Mit Intel Boards Übertakten???

Diskutiere Mit Intel Boards Übertakten??? im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Hallo Mir wurde wegen meiner Frage nach Performance und Haltbarkeit Intelboards ans Herz gelegt. Nun meine Frage wie sind die in Punkto Übertaktbarkeit? Hat da ...



 
  1. Mit Intel Boards Übertakten??? #1
    Foren-Guru Avatar von Einstein

    Mein System
    Einstein's Computer Details
    CPU:
    Intel Q6600 noch Standart
    Mainboard:
    Asus P5Q-Pro
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    2x Western Digital Caviar Blue 640GB @ Raid0
    Grafikkarte:
    9800GT
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    24" TFT Iiyama ProLite E2403WS
    Gehäuse:
    Aero Cool
    Netzteil:
    Enerme Liberty 500W
    Betriebssystem:
    Win XP

    Standard Mit Intel Boards Übertakten???

    Hallo

    Mir wurde wegen meiner Frage nach Performance und Haltbarkeit Intelboards ans Herz gelegt.

    Nun meine Frage wie sind die in Punkto Übertaktbarkeit?

    Hat da Jemand Erfahrung kann mir Vorstellen das Intel es nicht sonderlich will das man die Prozessoren Übertaktet. und sie deshalb die Einstellungen in diesem punkt ziemlich einschränken.

    mir geht es um dieses Board:
    Intel Classic Series DP43TF, P43 (dual PC2-8500U DDR2) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

  2. Standard

    Hallo Einstein,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mit Intel Boards Übertakten??? #2
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Versuch doch mal, ob Du das Handbuch herunterladen kannst. Dort sollte man sehen können, ob es überhaupt die nötigen Einstellungen bietet und in welchem Umfang.

  4. Mit Intel Boards Übertakten??? #3
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Standard

    Wieso muss es denn ausgerechnet ein Board auch noch von Intel selber sein?! Die bieten meist wenig an OC an! Mit
    Mir wurde wegen meiner Frage nach Performance und Haltbarkeit Intelboards ans Herz gelegt.
    war sicherlich eine Intel-CPU gemeint und ein dazu passendes Board! Also schau dir mal z.B. dieses Gigabyte GA EP43-DS3 an (wobei auch schon das "L" davon ausreicht) oder auch das MSI P43 Neo-F - wenn es welche mit dem P43er Chipsatz sein sollen.

  5. Mit Intel Boards Übertakten??? #4
    CmO
    CmO ist offline
    Foren-Guru Avatar von CmO

    Mein System
    CmO's Computer Details
    CPU:
    Core 2 Duo E8500 @ 7,5 x 533 @ Scythe Ninja Mini
    Mainboard:
    DFI LANparty JR P45-T2RS
    Arbeitsspeicher:
    OCZ Reaper HPC Edition, 2 x 2GB PC2-8500U
    Festplatte:
    4 x Seagate 500GB @ Raid5, 2 x WD Raptor 73,4GB @ Raid0
    Grafikkarte:
    PowerColor Radeon HD 4870 PCS+, 512MB GDDR5
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 2232BW -- > 22"
    Gehäuse:
    Lian Li PC-V350B
    Netzteil:
    X-Spice Croon 650W
    Betriebssystem:
    Vista 64 Bit SP1
    Laufwerke:
    NEC 4571A

    Standard

    Ich kenne dieses Board jetzt nicht, kann also auch nichts über eventuelle Einstellungen im Bios etwas sagen, geschweige denn wie gut man damit übertakten kann.

    Übertakten ist sowieso immer eine Auslegungssache, wer es allerdings etwas ernst damit meint kauft sich kein Motherboard, welches von Intel stammt, sondern greift zu Gigabyte, DFI, Biostar, Asus usw., wobei es dort zwischen den Boardserien auch Unterschiede gibt.

    Jeder Hersteller baut halt auch mal Motherboards, welche für den Übertakter eher uninteressant sind, aber es gibt eigentlich immer genug Auswahl an anderen Boards/Herstellern wo es mit dem Übertakten dann passt.

    Die Erfahrungen zeigen einfach, dass man im Bereich des Übertaktens für das Geld einfach etwas besseres bekommt, also wenn du wirklich vor hast zu Übertakten, dann greife lieber zu einem anderen Hersteller ...

    Das ganze Übertakten bringt natürlich nichts, wenn man nicht weiß was man da eigentlich tut, die Verlockung ist groß, schnell ins Bios und ein paar mal + oder - gedrückt ...
    Also bitte bitte vorher ins Thema einlesen und speziell sich über den verbauten Prozessor, Chipsatz auf dem Motherboard und dem Ram schlau machen.


    So hoffe das war jetzt nicht zu lang

    MFG

  6. Mit Intel Boards Übertakten??? #5
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    Mit einem Intel Mainboard wirst du ganz sicher nicht glücklich, wenn du übertakten willst. Hier findest du biosseitig meist nur Grundfunktionen vor.

    Solche Boards sind eher für ganz normale PC´s gedacht, die einfach nur verlässlich arbeiten sollen und leicht konfiguierbar sind, ebenso Mainboards von Fujistu-Siemens, etc..

  7. Mit Intel Boards Übertakten??? #6
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von Einstein

    Mein System
    Einstein's Computer Details
    CPU:
    Intel Q6600 noch Standart
    Mainboard:
    Asus P5Q-Pro
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    2x Western Digital Caviar Blue 640GB @ Raid0
    Grafikkarte:
    9800GT
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    24" TFT Iiyama ProLite E2403WS
    Gehäuse:
    Aero Cool
    Netzteil:
    Enerme Liberty 500W
    Betriebssystem:
    Win XP

    Standard

    Der Tipp mit den Handbuch war gut hätte ich auch selbst drauf kommen können

    und Danke das ihr euch Gedanlen um meine Hardware macht aber mit dem Übertakten haben ich mich schon eingehend Beschäftigt.

    Da werde ich doch ein anderes Board nehmen

    Wird dann wohl das werden:
    ASUS P5Q Pro, P45 (dual PC2-6400U DDR2) (90-MIB4Q0-G0EAY00Z) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

    Meine Vorstellung von Übertakten Sieht folgendermaßen aus
    Einen Intel Q9550 von FSB auf 400 MHz macht dann 3,4 GHz
    und das möglichst ohne die Kernspannung zu erhöhen (wenn nötig nur mit ordentlichem Kühler)

    ist dann vom Leistungsplus her soviel wie mein jetziger CPU schon 4 Jahre mitmacht

    oder reicht doch ein P43 Board da ich ja auch nie mehr als 1 Graka in den Rechner stecken will.


Mit Intel Boards Übertakten???

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.