Startproblem bei FSB133

Diskutiere Startproblem bei FSB133 im Motherboards, Mainboards (sonstige) Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; System: Duron 800@850 (100x8.5) Epox 8KTA3 256 MB PC133 ATI Radeon DDR 64MB ViVo SBLive Value Pioneer A04SZ-DVD-LW Maxtor 40.6 ATA100-HD Nachdem ich die L1- ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 12
 
  1. Startproblem bei FSB133 #1
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    System:

    Duron 800@850 (100x8.5)
    Epox 8KTA3
    256 MB PC133
    ATI Radeon DDR 64MB ViVo
    SBLive Value
    Pioneer A04SZ-DVD-LW
    Maxtor 40.6 ATA100-HD

    Nachdem ich die L1- und L7-Brücken verbunden (Änderung des Multiplikators OHNE Verstellung des FSB möglich, Spannung wird mit 1.800V im BIOS angegeben),
    und den Speichertakt auf 100MHz zurückgeschraubt hatte, wollte ich den FSB per Jumper auf 133MHz erhöhen (Multiplikator vorher auf 5.5x gesetzt), doch leider startete der Rechner danach nicht mehr.
    Die Diagnoseeinheit zeigte "FF", also sollte eig. alles ok sein.
    Habe auch noch etwas mit den Spannungseinstellungen herumexperimentiert, aber leider ohne Erfolg.
    Da auch das BIOS die aktuellste Version ist, bin ich etwas ratlos, wieso das nicht geht. Wenn also jemand noch einen Tipp parat hat, wäre ich sehr dankbar.

    Jan

  2. Standard

    Hallo m3cti,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Startproblem bei FSB133 #2
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    check' mal Deine L7-Brücken, es sollten eigentlich 1,85V sein.

    Und Du musst wahrscheinlich noch L6-Brücken schliessen, um auf einen niedrigeren default-Multiplikator zu kommen. Ich glaube, die müssen dann so aussehen:
    .|||:
    Dann wird ein 700er 'draus... Bevor Du jetzt wild über Deine L6-Brücken herfällst, kann ich aber nochmal genau nachschauen.

  4. Startproblem bei FSB133 #3
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    So, habe die L7-Brücken nochmal nachgezogen - Spannung steht jetzt bei 1.85V, aber der FSB133 läuft trotzdem nicht (L6 hat auch nix geholfen).
    Zur Sicherheit habe ich mal den Speicher ausgewechselt (auf Samsung PC133), aber auch damit ging's nicht.
    Merkwürdig ist auch, dass mein System schon bei Frequenzen über 900MHz (z.B. 9x102 oder 9.5x100) instabil wird und ich ausserdem nicht mehr ins BIOS komme, um die Einstellungen zurückzusetzen. Da hilft dann nur noch ein "Clear CMOS". Habe Spannung schon bis zum Anschlag oben, aber damit wird das auch nicht besser.

    Kann es vielleicht sein, dass mein Board einfach defekt ist? Oder die CPU relativ schwach? Normalerweise sollte ein Duron800 ja wenigstens 1GHz schaffen, oder?

  5. Startproblem bei FSB133 #4
    Foren-Guru Standardavatar

    Standard

    schon mal einen Blick auf das Netzteil geworfen ??

  6. Startproblem bei FSB133 #5
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    stimmt, das mit dem Netzteil wäre eine mögliche Fehlerquelle. Man sagt ja es sollten mind. 300W sein, aber Frank führte ja aus, das die Ampere-Zahl da wesentlich wichtiger ist. Aber davon habe ich keine Ahnung. Irgendwo hier gibt es aber einen Artikel dazu, glaube ich.

    Und auf 1Ghz würde ich mich auch nicht verlassen. Bei meinem 800er Duron ist bei 980mhz schluss. Aber das ist auch ok. Bei den Sandra-Benchmarks lässt man damit den PIII-1000 locker stehen, das ist schön anzusehen

  7. Startproblem bei FSB133 #6
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hmm, 300W hab ich drin, Amperezahl weiss ich jetzt leider nicht. Ich check das mal, aber habe wenig Hoffnung, dass sich da was machen lässt. Zumal ja schon jetzt nicht so arg viel im Gehäuse steckt.

    1GHz will ich eh nicht, 933 würden mir schon reichen

  8. Startproblem bei FSB133 #7
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    gehen denn 6x133=800? Das sollte auf jeden Fall funktionieren.

  9. Startproblem bei FSB133 #8
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Wie gesagt, der 133er Bus will gar nicht erst anspringen, so dass ich mit dem Multiplikator in dem Fall keine Experimente machen kann. Zur Umstellung hatte ich im BIOS 5.5x eingestellt, die ich dann erhöhen wollte, aber soweit kam ich leider nicht mehr.


Startproblem bei FSB133

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.