K7 Pro und 133MHz-DIMM´s

Diskutiere K7 Pro und 133MHz-DIMM´s im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Folgendes Problem: Ich hatte bisher auf meinem MS-6195 K7 Pro ATX IR3 Mainboard EINEN 64MB-100MHz-SDRAM und EINEN 128MB-100MHz-SDRAM-Stein. Heute hab´ ich 3 No-Name-Steine gekauft (je ...



 
  1. K7 Pro und 133MHz-DIMM´s #1
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Folgendes Problem: Ich hatte bisher auf meinem MS-6195 K7 Pro ATX IR3 Mainboard EINEN 64MB-100MHz-SDRAM und EINEN 128MB-100MHz-SDRAM-Stein. Heute hab´ ich 3 No-Name-Steine gekauft (je 128MB-133MHz-SDRAM). Wenn ich nur 2 dieser Module einbaue (egal, in welcher Reihenfolge und in welchen Slot), funkt alles. Sobald ich aber alle 3 Slots mit den DIMM´s belege, streikt meine Delta66-Soundkarte. Die Software läuft zwar reibungslos (Pegel, Ablauf,...; KEINE FEHLERMELDUNGEN), aber auf meinem externen Mischer bleibts dunkel & leise. Ein Stein weg - alles läuft...
    Soviel ich weiß, unterscheiden sich No-Name-Ram´s nicht wirklich von Markenware, oder? Vor allem funktionieren die 3 Steine ja, nur nicht alle 3 gleichzeitig :-(

    Zur Info: Der Prozessor ist ein AMD Athlon 600 MHz, ich habe KEINE AGP-Grafikkarte und betreibe außerdem eine Luna-Soundkarte (die auch mit allen 3 Steinen funkt!!!).

    HILFEEEEEE !!!

    Danke.

  2. Standard

    Hallo ,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. K7 Pro und 133MHz-DIMM´s #2
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Also:
    1.)Nein, noName-Riegel müssen nicht gleich (gut)sein...deshalb sind sie ja billiger. Aber man KANN Glück haben und sie sind gleich. Halt ein Lotto-Spiel
    Zudem: Da zwischen Marke und NoName kaum noch ein Preisunterschied ist, würde ich im Moment wirklich Markenware kaufen !!!!!!!!!!!!!!!!
    (vielleicht kannst Du sie ja umtauschen)
    2.)ich kenne leider Dein Board nicht, aber bei einigen Boards, wie bei meinem auch, müssen die Riegel "Single-Sided" sein, um in der 3. Bank zu funktionieren !!!

  4. K7 Pro und 133MHz-DIMM´s #3
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hallo!

    Ja, danke erstmal für deinen Denkanstoß. Leider kann ich mit "Riegel müssen Single-Sided sein" nicht viel anfangen... Könntest du´s mir bitte genauer erklären?

    Danke.

  5. K7 Pro und 133MHz-DIMM´s #4
    Besucher Standardavatar

    Standard

    leider bin ich da auch kein Spetialist.
    Früher dachte ich mal, das sieht man einfach daran, ob auf den Riegeln nur auf der einen Seite Speichermodule sind....aber ich habe hier im Forum das Gegenteil gelernt. ich weiß nur nicht, welches Topic das war.
    Es hat irgendwie mit der Adressierung zu tun.

    Aber ich denke mal, das dieses Topic auch in kurzer Zeit einer von den Experten durchlesen wird und uns das nochmal erklären kann.... :-)

  6. K7 Pro und 133MHz-DIMM´s #5
    Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    ich hatte ein ähnliches Prob mit meinem MSI K7T pro 2A.
    Ich hatte zwei 128er Noname-Riegel drin und hab mir noch einen 256er Noname-Riegel dazu gekauft um eben auf 512MB aufzzurüsten. Ende vom Lied war, daß ich die drei RAM's in keinster WEise zum Laufen bekam.
    Also hab ich mir mir bei Crucial direkt den Micron-RAM bestellt und zwar zwei 256er Riegel.
    Die hab ich dann reingesteckt und ich kann nur sagen, die laufen fantastisch.
    Ich muß daher einem meiner Vorredner recht geben. Der Preiunterschied ist im Moment so gering, daß man getrost auf Marken-RAM's zurückgreifen sollte.
    Im Moment kosten 256MB-PC133 direkt bei Crucial Micron 27,89&#36. Da kämen dann noch 15&#36 Versandkosten dazu. Also bekäme man im Moment 256MB Marken-RAM dort für umgerechnet knapp über DM90,00.-  .


K7 Pro und 133MHz-DIMM´s

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.