EPOX 8KTA-3 KT133A

Diskutiere EPOX 8KTA-3 KT133A im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; @ matrix ich benutze ein 8KTA3 Rev 1.0 bin also wirklich für jeden Tip dankbar wie das funzen könnte....



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 36
 
  1. EPOX 8KTA-3 KT133A #17
    Newbie Standardavatar

    Standard

    @ matrix ich benutze ein 8KTA3 Rev 1.0 bin also wirklich für jeden Tip dankbar wie das funzen könnte.

  2. Standard

    Hallo Sucuk,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EPOX 8KTA-3 KT133A #18
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    hi,
    die L1 und L7 brücken sind geschlossen?
    das mit den L6 hatte ich gelesen und eben probiert,
    aber das klappt nicht bei mir.

    mfg

  4. EPOX 8KTA-3 KT133A #19
    Newbie Standardavatar

    Standard

    es sind nur die L1 Brücken geschlossen. L7 auch schliessen Core -spanng im Momen 1.63 erhöhen Gute Kühlung ist vorhanden .

  5. EPOX 8KTA-3 KT133A #20
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    hi,
    ja auf jedem fall, dann hast du eine chance das er startet.

    mfg

    ps: hast du einen guten kühler?

    (Geändert von matrix um 23:12 - 8. April 2001)

  6. EPOX 8KTA-3 KT133A #21
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Also ich habs mal ganz anders gemacht:

    L1-Brücken geschlossen.
    L7-Brücken NICHT geschlossen.

    Multi auf 6 und Speicher auf 100 gesetzt.
    Dann Jumper auf 133.
    Die Spannung hab ich erst dann erhöht, als der Rechner nicht mehr bootete oder Fehler zeigte.
    Mein Duron läuft auf Default (1,6 Volt) so stabil bis 933, erst bei 1000 musste ich schrittweise bis 1,775 Volt erhöhen.
    Eine sofortige Erhöhung auf 1,85 Volt liess den Rechner gar nicht erst booten.
    Der Wert von 1,775 Volt hat sich bei mir als Optimalwert herausgestellt und damit läuft das Board superstabil seit drei Wochen ohne irgendeinen Absturz oder Freeze.
    Mit 7,5x133.

    Probiers mal!

    Gruß

    BB

  7. EPOX 8KTA-3 KT133A #22
    Newbie Standardavatar

    Standard

    werds mal probieren wenn ihr nix mehr hört Kiste tot :-))

    Grüßle Kangeroo

  8. EPOX 8KTA-3 KT133A #23
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    *lol* hoffentlich nicht.

  9. EPOX 8KTA-3 KT133A #24
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Das Problem ist meist eine schlechte Verbindung der Brücken. Welche das ist kann man leicht rausfinden:
    Alles mit FSB 100:
    Zuerst L7 Brücke auf 1,8V und im BIOS kontrollieren.
    Die L6 Brücke beim Duron800 auf 7 einstellen (Geht ohne Brücken zu trennen). Mit FSB 100 booten und im BIOS den Default CPU Multiplier anschauen: ok / nok ? Wenn nicht L6 Brücke nachmalen.
    Dann auf 7,5 stellen , wenn nok (weiterhin 7) :  L1 die erste Brücke nicht richtig verbunden
    Dann auf 8 einstellen , wenn nok : L1 die 2. Brücke neu verbinden bis es passt.
    Dann auf 8.5 einstellen , wenn nok : L1 die 3.Brücke nachmalen.
    So zum Schluss auf 6.5 , wenn nok : L1 die 4. Brücke nachmalen.
    Also erst den Standard Multi des 800 auf 7 und dann die L1 Brücken testen mit FSB 100 .
    Wenn alles stimmt: Den Duron 800 mit 6,5x133=864 testen und dann hocharbeiten.
    Bei anderen Durons gemäss L6 / L1 Brückenliste ein Schema zum Testen erarbeiten.
    Viel Erfolg
    Mein Duron 800 läuft mit 6,5x145 und 1,8V absolut stabil, bei 1,75V hat er nur leichte Probleme beim RAR Entpacken.




EPOX 8KTA-3 KT133A

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.