8KTA3+ und USB

Diskutiere 8KTA3+ und USB im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Konfiguration des Rechners: 8KTA3+ (Bios vom 31.1.2001), 256MB RAM, 800Duron, 40GB Platte am Raid-Controller, DVD am Pri-IDE, CDRW am Sec-IDE, Win 98SE. Habe ein ELSA ...



 
  1. 8KTA3+ und USB #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Konfiguration des Rechners:
    8KTA3+ (Bios vom 31.1.2001), 256MB RAM, 800Duron, 40GB Platte am Raid-Controller, DVD am Pri-IDE, CDRW am Sec-IDE, Win 98SE.
    Habe ein ELSA Microlink 56k FUN USB angeschlossen. Modem wird korrekt erkannt und auch Verbindungen werden korrekt aufgebaut. Wenn ich den Rechner nach Verbindungsaufbau in Ruhe lasse, bleibt die Modemverbindung bestehen. Starte ich jedoch eine Datenübertragung, wird die Modemverbindung nach kurzer Zeit unterbrochen (Modem hängt auf) und der Rechner muss dann meistens auch gebootet werden, da er hängt. Verringerungen der Verbindungsgeschwindigkeit ändern an dem Problem nichts.
    Habe den USB Patch für Win98se und den USB Filter installiert, auch alle anderen Treiber sind am aktuellen Stand.
    An der Telefonleitung kanns nicht liegen, da ich mit einem Laptop und einem anderen Modem problemlos Verbindungen herstellen kann.
    Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte oder spuckt hier vielleicht der 686B Bug rein, von dem in letzter Zeit hier die Rede ist?
    Bin für jede Info dankbar.

    Oetzi59

  2. Standard

    Hallo Oetzi59,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 8KTA3+ und USB #2
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    Du solltest ma ein Biosupdate machen !
    Per Mail kannst du eins von mir bekommen.

  4. 8KTA3+ und USB #3
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Seit Anfang April gibt es exakt für Dein Problem ein BIOS-Update auf www.elito-epox.de.
    Gruß
    smallbit

  5. 8KTA3+ und USB #4
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    Ich habe schon die neue Version vom 11.04.01

  6. 8KTA3+ und USB #5
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ich habe jetzt die Bios Version, die auf der Elito-Epox Seite zu finden ist (Version vom 11.4.2001) eingespielt und getestet. Und was soll ich sagen -> Nichts hat sich geändert :-( Der gleiche Fehler wie vorher, d.h. Modemverbindung bricht ab und Rechner hängt sich auf.
    Daraufhin habe ich mit WPCREDIT die Register 70 und 75 nach den Vorgaben im Artikel von http://home1.tiscalinet.de/au-ja/review-kt133a-1.html
    eingestellt. Und siehe da, KEINE Modemabbrüche und KEINE Abstürze des Rechners mehr. Der Rechner ist mit den neuen Registerwerten stabil gelaufen und auch bei Stresstests nicht abgestürzt.
    Ich glaube langsam sollten sich VIA und EPOX ein funktionierendes BIOS einfallen lassen, das nicht nur die DMA-Probleme, sondern auch die USB-Probleme behebt, damit nicht der Enduser gezwungen ist, in den Registertiefen rumzugurken. Interessant auch, dass man im Bios den Parameter "PCI Delay Transaction" einstellen kann, wie man will, er ist immer Enabled (Parameter ist im Bios nur ein Dummy-Eintrag).
    Vielleicht gibt es noch andere User, bei denen obige Veränderung geholfen hat. Ich werde gleich ein Mail an Elito-Epox loslassen.

    Oetzi59

  7. 8KTA3+ und USB #6
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hast Du auch nach dem BIOS Update die SETUP DEFAULTS geladen und ESCD zurückgesetzt ?

  8. 8KTA3+ und USB #7
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ja !!!

    Oetzi59

  9. 8KTA3+ und USB #8
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Shared der USB seinen IRQ mit einem anderen Gerät. Ich frag deswegen nach, da es eigentlich problemlos funktionieren sollte. Ich habe eine FritzX USB und andere USB Geräte und der IRQ wird sogar mit der zickigen WinTV geshared und keinerlei Probleme.
    Ich hatte mal ein anderes Problem mit einer Logitech USB Maus: Nach Kaltstart wird Maus nicht erkannt, wenn diese Maus nicht direkt am USB Port angeschlossen ist, sondern ein USB Hub dazwischen hängt. Beim Warmstart war alles bestens. Diese Logitech gegen eine Microsoft USB Maus getauscht und dann war alles bestens. Also es muss nicht immer am Mainboard liegen, auch wenn eine Änderung von Parametern diesen Schluss zulassen.
    An Deiner Stelle würde ich Elsa einheizen und nicht EPOX, da die Delayed Transaction PCI2.1 Pflichtübung ist.
    Nichts für ungut
    ppm007


8KTA3+ und USB

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.