Frage an E-Techniker oder Technikgenie

Diskutiere Frage an E-Techniker oder Technikgenie im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Tja, bei Epox war das wohl auch nix. Offensichtlich wissen die bei Epox-Deutschland auch nix über die verwendneten Teile... (Aber sie haben wenigstens geantwortet)...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 13 von 13
 
  1. Frage an E-Techniker oder Technikgenie #9
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard


    Tja, bei Epox war das wohl auch nix.
    Offensichtlich wissen die bei Epox-Deutschland auch nix über die verwendneten Teile...
    (Aber sie haben wenigstens geantwortet)

  2. Standard

    Hallo Moin,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frage an E-Techniker oder Technikgenie #10
    hulku
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,
    wegen der Spannungsregler versuchs mal auf der site fairchildsemi.com oder auf der site micrel.com und suche unter voltage regulator.

    hulku

  4. Frage an E-Techniker oder Technikgenie #11
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Beim B40NE handelt es sich um den STB40NEL03-20 von ST-Microelectronics (SGS-Thomson) N-Channel Enhancement Mode Power Mosfet (max. 40A, 30Volt; suche Datenblatt unter http://www.st.com/stonline/bin/sfidx.exe?). Da ich keinen gleichwertigen Typ auftreiben konnte, habe ich ihn bei meinem alten NMC-5VM5 Mobo mit einem Intersil RFP50N06 ersetzt (50A, 60 Volt) und es funktioniert bisher wieder wunderbar. Fuer den Ersatztyp empfehle ich die TO-220AB-Ausfuehrung mit 3 Fuessen, da man dann den mittleren Fuss (Drain) auf die Drain (Flange)-Loetstelle des abgezwickten B40NE03L hinloeten kann. Das ganze mit einem Kuehlkoerper versehen treibt jetzt einem AMD-500 MHz K6/2 Prozessor mit 2,2 Volt an.

    Johann

  5. Frage an E-Techniker oder Technikgenie #12
    Newbie Standardavatar

    Lächeln B40NE = STB40NE03L-20

    B40NE ist von ST-Microelectronics (SGS-Thomson, genaue Bezeichnung STB40NE03L-20, N-Channel-Enhancement Mode Power-Mosfet, V(DS,max)=30V, I(D)=40A). Bei meinem alten PC mit kaputtem NMC-5VM5-Mobo hat ein Ersatz mit dem RFP50N06 (leicht erhaeltlicher Typ von Intersil) problemlos funktioniert.

    Johann

  6. Frage an E-Techniker oder Technikgenie #13

    Standard

    Vielen Dank Johann für deinen Tip. Ich habe einen K6-2-500 auf einem MVP3E-M von Epox mit demgleichen MOS-FET für die Prozessorkernspannung drauf, der sich während eines DivX-Filmes selbst ausgelötet hat. Nach dem Wiedereinlöten mit Kühlfahne dran hat er dann aber doch jetzt das zeitliche gesegnet. Mittlerweile verrichtet ein RFP50N06 auch bei mir seinen Dienst, und weil ich neugierig bin, habe ich mal ein bischen getestet, gemessen und folgendes herausbekommen:
    Die Kernspannung wird nicht durch Taktung sondern durch Linearregelung erzeugt. Heißt, jedes Ampere, das der Proz zieht, bedeutet 1.1 - 1.3 Watt Verlustwärme (die 3.3V sind bei mir 3.5V, die Kernspannung 2.2V, die Differenz mit 1.3V verbrät der MOS-FET). Dann habe mal den Strom gemessen, geht ja jetzt einfacher (aber VORSICHT: Regelung könnte anfangen zu schwingen, mit Oszilloskop beobachten, gegebenenfalls Gegenmaßnahmen ergreifen):
    Im BIOS-Setup verbraucht die CPU 6A.
    Beim Booten von Knoppix oder Windows NT zieht die CPU bis 8A,
    dann im Betriebssystem in Ruhe 0.3A, bewegen der Maus NT 0.5A, Knoppix 1.3A,
    DivX-Film (Prozessor zu 100 % ausgelastet) 6.7 bis 7A,
    CPUburn! läßt die CPU 9.0 bis 9.7A verbrauchen.
    Fazit: Wenn 7A ausreichen, um den MOS-FET auf über 180 Grad zu erhitzen, aber 40% mehr Strom möglich ist, dann hat EPOX sich mit der Wärmeabfuhr über die Platine verrechnet.

    Florian


Frage an E-Techniker oder Technikgenie

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

b40ne03l volt

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.