K7T266Pro-R: IRQ unter Win2k

Diskutiere K7T266Pro-R: IRQ unter Win2k im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Hi! Habe folgendes Problem mit mit meinem K7T266Pro-R und Win2k: die automatische IRQ-Zuweisung weist ein und denselben IRQ 11 folgenden Hardwarekomponenten zu: GeForce2 GTS (AGP) ...



 
  1. K7T266Pro-R: IRQ unter Win2k #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hi!
    Habe folgendes Problem mit mit meinem K7T266Pro-R und Win2k: die automatische IRQ-Zuweisung weist ein und denselben IRQ 11 folgenden Hardwarekomponenten zu:

    GeForce2 GTS (AGP)
    Soundblaster Live! (PCI)
    Adaptec AHA-2940AU (PCI)
    Netzwerkkarte #1 (PCI)
    Netzwerkkarte #2 (PCI)
    USB-Host 1 (Onboard)
    USB-Host 2 (Onboard)
    USB-Host 3 (Onboard)

    Diese Komponenten laufen alle auf Interrupt 11! Interrupts 2, 5, 7, 10 sind jedoch frei und zumindest die Grafikkarte und die Soundkarte bremsen sich wohl gegenseitig aus (deutlich spürbar beim Spielen!).
    Hat jemand eine Idee, wie ich die Interruptzuteilung zumindest so steuern kann, daß die Grafikkarte und der USB einen eigenen Interrupt zugewiesen bekommen?

  2. Standard

    Hallo Dipo,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. K7T266Pro-R: IRQ unter Win2k #2
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Das liegt am APCI Powermanagement von win2k. Windows zeigt in der Systemsteuerung immer an, dass alle Komponenten denselben IRQ belegen. Dem ist aber nicht so! Grund hiefür ist das Ressourcenmanagement von Win2k. In Wirklichkeit nutzen die Komponenten (soweit möglich) verschiedene IRQs.
    Solltest Du trotzdem das Gefühl haben, dass das System einen IRQ Konflikt hast (starkes Ruckeln, Aussetzer beim Sound, oder gar Systemabstürze, Freezes), dann hast Du zwei Möglichkeiten.

    1) Schau mal im Bios, ob sich die PCI Slots manuell IRQs zuweisen lassen. Geht glaube ich bei MSI boards (hab selber ein ASUS-Teil, da ist das möglich)
    Dann achte darauf, dass vor allem die Grafikkarte(dazu am besten noch 1.PCI Slot freilassen, da dieser sich auf jeden Fall den IRQ mit der AGP Karte teilt) und Soundkarte einen eigenen IRQ bekommen. Die meisten anderen Komponenten verursachen in der der Regel nicht so viel Traffic auf dem PCI Bus und da sollte notfalls echtes PCI sharing keine Probleme verursachen.

    2) Das APCI deaktivieren. Das geht glaube ich nur durch eine Neuinstallation von Win2k. (Find ich keine gute Alternative, da so einige nette Stromsparfunktionen wie Suspend to Ram etc nicht mehr zu Verfügung stehen)
    Solltest Du mit der ersten Option keinen Erfolg haben, mach Dich im Netz kundig wie sich APCI entfernen lässt. Im Internet gibts dazu einige Infos in Foren etc. Hab da leider keine Erfahrungen zu.

    Ich würde auf jeden Fall erst mal die erste Option wählen.
    Beachte bitte, dass die Systemsteuerung und entsprechende Diagnose Tools Dir trotzdem anzeigen werden, dass sich alle Komponenten einen IRQ teilen, das hat aber nixs zu sagen, physikalisch ist es definitiv anders.

    Viel Erfolg
    Hogan


K7T266Pro-R: IRQ unter Win2k

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.