8KTA2 + Duron Morgan

Diskutiere 8KTA2 + Duron Morgan im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Hallo die Damen und Herren, ist vielleicht eine blöde Frage, aber hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Offiziell geht das laut Epox ja nicht. Wäre ...



 
  1. 8KTA2 + Duron Morgan #1
    Peter Pan
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hallo die Damen und Herren,
    ist vielleicht eine blöde Frage, aber hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Offiziell geht das laut Epox ja nicht. Wäre aber schon schade, da ich meinen 700er schon gern gegen einen 1200er tauschen würde.
    Danke für jede Antwort!

    Peter Pan

  2. Standard

    Hallo Peter Pan,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 8KTA2 + Duron Morgan #2
    lars
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hab gerade ein Duron1200 auf einem 8KTA2 rev.1.2 laufen. Geht recht gut. Ich hatte Probleme mit meinem alten No-name 250 Watt Netzteil. Das System machte irgendwann einen freez- entweder schon beim booten, oder irgendwann im betrieb: Das System blieb einfach hängen (ohne blue-screen, einfach freez).
    Habe jetzt ein Enermax 350 Watt, damit läuft es fast problemlos. Hatte heute erstmals wieder einen freez zu beginn, nach reset jetzt aber stundenlang problemloses arbeiten. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wo das Problem heute lag.
    Prinzipiell scheint aber 8KTA2 mit Morgan zu laufen. Außerdem ist laut neuester Liste bei Epox das 8KTA+ rev.1.2 für Morgan bis 1.3GHz OK. Das Board ist ja bis auf die Southbridge mit dem 8KTA2 identisch. Ein Versuch ist es denk ich wert: Ich hab meinen Morgan 1.2 für 89 Euro bekommen, kann man nicht meckern. Und wenn es denn wirklich gar nicht geht, ist halt doch mal wieder ein neues Board fällig. So wies ausschaut, kann ich mich aber mit dem Duron+8KTA2 bis zum KT400 hinüberretten.

    Gruß
    Lars

  4. 8KTA2 + Duron Morgan #3
    lars
    Besucher Standardavatar

    Standard

    OK, nach einigem Testen mein aktueller Stand:

    Das Board hat mit meinem Morgan Probleme beim Kaltstart in den Standard-Einstellungen. Es kommt ca 5 min lang beim booten zu freezes. Wenn das System irgendwann "warmgelaufen" ist, läuft es dann stundenlang stabil (einschl. 3D games).
    Ich habe jetzt einfach die Vio auf 3.6Volt erhöht. Laut Monitoring-Programm liegt die Vio dabei auf 3.5Volt. Aber auch 3.6 sollte noch im 10% Toleranzbereich liegen. Damit startet das System auch kalt sofort problemlos. Das entspricht ja auch der Problemlösung beim KT133A/FSB266-Kaltstart-Problem. Ich kann damit gut leben. Letztlich altern ev. einige Komponenten damit etwas schneller, aber welche Lebenserwartung hat denn heute noch ein KT133-Board mit 512MB PC133 ram und Geforce2Pro-Karte?

    Das ganze könnte natürlich auch am Enermax liegen, glaub ich aber eher nicht, da auch bei normaler Vio das System ja irgendwann stabil läuft. Vio unter 3.6 hab ich nicht probiert, könnt man aber natürlich auch noch machen.

    Ich denke, das 8KTA2 hat doch einige Timing-Probleme mit dem Morgan. Mit erhöhter Vio gehts aber absolut problemlos, ein Versuch ist´s sicher wert.


    Gruß
    Lars

    PS:
    Mein System
    Duron1.2 auf 8KTA2 rev1.2
    Alpha 6035 mit ArcticSilver2
    2 256MB PC133-222 von Optosys
    Chieftech601 mit Enermax 353Watt NT
    Leadtek Geforce2Pro 200/400 (default)
    Promise Ultra100TX2 für HDD
    IBM IC60 und DTLA 307030 (null Probleme mit IBM&#33
    Toshiba DVD1502 mit gehackter RPC1-Firmware
    Sony 12-fach CD-Brenner
    einiger Schnickschnack wie Audio (FM801), Realtek-NIC, TV-Karte.

  5. 8KTA2 + Duron Morgan #4
    lars
    Besucher Standardavatar

    Standard

    OK, nach einigem Testen mein aktueller Stand:

    Das Board hat mit meinem Morgan Probleme beim Kaltstart in den Standard-Einstellungen. Es kommt ca 5 min lang beim booten zu freezes. Wenn das System irgendwann "warmgelaufen" ist, läuft es dann stundenlang stabil (einschl. 3D games).
    Ich habe jetzt einfach die Vio auf 3.6Volt erhöht. Laut Monitoring-Programm liegt die Vio dabei auf 3.5Volt. Aber auch 3.6 sollte noch im 10% Toleranzbereich liegen. Damit startet das System auch kalt sofort problemlos. Das entspricht ja auch der Problemlösung beim KT133A/FSB266-Kaltstart-Problem. Ich kann damit gut leben. Letztlich altern ev. einige Komponenten damit etwas schneller, aber welche Lebenserwartung hat denn heute noch ein KT133-Board mit 512MB PC133 ram und Geforce2Pro-Karte?

    Das ganze könnte natürlich auch am Enermax liegen, glaub ich aber eher nicht, da auch bei normaler Vio das System ja irgendwann stabil läuft. Vio unter 3.6 hab ich nicht probiert, könnt man aber natürlich auch noch machen.

    Ich denke, das 8KTA2 hat doch einige Timing-Probleme mit dem Morgan. Mit erhöhter Vio gehts aber absolut problemlos, ein Versuch ist´s sicher wert.


    Gruß
    Lars

    PS:
    Mein System
    Duron1.2 auf 8KTA2 rev1.2
    Alpha 6035 mit ArcticSilver2
    2 256MB PC133-222 von Optosys
    Chieftech601 mit Enermax 353Watt NT
    Leadtek Geforce2Pro 200/400 (default)
    Promise Ultra100TX2 für HDD
    IBM IC60 und DTLA 307030 (null Probleme mit IBM&#33
    Toshiba DVD1502 mit gehackter RPC1-Firmware
    Sony 12-fach CD-Brenner
    einiger Schnickschnack wie Audio (FM801), Realtek-NIC, TV-Karte.


8KTA2 + Duron Morgan

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

8kta2 morgan

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.