EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem?

Diskutiere EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem? im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; @Mr. Sequencer: Auf dem Bild kommt mir auch Einiges recht bekannt vor... Hatte damals den Zalman ZM80A-HP auf die GF2Ti draufgebaut... Abendliche Bastelstunde auf Stube, ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 32 von 42
 
  1. EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem? #25
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    @Mr. Sequencer:
    Auf dem Bild kommt mir auch Einiges recht bekannt vor...
    Hatte damals den Zalman ZM80A-HP auf die GF2Ti draufgebaut... Abendliche Bastelstunde auf Stube, die Kameraden staunten nicht schlecht, als diese Ansammlung von Bauteilen hinterher einwandfrei funktionierte. Der Händler "overclockingcard.de" war ja nur ein paar Kilometer von der Kaserne weg (Celle), da bekommt man schonmal Lust auf Basteln (bzw. eher kaufen und reinbauen, denn Werkzeuge wie Dremel hatte ich dort nicht gehabt). Der Standard-Quirl war wegen Lagerschadens zu laut geworden (es geht noch lauter als der YS-Tech...). Karte läuft heute noch mitsamt Zalman bei meinem Bekannten, der gerade in Kanada ist (GooseBay, Luftwaffe macht noch Tiefstflugübungen dort).
    Das Gehäuse kommt mir auch recht bekannt vor, mein CS-601 habe ich schon seit 4 Jahren... Einziges Manko: Lange GraKas (>22cm mit Stecker) passen nicht rein, da Platten im Weg.

    Natürlich war das mit dem Nachts laufen lassen mit dem Kameraden abgeklärt...

    Naja, erstmal wieder back to topic...
    Auf dem 8KHA+ waren auch alle Elkos heile...

  2. Standard

    Hallo choiz,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem? #26
    Junior Mitglied Avatar von dud3

    Standard

    vielleicht interessiert es jemanden:
    hier sind zwei bilder von den ausgelaufenen elkos auf meinem alten epox 8k3a
    http://img385.imageshack.us/img385/9646/pict00396hg.jpg
    http://img385.imageshack.us/my.php?i...ict00332gh.jpg

  4. EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem? #27
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Bäääh, das sieht ja richtig eklich aus *kübel*

    Das zu reparieren würde ich sein lassen, gerade dann, wenn man von Löten nicht viel Plan hat. Dass dann später noch mal in Betrieb zu nehmen... da wäre mir das Risiko zugroß.

    Dabei fällt mir aber gerade so ein, es gab mal einen User hier im Forum, der mit vorliebe sollche fummeligen Sachen machte und sowas sogar wieder zum laufen gebracht hatte... leider weiß ich nur nicht mehr wie der hieß... ich kann mich nur noch an seinen Avatar erinnern :grübel

    [EDIT]

    Ich hab ihn gefunden. Schau mal hier und frag mal Sisko, vielleich zieht er deinem Board ja auch die Elkos und macht paar neue drauf

  5. EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem? #28
    Hardware - Kenner Standardavatar

    Standard

    Also die Kondensatoren unterscheiden sich in Kapazität und zulässige Spannung. Darauf must Du achten, da könnte drauf stehen"2200uF" Das uF steht für Microfarat, ich find das dusselige Zeichen nicht

    Die Spannung ist wichtig!
    Am wichtigsten ist die Polung, auf den Kondensatoren ist eine Weisse Linie die Minus anzeigt. Ich habe noch nie gesehen das die gekennzeichnete Stelle plus war. Auf dem Board ist auch eine Seite gekennzeichnet die Minus entspricht. Auf der anderen seite müsste ein kleines Plus aufgedruckt sein.

    Um sauber Löten zu können brauchst du zunächts anständiges Material, mit dem Brateisen aus der Werkzeugkiste brauchst du garnicht erst Anfangen.
    Und auf keinen fall eine Lötpistole!
    Du brauchst einen Elektroniklötkolben, vernünftiges Lötzin(nicht das billigste) ,Lötfett(auch nicht das billigste) und entlötlitze sowie eine Entlötsaugpumpe.
    Das Umlöten zu erklären würde den Ramen hier Sprengen, ich würde dir Raten sich erstmal ein Paar Schrottplatinen zum Rumprobieren zu besorgen.

    In dem Lötzin ist Flussmittel das verdampft, das ist in dem Lötfett. Bei Industriell gefertigten Platten liegt der Trick darin das Lötzin ausreichend zu Verflüssigen um es aus der Lötstelle zu Saugen. Dafür die Pumpe. Beim Rumprobieren wirst Du dahinter kommen was ich damit meine. Vorher würde ich ausserdem an Schrottbretter Üben, weil sich durch die Hitze auf dauer die Leiterbahnen Ablösen und dann is hin. Du musst beim Umlöten flott genug sein das nicht zu Viel Hitze an die Lötpunkte kommt.

    Wie schon oft gesagt, bei Überspannung oder falscher Polung neigen die Dinger zum Explodieren. Du solltest also dementsprechend vorsichtig sein. Ich hab schon gesehen wie ein Kondensator spielend durch eine Gehäuserückwand eines Fehrnsehers gegangen ist und noch genug Kraft hatte sich in meiner Decke zu Verewigen.

    Der war aber echt Gross, dagegen sind die auf dem Board eher wie Chinaböller, aber auch da solltest Du ja nicht Reingucken wenn's Knallt.
    Vor allem wegen der Kochenden Chemie die da dann rauskommt.


    Aber wenn Du das mit nötiger Vorsicht machst könnt's klappen oder in einer riesen Rauchwolke aufgehen.

    MfG

    P.S.
    Mal die Computergeschäfte abgeklappert? meist unterscheiden sich die Kondensatoren nicht sehr gross und mit etwas Glück findest du da alle die du brauchst

  6. EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem? #29
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    oje ich glaub dann lass ich es lieber. schade drum. war sehr zufriedne mit dem board, lief immer gut aber danke

  7. EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem? #30

    Standard Elkos tauschen lohn meist nicht!

    Rein theoretisch ist es kein Problem, die Elkos einfach auszutauschen. Allerdings kann man nie ganz ausschließen, dass evtl. auch andere Bauteile durch einen vorher aufgetretenen Wärmestau in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Die Chance ist also Fifty-Fifty, dass alles hinterher stabil läuft oder nicht. Die Gefahr ist auch nicht ganz klein, beim Löten das Board zu beschädigen (durchkontaktierte Lötaugen, durch die sich das Lötzinn bis auf die andere Seite der Platine zieht) und somit völlig unbrauchbar zu machen. Ich empfehle in diesem Fall, ein neues Sockel A-Board mit vergleichbarem Chipsatz (also am besten gleichem Chipsatz-Hersteller) zu verwenden (sind ziemlich günstig geworden), damit Windows beim booten nicht platzt (mit der berüchtigten Meldung INACCESSIBLE BOOT DEVICE) oder zumindest vorher einen IDE-Controller Patch einzuspielen, wenn man die Maschine noch gebootet bekommt. Den Patch bekommt ihr bei mir, schickt mir einfach eine Email, falls Bedarf besteht.

  8. EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem? #31
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von computerklinik
    Ich empfehle in diesem Fall, ein neues Sockel A-Board mit vergleichbarem Chipsatz (also am besten gleichem Chipsatz-Hersteller) zu verwenden (sind ziemlich günstig geworden), damit Windows beim booten nicht platzt (mit der berüchtigten Meldung INACCESSIBLE BOOT DEVICE) oder zumindest vorher einen IDE-Controller Patch einzuspielen, wenn man die Maschine noch gebootet bekommt. Den Patch bekommt ihr bei mir, schickt mir einfach eine Email, falls Bedarf besteht.
    Hallo,

    habe das gleiche Problem. PC läßt sich nur noch sporadisch einschalten.
    Das mit dem "Lötgedönse" erspare ich mir aber auf jeden Fall.

    Meine Frage ist welches Board ich mir anstelle des Epox 8RDA+ denn besorgen könnte, ohne Windows zu updates zu "überreden" zu müssen.
    Also ich stelle mir das so vor: Altes Board raus, Mülleimer auf, altes Board rein, neues Board (Welches?) hinein in den PC und sofort ohne Neustarts und Updates weiterarbeiten.

    Kann da jemand ein Boardtipp geben, welches kompatibel ist?

    Danke Gruß Ralli

  9. EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem? #32
    Volles Mitglied Avatar von dSaster

    Mein System
    dSaster's Computer Details
    CPU:
    mobile XP 2400+@2205MHz
    Mainboard:
    MSI K7T266 PRO2-RU
    Arbeitsspeicher:
    3x512 MDT@2-2-2-5@147Mhz
    Festplatte:
    IBM 120GB
    Grafikkarte:
    GForce 7600GS
    Soundkarte:
    SoundBlaster 4.1 digital
    Monitor:
    19" Diamond Pro 930SB + SamsungSyncMaster 225MW
    Gehäuse:
    billig NoName
    Netzteil:
    Fortron 350Watt
    3D Mark 2005:
    k.a.
    Betriebssystem:
    Win XP pro SP3

    Standard

    Zitat Zitat von rawido
    Hallo,

    habe das gleiche Problem. PC läßt sich nur noch sporadisch einschalten.
    Das mit dem "Lötgedönse" erspare ich mir aber auf jeden Fall.

    Meine Frage ist welches Board ich mir anstelle des Epox 8RDA+ denn besorgen könnte, ohne Windows zu updates zu "überreden" zu müssen.
    Also ich stelle mir das so vor: Altes Board raus, Mülleimer auf, altes Board rein, neues Board (Welches?) hinein in den PC und sofort ohne Neustarts und Updates weiterarbeiten.

    Kann da jemand ein Boardtipp geben, welches kompatibel ist?

    Danke Gruß Ralli

    Glaube nicht das so ein Board gibt, ausser du nimmst ein exakt beugleiches.
    habe aber auch schon Windows dazu bringen können mit einem neuen Board zusammen zu arbeiten ohne neuinstallation.
    Dazu in den abgesicherten Modus gehen, wenn das neue Board drin ist und im Gerätemanager alles aber auch wirklich alles rausschmeissen und nach 5 - 10 neustarts dürfte dann wieder alles erkannt sein ...


EPox 8RDA Kondensatoren laufen aus oder anderes Problem?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

warum laufen kondensatoren aus

kondensatoren pc laufen aus

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.