* und die alten Komponenten wieder draufstecken.

    Der VGA Silencer kommt auf die Grafikkarte, da habt ihr mich vollends überzeugt. Ebenso gehe ich stark davon aus, dass in Kombination mit meinem relativ starken Netzteil 2 120 mm Lüfter und VGA Silencer für gutes Klima im Inneren vollkommen ausreichen.


    Was haltet ihr von meinem Plan? Hat er Fehler? Oder lässt er sich Problemlos umsetzen?

    Danke! :D

  4. Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke #19
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Klingt ganz gut.
    Beim 20poligen-ATX-Netzteilstecker würde ich aber vorher schauen, ob der tatsächlich ATX-Konform ist. Bei Compaq scheint es z.B. nicht so zu sein, gibt u.U. bissel Rauch und Qualm und dann wars das. Würde mich nicht wundern, wenn Dell da auch ein eigenes Süppchen kocht, um mit stärkeren Netzteilen zusätzlichen Gewinn zu machen.

  5. Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke #20
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von Magiceye04
    Klingt ganz gut.
    Beim 20poligen-ATX-Netzteilstecker würde ich aber vorher schauen, ob der tatsächlich ATX-Konform ist. Bei Compaq scheint es z.B. nicht so zu sein, gibt u.U. bissel Rauch und Qualm und dann wars das. Würde mich nicht wundern, wenn Dell da auch ein eigenes Süppchen kocht, um mit stärkeren Netzteilen zusätzlichen Gewinn zu machen.
    Ist mir zwar wahnsinnig peinlich, aber weiß jetzt nicht ganz genau was du meinst :[...

    (Was heißt denn ATX ?)
    Das Netzteil ist jedoch nicht von Dell, wenn du das meinst...das hab ich vorsichtshalber ausgetauscht (sry, vergessen zu sagen) gegen ein 420 W Netzteil von Papst. Bisher machte das Ding keine Zicken..(zumindest im alten Gehäuse nicht, aber ich glaube nicht, dass Netzteile eine Gehäusespezifität haben :003-aa: )

    Was ein 20 poliger ATX Netzteilstecker ist, weiß ich aber nicht.

  6. Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke #21
    Hardware - Junkie Avatar von dread

    Mein System
    dread's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 x2 3800+ @ 2,5ghz unter nem SI128
    Mainboard:
    ASUS M2N-E @ 250MHz
    Arbeitsspeicher:
    2048MB G.Skill DDRII-1000 (GBHZ)
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 250GB in Scythe Quietdrive, Samsung T166 500GB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7900GT @ 560/800MHz
    Soundkarte:
    onboard HD-Audio
    Monitor:
    Acer AL2216Wsd
    Gehäuse:
    Lian Li PC7SE-B
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    3D Mark 2005:
    7958
    Betriebssystem:
    Win XP
    Laufwerke:
    LG H20L DVD-Brenner, Toshi 1612 :D
    Sonstiges:
    Teufel Concept E Magnum Power Edition

    Standard

    Der 20-Pol Stecker is der breite, zweireihige Stecker, der aufs Mobo kommt...
    Sag mal haste zu fällig ne Digi-Cam?
    Wenn ja, mach doch mal ein Foto vom innneren deines Rechners, da ich immernoch daran zweifle, dass Dell -->> neues Case so ganz funktionieren wird, da die Dell's, die ich bis jetzt offen gesehen hab nur nen passiven Kühlkörper aufm CPU hatten und den mit einem FANDUCT von einem Gehäuselüfter gekühlt... Wenn das so is, brauchst du entweder ein Case wo das wieder genauso passt, oder nen neuen CPU-Kühler

  7. Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke #22
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Na wenn Du das Netzteil schon mal getauscht hast, wirds wohl diesbezüglich keine Probleme geben.
    Daß Papst auch Netzteile herstellt, ist mir neu - ist sicher nur der Lüfter von denen.

  8. Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke #23
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard



    und



    (ich weiß, unaufgeräumt...Hitzeprobleme gabs jedoch nicht. Da ist noch meine 9800 Pro drinne, das Mainboard usw ist das selbe).

    Und das Netzteil ist von Papst...das steht zumindest auf der Packung drauf!

  9. Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke #24
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    *Staun*

    Unter der grünen Plastekappe ist sicher nur noch ein Kühlkörper? Dürfte in der Tat schwierig werden in einem anderen Gehäuse mit diesem Kühler.


Zeit für ein neues Gehäuse - Das Problem Lautstärke

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

warmluft absaugen

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.