Epox 8k3a+ nach oc instabil

Diskutiere Epox 8k3a+ nach oc instabil im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Mein System: Epox 8k3a+ mit 8k3a2815.bin und AC97 SoundOnBoard AMD 1600+ XP 256 MB Samsung 333 Mhz@ 266 Mhz GF 3 Ti 200 Realtek LAN ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 12
 
  1. Epox 8k3a+ nach oc instabil #1
    ghost
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Mein System:
    Epox 8k3a+ mit 8k3a2815.bin und AC97 SoundOnBoard
    AMD 1600+ XP
    256 MB Samsung 333 Mhz@ 266 Mhz
    GF 3 Ti 200
    Realtek LAN
    USB Maus und USB Webcam
    OS: Win2k

    Vor etwa 3 Wochen habe ich die CPU mit Hilfe des FSB übertacktet dabei konnte ich den FSB locker auf 165 Mhz stellen ohne das ich die VCore anheben musste. Ich ließ den Rechner dann aber dauerhaft nur mit 160 Mhz laufen. Der Speicher ist synchron zum FSB also bei 320 Mhz und auf Turbo eingestellt gewesen. Das ganze lief absolut stabil auch nach einer Woche Netzwerksession und dauerzocken gabe es keine Anzeichen von instabilität.
    Als ich gestern abend aber WinXP aufspielen wollte hing sich der Rechner beim Booten nach dam Windowsstartbildschirm immer auf. Dieses Phänomen tritt aber erst auf nachdem ich die Detonatortreiber installiert und neu gestartet hatte. Nach 3 Neuinstallationen wollte ich dann Win2k aufspielen doch hier geschah das selbe.
    Erst alls ich alles wieder runtergetacktet hatte, konnte ich ins Betriebssystem gelangen.
    Heute habe ich alles nochmal getestet und festgestellt das im Bios immer 166 Mhz bei der DRAMClock angezeigt werden obwohl ich sie auf 133 Mhz gestellt habe. Aber beim Booten wird immer die richtige Frequenz entsprechend den FSB angezeigt.
    Könnte das BIOS defekt sein? Ich habe es nochmal neu aufgespielt aber das hat auch nichts gebracht.

    Ich hoffe ich habe mein Problem nicht zu ausführlich beschrieben.

    Ich bin für jeden Rat dankbar.


    MFG g:Ho$']['

  2. Standard

    Hallo ghost,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Epox 8k3a+ nach oc instabil #2
    dbaaxel
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi!

    Mein Tip lade erst mal die default Einstellungen im Bios. Wenn danach alles stabil läuft wieder langsam an die Schmerzgrenze herantasten. Bei mir stand spätestens nach einem Neustart wieder 133 in der DRAM Option. Habe aber auch PC266. Hast du eigentlich den PC266 übertaktet oder PC333 untertaktet???

  4. Epox 8k3a+ nach oc instabil #3
    ghost
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Im OC-Betrieb lief der Speicher synchron zum FSB also mit 133 Mhz und schärfsten Timings (Turboeinstellung im Bios). Den FSB hatte ich die meiste Zeit auf 160 Mhz ohne den Multiplikator zu verändern. Der Muliplikator ist glaube ich bei meinem AMD 1600+ XP auf 10,5.
    Die DRAMClockanzeige ändert sich auch nach einem Neustart nicht. Im POST wird aber der eingestellte Speichertackt angezeigt also 133*2=266 MHz unübertacktet und 160*2=320 Mhz übertacktet.
    Der FSB ist nun immernoch auf 160 Mhz aber die Timings für den Speicher kann ich nur noch auf normal stellen selbst wenn ich wieder auf 133 Mhz FSB runtergehe.
    Das BIOS habe ich nun auch schon xMal reseted aber auch ohne Erfolg es wird immer 166 bei der DRAMClock angezeigt und nicht die eingestellten 133 Mhz.

    Ich hoffe das ist nun nicht zu verwirrend geschrieben.


    Bin über jede Hilfe dankbar.

    MFG

    g:Ho$']['
    :4

  5. Epox 8k3a+ nach oc instabil #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ok, ich versuche mal ein bischen Ordnung in Deine verzwicke Lage zu bringen!
    Warum hattest Du den FSB auf 160MHz getaktet und bis den mit schärfsten Timing gefahren? Das ist schon heftig!:o Das bei 166MHz ein Teiler ist und ein gelockter XP1600 mit 10.5 x 166MHz diesen FSB mit etwas mehr Vcore u. eventuell mehr Vdimm schafft, weiß du? Damit läuft der Speicher auch mit schärfstem Timings problemlos!
    Ich denke Du mußt Dein BS erst mal neu aufsetzen! Das mußte ich auch mal machen!:o Wieso? Ich hatte die Timing nicht in "Normal" scharf gestellt, sondern hab z.B. auf "Turbo" gestellt! Und das mag mein 8K3A, Rev.1.0 nicht!!:o Irgendwas wurde zerschossen, und ein CMOS-Clear half dann auch nix mehr!:8
    Jetzt stelle ich alle Timings immer in "Normal" ein!;) Die "Turbo"-Timings kann man da ja auch einstellen!!

    Ich kann mit 'nem Samsung(no ORG)-Riegel auch einen FSB von 160 - 165MHz fahren, aber nur mit milden Timings!! Mit dem 2815 geht das aber nicht mehr.:o Aber dafür ist das Board mit weniger FSB schneller!!;)

    Ps.: Hm.., Du hattest das BS ja schon neu aufgespielt! Ich hatte damals WinME! Ich würde es dann mal wieder mit einem älteren Bios versuchen!
    Wenn alles nix bringt, fällt mir auch nix mehr ein!:o Dann ist wohl doch das Bios hinüber!:ae



    Last edited by Dusauber at 23. Sep 2002, 01:24

  6. Epox 8k3a+ nach oc instabil #5
    ghost
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Das mit dem Teiler wusste ich wohl, aber ich dachte es währe in Ordnung wenn alles stabil läuft. Gestern Nacht bin ich mit Win2k mal in den Ruhezustand gefahren. Dannach hat sich das Bios resetted (Watch Dog Timer oder so). Da wurde die DRAMClock wieder richtig angezeigt (133 Mhz) aber es lief immer noch nicht im Turbomodus . Habe heute mal alles ausgebaut, gereinigt und dann wieder eingebaut. Nun kann ich nichtmal mehr den FSB hochsetzen
    Naja, dann lasse ich das jetzt mal alles auf "Normal" also auch den FSB auf 133 Mhz. Bis her löppt noch alles stabil. Wollte mir demnächst ein 512 MB 333 Mhz Samsung RAM kaufen... vielleicht funtzt es dann ja wieder richtig. Bis dahin bin ích erstmal froh das mein Rechner noch läuft. Das mit dem Übertackten hat ihm eindeutig nicht so gut getan. Ich bin mir auch nicht sicher ob ich das Board mit der Begründung das ich es nicht übertackten kann einschicken kann:) .

    Naja, danke erstmal für eure Hilfe....

    MFG

    g:Ho$'][' :4

  7. Epox 8k3a+ nach oc instabil #6
    dbaaxel
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi!

    Bei deinen 160MHz FSB solltest du mal ausrechnen was die gesamte Peripherie auszuhalten hat. Wenn du jetzt ein paar empfindliche PCI Karten hast dann ist alles vorbei. Auch die IDE Ports sind anfällig. Außerdem ist der 1600 mehr als am Limit. Mein 1800 macht das nicht mit. Nach 2 Versuchen mit 166 waren die Bench Ergebnisse schlechter als mit 145 FSB.

  8. Epox 8k3a+ nach oc instabil #7
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi,
    das 8K3A hat bei 166MHz einen Teiler und da laufen AGP/PCI wieder mit 66/33! Da der AGP da nicht übertaktet wird, ist das Sys damit auch was langsamer. Aber mein XP1600 schafft 10.5 x 166MHz locker mit 1.79Volt! Und der Speicherdurchsatz wird mit höherem FSB auch besser!
    Tja, wer mit so einem Board OCt, sollte mal seinen XP unlocken. Dann können noch viel höhere FSB's gefahren werden!(Multi runter!)
    Und 11,5x166MHz=1909MHz kann man mit einem gelockten XP1800 nicht fahren!Es sei denn, der schafft 1900MHz, dann aber braucht der viel Vcore u. 'nen Super-CPU-Kühler!

  9. Epox 8k3a+ nach oc instabil #8
    Hardware Freak Standardavatar

    Standard

    Haargenau!
    Mein 1600+ hat auch keine 166Mhz FSB geschafft, egal mit wieviel VCore!
    Unlocken und nu' bin ich bei 192Mhz bei moderaten 1,74V! :bj


Epox 8k3a+ nach oc instabil

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

epox 8k3a 200 fsb bios

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.