Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro?

Diskutiere Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro? im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Ich habe in letzter Zeit etwas Pech... Zuerst die Speicherprobleme (sie vorherigen thread) und nun das: Mein System lief bis vor kurzem relativ stabil. Ich ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 11
 
  1. Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro? #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Ich habe in letzter Zeit etwas Pech... Zuerst die Speicherprobleme (sie vorherigen thread) und nun das:

    Mein System lief bis vor kurzem relativ stabil. Ich hatte 2 IBM Platten als Striped Raid Array konfiguriert. Alles lief. Doch bei einem automatischen Shut Down fuhr die Kiste plötzlich nicht mehr herunter (schwarzer Bildschirm), ein Ausschalten war nur durch Netzsteckerziehen möglich.

    Beim anschließenden Hochfahren kam beim IDE Scan gar nix. Die Drives wurden nicht erkannt. Dann hing er sich auf, wieder nur Netztstecker ziehen möglich.

    Nach einigen Versuchen (Kabel austauschen, ziehen, feste reindrücken, Platte ausbauen und baumeln lassen) kam plötzlich beim IDE-Scan Off-line. Im Handbuch steht, dass man dann mit Datenverlust zu rechnen hat.

    Plötzlich hatte ich jedoch wieder Functional, doch ein Bootvorgang war unmöglich, selbst im abgesicherten Modus hängte sich die Kiste auf.

    Hab dann beide Platten vom Raid genommen und ne kleine 6GB Platte drangehängt. Die wurde erkannt, ich konnte ein Array konfiguren, hab XP draufgespielt. System lief.

    Dann hab ich versucht die Platten zu testen: Drive Fittness Test (Bootable) von der IBM Homepage. Eine der beiden 40GB Platten (einzel am Raid gehängt mit neuem Array) wurde vom Test erkannt, geprüft und für gut befunden. Wenn ich die andere drangehängt habe, ließ sich der Test nicht mal booten. Schlussfolgerung meinerseits (da sie auch merkwürdige mechanische Geräusche beim Zugriff von sich gab): Platte kaputt, Headcrash. Also hab ich sie zu IBM geschickt. Das Ergebnis hab ich aber noch nicht.

    Dann hab ich die getestete 40GB Platte formatier und mein System neu eingerichtet. Dann hab ich den Torture Test Prime95 laufen lassen (eigentlich wegen meinem Speicherproblem). Das System hat dan über 14 Stunden munter Primzahlen berechnet. Keine Warnungen, keine Fehler. Da hab ich gedacht: endlich läuft die Kiste.

    Tja, drei Tage war das so. Hab Videos encoded. Keine Bluescreens, keine Fehler. Gestern hab ich Norton System Works installiert. Defragmentiert und hab in dan runtergefahren.

    Am nächsten morgen, beim Booten passier dann das: Der IDE-Scan scant und scant. Kein Off-line zwar aber auch keine möglichkeit zu booten. Nicht mal den Drive-Fitness-Test kann man so laufen lassen, weil das System die Platte ja gar nicht "sieht". Mehrmals hab ich versucht, das System zu starten. Immer wieder der gleiche Fehler (Bzw. es gibt ja keine Fehlermeldung, das Ding bootet nur einfach nicht, da er die Platte nicht finden kann...)

    Tja, das sah mächtig nach dem Fehler aus, den ich schon hatte. Aber 2 Headcrashes in wenigen Tagen bei 6 Monate alten Platten? Unwahrscheinlich.

    Aus Neugierde hab ich die Kiste abends nochmal hochgefahren und siehe da. Auf anhieb: Functional. Booten lassen und nochmal Überraschung: XP startet. Immerhin konnte ich so noch mal nen Backup machen und diesen Thread schreiben. Ich fürchte nur, wenn ich die Kiste wieder aus mache, dass es zu einem Glückspiel wird, sie wieder an zu kriegen.

    So, das ist meine Geschichte. Hat irgendjemand so etwas oder ähnliches schon erlebt oder hat Ideen, wie ich den Fehler lokalisieren kann. Ich bin mir zwischenzeitlich nicht mal mehr sicher, ob die Platte, welche ich IBM geschickt habe, wirklich defekt ist.

    Ich tippe ja persönlich darauf, dass mein Onboard Raid ne Macke hat. Aber wie kann ich das Prüfen?

    Jede Hilfe wäre sehr willkommen!
    Danke.
    Q-Panic.

  2. Standard

    Hallo Q-Panic,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro? #2
    Hanf Solo
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,
    habe genau das gleiche Problem am Raid mit IBM Festplatten. Habe leider noch keine Lösung und bin nahe dran, die Platte einzuschicken. Werde es mal mit nem Raid Bios Update versuchen. Würde mich freuen, wenn Du Dich wieder meldest, was aus der Platte geworden ist.

    Hanf Solo :bf

  4. Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro? #3
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    Das Prob ist bekannt. Hatte 2 x 60 GB IBM Avvero an Raid 0. Mir sind innerhalb von 3 Monaten 2 Platten abgeraucht. Einem Kumpel gleich 3 und einem anderen eine. Die 2 macht auch schon seehr komische Geräusche.

    Ich bin auf Maxtor umgestiegen was ich auch dir rate. Ein etwaiges Performanceproblem lässt sich mit einem gehackten Raidbios von www.lumberjacker.de und den dazugehörigen Treibern gut lösen.

    IBM kannst du vergessen. Leider. Sind zwar schnell aber genau so schnell sind sie auch kaputt.

    Denke nicht das es an deinem Raidcontroller liegt.

    Gruß Michl

  5. Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro? #4
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Danke Michl für Deine Antwort,

    aber bei mir scheint es jetzt zu klappen. Habe das IBM Fitness Tool laufen lassen und es hat ein paar defekte Sektoren gefunden, die es dann "repariert" hat. Dann habe ich noch die Quick Boot Option im Bios deaktiviert, damit die Festplatten etwas Zeit haben um aufzuwachen und bis jetzt scheints gut zu klappen... Sie werden beim Kalt und Warmstart erkannt und bis dato hatte ich noch keinen Datenverlust. Dies macht es zwar nicht besser, aber wenns funktioniert, krieg ich vielleicht nen Job bei IBM als Festplattenreparateur...Betatester, Autodidakten und Reklamationseinsparer sind wir ja alle schon :ae

    Halte Euch auf dem Laufenden,

    Hanf Solo :bf

  6. Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro? #5
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ist schon klar.

    Ich würd auch sagen das liegt an den Platten, vielleicht hatte IBM ne
    defekte Serie, denn in meiner Umgebung gehen auch ständig neue IBM-Platten hoch, bei meinem Kollegen sind 6 Jahre Arbeit weg, kein Backup.

    Au!!!

  7. Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro? #6
    Volles Mitglied Avatar von THEclubby

    Standard

    @Semikolon_Vergesser: Nur 6 Jahre arbeit? da kann ich mit 10 Jahren gegenhalten! :ae

    Mich würde mal interessieren was für IBM Platten (Bezeichnung) es waren, und vor allem was für ein Raid-Controller auf dem Board ist (Highpoint oder Promise).
    Das die Promise-controller mit bestimten Serien von IBM probleme haben ist mittlerweile bekannt (meist werden die Sektoren in der sich das FAT befindet geschrottet :ad).

  8. Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro? #7
    Hardware Freak Avatar von VooDoo78

    Standard

    aber wenns wirklich so wichtige arbeit is er auch dumm das nich zu backuppen ....

  9. Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro? #8
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Also bei meinem Kollegen war kein RAID drin.
    Die Platte war ne 40GB IBM, kann dir aber nicht sagen
    was für eine, dar wir die zur Datenrettung weitergegeben haben.

    Klang jedenfalls wie ein Headkrasch. Erst rödeln, dann klacken, dann
    gar nichts mehr. Einfach tod. Hatte sie dann bei mir eingebaut um zu
    schaun ob es der Kontroller ist, war aber die Platte.

    Gut dass er seine Doktorarbeit 2 Wochen vorher abgegeben hatte.

    Teilweise Backup ist ja da, aber sowas wie die Folien oder Scripte und
    Klausuren für seine Studenten sind weg.

    Jetzt ist die Platte bei ner Firma die Datenrettung bei der Platte probiert.



    Last edited by Semikolon_Vergesser at 16. Aug 2002, 12:19


Defekter Onboard Raid beim K7T266 Pro?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.