K7VTA3 Rev5 bleibt nach OC hängen

Diskutiere K7VTA3 Rev5 bleibt nach OC hängen im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Moin, moin! Also erst mal mein Rechner: ECS K7VTA3 Rev5 (VIA KT333, BIOS 5.0g) Athlon 1200MHz (Thunderbird, 133MHz FSB, werksseitig unlocked) Arctic-Cooling SuperSilent Pro GeiL ...



 
  1. K7VTA3 Rev5 bleibt nach OC hängen #1
    Junior Mitglied Avatar von CreativeChaos

    Mein System
    CreativeChaos's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E8500
    Mainboard:
    Asus P5Q
    Arbeitsspeicher:
    4GB GeiL DDR2-800 (5-5-5-15)
    Festplatte:
    2x WD 640GB Caviar Blue / 2x WD 250GB Caviar Blue
    Grafikkarte:
    Gainward Radeon 4870 GS 1GB
    Soundkarte:
    Realtek HD-Audio onBoard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 1100MB 21" CRT & Samsung 730BF 17" TFT
    Gehäuse:
    Antec P182
    Netzteil:
    Enermax Modu82+ 525W
    3D Mark 2005:
    < 99999
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate
    Laufwerke:
    Pioneer DVR-216DBK
    Sonstiges:
    CardReader

    Standard

    Moin, moin&#33;

    Also erst mal mein Rechner:

    ECS K7VTA3 Rev5 (VIA KT333, BIOS 5.0g)
    Athlon 1200MHz (Thunderbird, 133MHz FSB, werksseitig unlocked)
    Arctic-Cooling SuperSilent Pro
    GeiL DDR400 RAM 512MB
    Leadtek GeForce2 Pro
    300W Netzteil

    --------------------------

    So, nu mein Problem:
    Ich möcht im Grunde die CPU nur auf FSB166 laufen lassen, ohne die Taktfrequenz groß zu ändern. Da ich den Multiplikator im BIOS leider nicht ändern kann und die CPU nicht mit &#39;nem Skalpell behandeln möchte, hab ich halt einfach mal den FSB per Jumper auf 166MHz gesetzt und geguckt, wat passiert... Beim ersten Mal gar nix. Dann die CPU Spannung im BIOS auf +1,1% und auf +2,8% gesetzt und der Rechner läuft an mit erkannter CPU Athlon 1500MHz.
    So weit, so gut. Das Problem daran ist, dass der PC nur bis zu DMI updating kommt, kurz nachdem die Hardware und IRQ Liste angezeigt wird. Dann bleibt er stehen. Mein Verdacht ist, dass ich eine bessere Kühlung benötige (zum CPU Lüfter hab ich auch noch zwei weitere 92er im Gehäuse, einer auch Richtung CPU, einer in der Front).

    Kann man das Problem mit einfachen Mitteln (BIOS Einstellungen, Kühlung) lösen oder ist es was richtig Ernstes? Einen besseren CPU Lüfter hab ich grad nich vorrätig und deshalb auch noch nicht getestet...
    Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, den Multiplikator im BIOS freizuschalten (hab mal wat von gemoddeten BIOS gelesen...)?

    Danke schon mal für jede Hilfe.


    C Ya

  2. Standard

    Hallo CreativeChaos,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. K7VTA3 Rev5 bleibt nach OC hängen #2
    Senior Mitglied Avatar von Garfield

    Standard

    ..Moin, Moin &#33;

    ..kenne dein Board leider nicht aber:


    ..die CPU braucht mehr VCore...so bis 1,85V würd ich gehen an deiner Stelle...wie siehts denn ( Non-OC) mit der Temp aus ? ( Last/Idle)

    ..ausserdem:

    ..nicht jeder T-Bird läuft mit 1500Mhz...die Architektur ist bei 1400 Mhz schon am Ende, sonst hätte AMD da damals wohl noch schnellere Typen nachgeschoben.


    ..mfg, Garfield

  4. K7VTA3 Rev5 bleibt nach OC hängen #3
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Jo ich bin auch grade am OC&#39;en (momentan 2600+@2800+) und wenn ich den multiplikator hochschraube (was du leider nich kannst) funzt (fast) alles aber den FSB von 133 auf 166MHZ geht bei mir auch ned. Kannsde auf 133 zurücksetzten und poste dann mal ergebnis mit temps und so.

    MfG IOPODX

  5. K7VTA3 Rev5 bleibt nach OC hängen #4
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von CreativeChaos

    Mein System
    CreativeChaos's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E8500
    Mainboard:
    Asus P5Q
    Arbeitsspeicher:
    4GB GeiL DDR2-800 (5-5-5-15)
    Festplatte:
    2x WD 640GB Caviar Blue / 2x WD 250GB Caviar Blue
    Grafikkarte:
    Gainward Radeon 4870 GS 1GB
    Soundkarte:
    Realtek HD-Audio onBoard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 1100MB 21" CRT & Samsung 730BF 17" TFT
    Gehäuse:
    Antec P182
    Netzteil:
    Enermax Modu82+ 525W
    3D Mark 2005:
    < 99999
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate
    Laufwerke:
    Pioneer DVR-216DBK
    Sonstiges:
    CardReader

    Standard

    Danke für die Tipps, aber wat die CPU Spannung angeht ist +2,8% (das sind dann so 1.82V) schon dat höchste der Gefühle, ECS baut halt leider nich wirklich OC Boards...
    Die CPU Temperatur is so eine Sache. Im BIOS gibts keine Anzeige mehr, seit ich BIOS Version 5.0f habe. CPU Cool zeigt mir Werte im Leerlauf schwankend von 21C° bis 47C° an. Ich denk ma der höhere Wert ist wohl recht nah an der Realität.

    So wies aussieht werd ich dat Experiment wohl als abgeschlossen betrachten, es sei denn ich find eine Möglichkeit den Multiplikator im BIOS zu ändern, oder ECS nimmt mir die Arbeit ab, aber ich glaub nich, dass dat passiert...
    FSB Tuning is mit dem Board auch nix, geht zwar, aber wurde bei mir sehr schnell instabil...


    C Ya


K7VTA3 Rev5 bleibt nach OC hängen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.