Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB

Diskutiere Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Hallo alle zusammen, ich habe einige Probleme und dadurch auch einige Fragen die mir vielleicht jemand beantworten kann der auch ein Soyo Dragon Plus Motherboard ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 14
 
  1. Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB #1
    Per Ideström
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hallo alle zusammen,
    ich habe einige Probleme und dadurch auch einige Fragen die mir vielleicht jemand beantworten kann der auch ein Soyo Dragon Plus Motherboard hat.

    Ich habe das Problem das mein Computer immer wieder abstürzt, auf einmal ist alles schwarz und der Rechner bootet wieder neu. Es ist als ob jemand den Reset Knopf gedrückt hat.

    Vermutlich ist der Speicher, der Prozessor oder das Motherboard schuld, ist ja auch nicht viel mehr da :-)

    Wenn ich den FSB auf 100 MHZ und die DDR Speicher auf auf 100MHZ schalte so läuft das ganze stabil aber wenn ich die CPU auf Auto, den Speicher auf ba SPD und alles andere auf "Konserativ einstelle" so bekomme ich nach kruzer Zeit einen Schwarzen schirm und der Computer bootet neu.

    Der sicherste Weg den Computer zum Absturz zu bringen ist einfach ein großes Programm Packet zu installieren und dann stürtzt er relativ sicher ab.

    Dann habe ich neulich dieses Tool installiert welches die Temperatur, Drehzahl, und Spannungen anzeigt. Dies piepte dann aucheinmal, aber nichts war Rot und nichts wurde angezeigt was Fehlerhaft sein könnte.

    Ich dachte ich boote den Rechner am besten nochmal und schaue dann ob ich die Überwachung auch eingeschaltet habe, dies war aber der Fall. Jetzt beim hochfahren stürtzte der Rechner regelmässig ab wenn das Tool beim Start ausgeführt wurde. Nachdem ich das CMOS mal wieder gecleart hatte und alles auf 100MHZ runter geschaltet habe, konnte ich das System hochlaufen lassen.

    Meine CPU hat eine Temperatur von 45 Grad C.
    Mein Gehäuse wird mit 30 Grad C angezeigt

    CPU Lüfter hat ca. 4500 Umdrehungen.
    Gehäuse Lüfter 2200 Umdrehungen

    Die Spannungen sind eigenlich alle ganz gut.

    Mir viel auf das der Lüfter auf der North Bridge nach einen Absturz ab und zu nicht anlief sondern stehen blieb. Ein kurzer tick mit dem Finder startete den Lüfter wieder.

    Da ich dachte das die Drehzahl der Lüfter zu gering sei, habe ich im Betrieb mal die Lüfter kurz mit dem Finger gestoppt, der Computer zeigte dies im Tool an, kamm aber nicht auf Die Idee ein Signal abzugeben oder den Rechner runter zu fahren, wo ich aber mit gerechnet hätte.

    Ich habe noch ein Gigabyte Motherboard und da schlägt der Computer sofort Alarm wenn die Drehzahl des Lüfters abfällt, hier bei meinen Soyo Dragon Plus MB aber nicht.

    Hier meine Fragen.

    1. Kann mal jemand bei seinen Dragon Plus Motherboard den Lüfter kurz mit dem Finger anhalten und sehen ob das Board Alarm schlägt ?

    2. Ideen was bei mir defekt sein kann ?

    3. Hatte schon jeamnd ähnliche Phenomäne mit seinen Computer ?

    4. Wie kann man den Speicher gut testen ?

    5. Wie kann man den Fehler einkreisen.

    Ich wollte als nächstes den Speicher eines Freundes mal einbauen und dann evtl. mal testweise die CPU wechseln, danach würde ich auf das Motherboard schließen wenn alles andere nichts geholfen hat.

    Ideen und Vorschläge sehr willkommen und nötig.

    Per Email bin ich unter

    pai68@gmx.de

    zu erreichen.

    Gruß Per

  2. Standard

    Hallo Per Ideström,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB #2
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi

    Ich habe auch den drachen und bei mir fährt der auch nicht runter wenn der Lüfter stehen bleibt. (gerade ausprobiert)

    Das Board fährt ohne Lüfter nicht hoch während des betriebes scheint ihn das dann nicht mehr zu interessieren.

    Hast du Windows ME drauf, wenn ja bei mir lief das extrem beschissen.

    Dann wechsel zu XP und siehe da 4 Abstürze in 7 Wochen

    (der PC läuft viel und ist dank seti auch immer bei 100% auslastung)

    mfg acid



    Last edited by 00acid at 3. Jul 2002, 13:31

  4. Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB #3
    Per Ideström
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi

    Ich vergass zu erwähnen das auf meinen Computer Windows 2000 läuft mit Service Pack 2

    Dann habe ich noch eine Hercules Prophet 4500 XT Grafik Karte im Computer und ansonsten ist das System leer.

    Als Speicher Chip habe ich einen 512er DDR Riegel.

    Ansonsten ist der Rest wohl eher uninteressant, es sind noch 2 80 GB Maxtor Festplatten dran.

    Aber ich glaube das dies weniger zu Sache tut.

    Gruß Per

  5. Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Originally posted by Per Ideström@2. Jul 2002, 13:37
    Hi

    Ich vergass zu erwähnen das auf meinen Computer Windows 2000 läuft mit Service Pack 2

    Dann habe ich noch eine Hercules Prophet 4500 XT Grafik Karte im Computer und ansonsten ist das System leer.

    Als Speicher Chip habe ich einen 512er DDR Riegel.

    Ansonsten ist der Rest wohl eher uninteressant, es sind noch 2 80 GB Maxtor Festplatten dran.

    Aber ich glaube das dies weniger zu Sache tut.

    Gruß Per
    Hi

    Wenn ich du währe würde ich alle Komponenten nacheinander ausbauen und dann wieder testen.

    Am schluß würde ich auch noch die Festplatte testen

    Hast du es schon bei SOYO probiert die Jungs sind fast Perfekt (speicherspannung argh)


    mfg acid

  6. Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB #5
    Per Ideström
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi

    Ich habe ja so gut wie nichts im Rechner,

    Ich könnte natürlich die Festplatte ausbauen, aber dann kann ich nichts testen. Der Rechner stürzt ja erst ab wenn ich einige Programme laufen lasse. Oder etwas mehr arbeite, im Leerlauf leider nicht. ;-)

    Die Leute von Soyo habe ich auch schon angehauen aber Sie konnte mir leider nicht weiter helfen. Sie haben vorgeschalgen das CMOS zu clearen und dann die Einstellungen auf Konserativ zu stellen und danach den Speicherriegel zu ersetzten.

    Das werde ich wie gesagt als nächstes machen.

    Wenn dann das System Stabil laufen sollte wäre alles klar, ansonsten bin ich echt am Rätzel woran es liegen könnte.

    Was habt Ihr für Speicher Riegel ?

    Gruß Per

  7. Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB #6
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi

    Sorry ich meinet natürlich ne andere platte ausprobieren.

    Ich benutze Kingston Value RAM (läuft bis 146 mit cl2)

    Allerdings würde ich dir zu Corsair RAM raten (ich werde mir bald ne PC 2700 corsair kaufen)

    mfg acid

  8. Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB #7
    Hardware Freak Avatar von SHIVA

    Standard

    Hi

    falls du nicht soviel Geld für den Speicher ausgeben willst dann würde ich dir zu Curacial Rams raten.Sind nich so teuer wie der Corsair und das sind echt gute Riegel.

    mfg Shiva

  9. Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB #8
    Per Ideström
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Ich habe jetzt den Speicher "Riegel" ausgetauscht und habe keine Veränderung.

    Der Rechner stürzt auch nur ab wenn ich massiv auf die Festplatte zugreife. Wenn ich ein Programm von 30-50 MB installiere so stürzt der Rechner nach wenigen Sekunden ab.

    Wenn ich dagegen ein AVI abspiele passiert überhaupt nichts.

    :8

    Ich werde jetzt wahrscheinlich das Motherboard zurück geben und hoffen das, das neue Motherboard besser läuft.

    Gruß Per


Abstürze ohne Ende mit meinen Soyo Dragon Plus MB

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.