Neubooten und nix geht mehr?!?

Diskutiere Neubooten und nix geht mehr?!? im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Hallo, @ppm007, was heisst Kulant? Er ist nun mal der, bei dem ich das Zeug kaufe. Und wenn der zu mir sagt dass ich das ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 56
 
  1. Neubooten und nix geht mehr?!? #17
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    @ppm007, was heisst Kulant? Er ist nun mal der, bei dem ich das Zeug kaufe. Und wenn der zu mir sagt dass ich das EPoX auch übertakten kann wenn ich einen teuren Speicher nehme und er noch sagt dass er das schon längere Zeit problemlos selber macht dann hat der mich falsch beraten.

    Und zum Thema Realtek. Diese Karte läuft in verschiedensten Systemen problemlos (bei mir auch). Hab die auch schon weggelassen. Momentan ist auch die DVD-Player nicht dabei. Es ist schon komisch dass jeder eine andere Empfehlung zu der Vergabe der IRQs gibt. Sagt der eine du musst der SB IRQ 5 geben sagt dar andere aber IRQ 9 und noch ein anderer ... ach egal. Habs ausprobiert. läuft mit jedem IRQ gleich gut oder schlecht. Liegt auch nicht unbedingt an der SB.
    Ich habe schon öfters umgesteckt oder alle Karten ganz weggelassen. Sobald die Festplatte im PIO-Mode läuft sieht es gut aus. Aktiviere ich dort UDMA ist es vorbei mit der Herrlichkeit. Ich habe eventuell auch die Festplatte im Visier. Die hat plötzlich mehrere defekte Sektoren. Aber wer weiss schon was da los ist. Heute morgen war mein Bekannter da mit seinem Rechner. Der hat ein ABIT. Nachdem wir ja schon einmal den Proz und RAM getauscht hatten liesen wir diese Aktion. Aber wir steckten meine Karten bei seinem rein und vergaben die selben IQQs. Und was war! Windows lies sich ohne Probleme installieren mit allen Treibern. Lief mehrere Stunden perfekt. Leider haben wir versäumt mal meine Festplatte umzubauen. Auf die Idee kam ich erst als er wieder weg war :-(. Aber mein bekannter meinte er kenne leute mit dem EPoX die das selbe Problem hatten (ohne irgenwelchen overclocking Aktionen). Ich hab mir die Telefonnummern geben lassen und mal einen angerufen. Also er lachte erstmal und beruhigte mich. Das problem ist keine seltenheit. Hat anscheinend mit dem HPT in Verbindung mit DMA zu tun (sagte sein Liferant jedenfalls).  Ich fragte ihn ob er auch DMA aktivieren musste. Nein meinte er, es ist automatisch als DMA erkannt und eingerichtet worden (hmm, bei mir nicht). Aber das mit dem "Fehler in der Systemregistrierung..." nach dem Bootvorgang kannte er zu gut. Jedenfalls hat der Typ (andere hab ich noch nicht nicht erreicht) kein AMD/VIA System mehr *hust*. Das lachhafte ist, er hat auch die Palette ASUS, Epox, MSI, ... durchgemacht und getauscht und getauscht und ... . Ich bin Froh, dass ich diese Telefonnummer bekommen habe. Jetzt weiss ich genau, dass ich nicht schuld bin. Ich schätze dass viele "normale" User gar nicht wissen dass ihr System nur im PIO-Mode läuft und deshalb weniger Reklamationen auftauchen diesbezüglich. Im PIO-MOde hab ich bis jetzt keine Probs mehr :-(.

    PS, wenn ich nochmal irgendwo lese dass das EPoX das perfekte OC Board sei werde ich alles tun um das zu wiederlegen. Mir stossen bestimmte Aussagen z.B. bei TweakPC.de Sauer auf. Das ASUS wäre (wenn es denn mit meinem Proz. laufen würde) das perfekte OC Board. Denn damals hatte ich mein Athlon B 1200 und den FSB ohne Probleme übertacktet. Leider ging es bei einem Kühlertest kaputt (beim Händler und ohne OC). Die nachfolgenden ASUS wollten leider nicht mit dem 1,33 Athlon C und 133MHz FSB laufen (schade). Der Händler schlug dann das EPoX vor. Dies würde sich ganauso zum übertackten eignen wie er selbst ja auch praktiziert. Ein anruf bei @Frank bestätigte mir dann auch, das ich damit nix falsch machen kann. Und hier noch einmal. Der fehler trat nie auf (auch nicht als ich übertaktet hatte). Erst als ich merkte dass DMA nicht aktiviert ist und ich dies nachholte war es vollbracht. Alle Windows Partitionen waren in kürze zerstört. Ein zurückstellen auf PIO ergibt auch wieder ein fehlerfreien Betrieb.

    Jetzt meine momentane IRQ Belegung. (sagt mir was nicht gehen kann):

    00--Systemzeitgeber
    01--Tastatur
    02--Progr. irq Controller
    03--Realtek RTL8139 NIC
    03--VIA-Tech USB (1) *"nix angeschlossen"
    03--VIA-Tech USB (2) *"nix angeschlossen"
    04--COM 1
    05--Creative SB Live
    06--Diskettenlaufwerk
    07--Drucker LPT1
    08--CMOS Uhr
    09--SCI IRQ belegt von ACPI-BUS
    10--ASUS AGP V7700
    11--HPT
    12--PS/2 Maus
    13--Numerischer Coproz.
    14--VIA-Busmaster PCI IDE controller
    14--Primary IDE controler
    15--VIA-Busmaster PCI IDE controller
    15--Secondary IDE controller

    Ist doch alles prima oder???

    PS: alle die das lesen, schaut bitte nach, wie Eure Fesplatte läuft. PIO oder DMA? Falls ihr einen HPT Controller habt.

    (Geändert von Herbert at 14:13 - 15. Juli 2001)

  2. Standard

    Hallo Herbert,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neubooten und nix geht mehr?!? #18
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi Herbert,

    EPOX ist sicher nicht das ultimate OC Board, aber mit Sicherheit das stabilste. Am besten Du suchst mal mit google und google.groups nach Problemen mit den genannten Boards.

    Wenn das Problem keine Seltenheit wäre, würde google auch dazu fündig werden, aber ist nicht so. Sogannte OCer haben schon sehr viel  "Schmarrn' (übersetzt: dummes Zeug) erzählt und bringen verschiedene Sachen durcheinander (686B Bug etc)

    Der HPT370 onboard ist nicht ganz unkritisch, da neue Hardware anfangs immer Probleme bereitet und das BIOS mit dem BoardBios upgedated wird.
    Habe selbst 2 8KTA3s und 1 8KTA2, alle mit Abit HotRod100, perfekt laufen und das mit RAID.

    Zu Deinem Problem:

    Welchen IRQ die SB bekommt ist ziemlich egal, er sollte nur exklusiv sein. PCI Karten lege ich zuerst immer auf die hohen IRQs (>9), die über den separaten IRQ Controller laufen. Der 5. kann kritisch werden, weil sich oft die SB Emu in der AUTOEXEC auf diesen legt.

    Wenn es mit CDRoms/CDRWs DMA Probleme gibt, dann empfehle ich Dir diese im BIOS auf PIO4 zu setzen. Keinsterlei Performanceeinbussen und stabiler, aber DMA in Windows natürlich anschalten.

    Der HPT370 schaltet die Festplatten generell auf den UDMA Modus den die FP kann. UDMA-Kabel vorausgestzt.

    Wo und wie hast Du eigentlich Deine IDE Geräte (welche) angeschlossen ?

    Defekte Sektoren auf einer Festplatte deutet in der Regel auf einen Defekt hin. Hast Du vielleicht IBM Festplatten oder kühlst Du sie nicht ?

    Wenn keine Hardware defekt ist bekommen wir das Problem schon hin.

    grüsse
    ppm007

  4. Neubooten und nix geht mehr?!? #19
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    die Meinungen gehen auseinander. Wie immer. Aber egal.

    Zur SB: ich installiere nie den DOS-Treiber mit. Die Autoexec.bat und Config.sys bleiben (fasst) leer. Ganz doof bin ich nicht.

    Zu den CD-Rom LW: Diese laufen gut mit DMA. Mit PIO 4(wie Du es geschrieben hast) hab ich auch schon probiert löst aber das Problem nicht. Nur wenn ich im HPT Bios die Platte auf PIO 4 stelle hab ich keine schreibfehler. Am anfang dachte ich es liegt an den CD-Rom LW weil nachdem ich diese auch in der Systemsteuerung auf DMA (Checkbox aktiv) gestellt hatte kam der scheiss fehler zum 1. mal. Aber ich habe ja zuvor die Platte auch auf UDMA gestellt. Und das war das Problem.

    Hier meine Laufwerke:

    --Pioneer DVD 105 *an Primär IDE Master *(VIA)
    --TEAC W512EB Brenner an *Sekundär IDE Master (VIA)
    --Maxtor 60 GB Platte an HPT Primär Master

    Habe genug Kühlung. Ist auch eine UDMA100 5400U/min Platte. 2 zusätzliche Gehäuselüfter, einer vorne ins Gehäuse blasend, einer hinten aus dem Gehäuse absaugend. Enermax 430W mit dem Zusatzlüfter unten (über ALPHA Kühler). Also im Gehäuse herscht eiserne Kühle. Ach ja, zwischen den Laufwerken stekt noch eine Blende mit 2 kleinen in's Gehäuse Blasenden lüftern (sehr leise macht aber ganz schön Wind). Wenn ich nach grösseren Kopieraktionen das Gehäuse aufmache und die Platte anfasse ist die nicht sonderlich warm. In meinem alten PC wird die über Jahre funktionierende Platte viel viel heisser.

    Nachtrag IRQ/und Steckplatz:

    00--Systemzeitgeber
    01--Tastatur
    02--Progr. irq Controller
    03--Realtek RTL8139 NIC *------ Slot 6 (hab mich neulich vertan, war halt spät).
    03--VIA-Tech USB (1) *"nix angeschlossen"
    03--VIA-Tech USB (2) *"nix angeschlossen"
    04--COM 1 *"nix angeschlossen bis jetzt"
    05--Creative SB Live * ------ Slot 3 (nicht geshared, keine SB-Emulation, nix in Autoexec)
    06--Diskettenlaufwerk
    07--Drucker LPT1 *------ "noch nix angeschlossen"
    08--CMOS Uhr
    09--SCI IRQ belegt von ACPI-BUS
    10--ASUS AGP V7700 * ------ AGP Slot
    11--HPT * ------ Maxtor Platte 60 GB Prim. Master. (mit UDMA Kabel!)
    12--PS/2 Maus * ------ angeschlossen
    13--Numerischer Coproz.
    14--VIA-Busmaster PCI IDE controller
    14--Primary IDE controler *------ Pioneer DVD
    15--VIA-Busmaster PCI IDE controller
    15--Secondary IDE controller ------ Teac Brenner

    Ich hoffe das genügt.
    Bitte um Entschuldigung wenn ich mal zu Hart oder wie auch immer schreibe. Ich bin total übermüdet und natürlich extrem Frustriert. Danke.


    (Geändert von Herbert at 16:18 - 15. Juli 2001)

  5. Neubooten und nix geht mehr?!? #20
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi Herbert

    Welche HPT Bios Version und Treiberversion verwendest DU ?

    Hab zu Registry Errors was gelesen: Gibt einen Patch von MS, eigentlich nur bei Scandisk, aber dem User hats auch beim Scanreg geholfen:
    HKEY_LOCAL_MACHINESoftwareMicrosoftWindowsCurrentV ersion und neuem DWORD CacheWriteDelay Wert 1000 (dezimal).  Versuchs mal.

    Glaub aber fast schon, dass es die HPT Treiber sind.

    grüsse
    ppm007

  6. Neubooten und nix geht mehr?!? #21
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hi @ppm007

    ich kann Dir jetzt nicht genau sagen wie die Versionsnummer des HPT Bios ist. Ich habe aber auf jeden Fall das neueste BIOS von EPoX heruntrgeladen (das Oberste 06/14/2001). Zuerst hatte ich das Gefühl es hätte was gebracht. Aber als es wieder anfing war alles beim Alten.

    Treiber ist die Version 1.10b von der CD die dem MB beiliegt. Was ist denn die neueste Version??? (ich schau mal bei Highpoint oder wie auch immer nach)

    Jetzt was Neues. Ich habe mal die Festplatte an der Primary Master IDE1 des VIA Controllers angeschlossen. Und was muss ich sagen! Es funktioniert ohne Fehler. Hab installiert was das Zeug hält. nicht das kleinste Problem. Aber ich bin erstaunt wie schnell jetzt alles abläuft. Die Platte scheint zu fliegen. Am HPT war es nie so schnell. Ich habe im gegenzug das DVD Laufwerk am HPT Pri.Master angeschlossen. Man muss eine CD 2 mal reinstecken. Das 1. mal kommt sie wieder raus?!?!. Spätestens wenn ich mit dem Dateiexplorer auf das DVD-Laufwerk Klicke kommt die CD automatisch raus. Dann bleibt sie drinn und ich kann eine CD lesen. Also für mich ist es der HPT Controller der noch nie richtig funktionierte. Übrigends hab ich nach einer Weile mal die Festplatte wieder am HPT angeschlossen. Was muss ich sehen, er erkennt *meine Platte nur als PIO-Mode Platte. Hab meinen bekannten angerufen und der sagte es muss automatisch auf UDMA stehen. Also was glaubt ihr?

    Ich meine noch zu wissen wie mein Händler sagte er hätte mit dem DVD am HPT probleme gehabt. Darauf sagte ich, dass ich das sowiso nicht am HPT anschliessen will weil ich davon ja booten will. Aber das genaue Problem weiss ich nicht mehr.

    Was soll ich nun machen? Noch ein EPoX oder ganz was anderes. *nichtswissenundfrustriert*

    Ich kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.

    *wielangeistmandennnewbiehier?*

    (Geändert von Herbert at 19:58 - 15. Juli 2001)


    (Geändert von Herbert at 20:04 - 15. Juli 2001)

  7. Neubooten und nix geht mehr?!? #22
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi Herbert
    War mich eigentlich klar, dass es am IDE Controller funktioniert, aber das willst Du ja nicht, wozu auch dann 4 IDE Controller.
    Die 1.10b Treiberversion wurde von HPT mal zurückgezogen.
    Ich verwende derzeit die HPT370 Treiberversion 1.11.0512.
    <a href="http://www.highpoint-tech.com/370RAID_1.11.0512_Win98.zip

    Versuch" target="_blank">http://www.highpoint-tech.com/370RAI...0512_Win98.zip

    Versuch</a> die mal und ansonsten verwende die 1.03b Version
    <a href="http://www.highpoint-tech.com/370raid_103b_98.zip

    Die" target="_blank">http://www.highpoint-tech.com/370raid_103b_98.zip

    Die</a> Festplatte sollte automatisch als UDMA erkannt werden.

    grüsse
    ppm007

  8. Neubooten und nix geht mehr?!? #23
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hi @ppm007

    ich hab nun den Treiber installiert (1.11.0512). Also ich traue mich jetzt nicht zu sagen dass alles perfekt funktioniert. Aber bis jetzt trat der Fehler mit der Platte am HPT Controller und UDMA nicht mehr auf. Das war nach dem Update des BIOS auch kurzfristig so. Ich hoffe jetzt mal dass es so bleibt. Ich danke Dir hier in aller Form für Deine Hilfe. Ich wäre wohl schon in der Nervenheilanstalt wenn es dieses Forum nicht gäbe. Was mich allerdings stutzig macht ist, dass Treiber auf CDs sind die offensichtlich voller Bugs sind. Was machen Anwender ohne Internet?? Naja ist mir im moment eher egal. Ich gehöre jetzt nicht mehr zu den Overclockern. Obwohl es daran definitiv nicht lag. Aber man muss es ja nicht herausfordern und hat eine Fehlerquelle weniger wenn mal was nicht funzt.

    Nochmal Danke und mal sehen ob es fehlerfrei bleibt.

    Ich hätte vielleicht noch eine Frage.
    Welche BIOS Optionen sind für beste Speicherperformance ausschlaggebend und wie müssen die eingestelt sein? Wenn ich schon nicht Übertakte möchte ich aus meinem Teuren 2-2-2er Speicher das maximal mögliche rausholen. Ich sehe vor lauter Optionen keine Optionen mehr. Danke.

  9. Neubooten und nix geht mehr?!? #24
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi Herbert,

    Glaub schon, dass es das war.
    Geb Dir recht, ist von EPOX schon schlampig keine HPT Treiber zum Download anzubieten, nachdem die 1.10b von HPT sogar nach kurzer Zeit zurückgezogen wurden.
    Ich nehme btw nie die CD Treiber.

    Nun teste mal das System eine Zeit so und dann gib Gas.
    Speichertimings am besten die schnellsten, d.h. kleinste Werte. Würde Dir empfehlen aber mit CL3 statt CL2 anzufangen. CL2 bringt vielleicht 3% und meistens Ärger. FSB auf 145, sollten alle Karten können, 150 kann Ärger geben.
    Bank Interleave auf 4way ist ein Muss.

    grüsse
    ppm007


Neubooten und nix geht mehr?!?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

dword cachewritedelay mit dem wert 1000

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.