Display über USB GFX ausgabe

Diskutiere Display über USB GFX ausgabe im Multimedia, Hifi, Home Entertainment Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hi Leute, habe hier ein altes 12" Laptop. Davon würde ich gerne das Display an meinen PC anschließen über USB. Darüber dann halt so schnickschnack ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9
 
  1. Display über USB GFX ausgabe #1
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von interface

    Mein System
    interface's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Quad Q9550 PC1333 12MB
    Mainboard:
    ASUS P5Q3 Deluxe/Wifi P45
    Arbeitsspeicher:
    DDRAM3 4096MB PC1600 G.Skill 4GBHZ CL7
    Festplatte:
    2X Seagate Barracuda S-ATA 7200U/min 16MB Cache 1TB
    Grafikkarte:
    Club3D ATI HD4870 OC 1024MB PCI-E 2xDVI/TV DDR5
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    24" Optiquest Q241wb
    Gehäuse:
    Cooler Master Cosmos RC-1100-KKN1-GP Schwarz/Alu
    Netzteil:
    600 Watt
    Betriebssystem:
    64bit Windows 7
    Laufwerke:
    Sony DVD-Writer und Samsung CD-Writer

    Reden Display über USB GFX ausgabe

    Hi Leute,

    habe hier ein altes 12" Laptop.
    Davon würde ich gerne das Display an meinen PC anschließen über USB.
    Darüber dann halt so schnickschnack Bilder oder WM-Player laufen lassen.
    Hat jemand dafür vielleicht eine Bastelanleitung oder sowas.

    cu+thx

  2. Standard

    Hallo interface,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Display über USB GFX ausgabe #2
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Wenn man einen Monitor/TFT über den USB betreiben könnte, dann wäre das wohl eine Revolution und es hätte den VGA- oder DVI-Anschluß schon abgelöst.
    Und der, der die Bastelanleitung hätte, hätte sich das sicher schon patentieren lassen.

  4. Display über USB GFX ausgabe #3
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard

    Nunja es gibt "Grafikkarten", die per USB 2.0 angeschlossen sind und einfach nen VGA-Ausgang bereitstellen....

  5. Display über USB GFX ausgabe #4
    Hardware - Kenner Avatar von mstramm

    Mein System
    mstramm's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    GigaByte GA-EP45-DS3
    Arbeitsspeicher:
    8GB G.Skill DDR2 800MHz CL4
    Festplatte:
    Western Digital WD6400AAKS 640 GB
    Grafikkarte:
    Gainward GF9600GT Golden Sample
    Soundkarte:
    Onboard mit Teufel Concept E
    Monitor:
    HP w2228
    Gehäuse:
    LianLi PC60B Plus
    Netzteil:
    X-Spice Croon 750W
    Betriebssystem:
    Debian & Windows Vista
    Laufwerke:
    Plextor PX-716A & Plextor PX-130A

    Standard

    War in der letzten c't nicht eine Anleitung, in der gezeigt wurdewie man ein TFT an den USB Port anschließen kann!?!?

    Sogar mit IR-Empfänger, mit einem Programm, mit dem man ID3-Tags ausgeben konnte, Temps überwachen, Uhrzeit anzeigen usw.

    Man braucht da aber noch ein paar zugaben und natürlich etwas Basteltalent. Aber wenn du etwas löten kannst sollte es wohl gehen.

  6. Display über USB GFX ausgabe #5
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Zitat Zitat von mstramm
    War in der letzten c't nicht eine Anleitung, in der gezeigt wurdewie man ein TFT an den USB Port anschließen kann!?!?

    Sogar mit IR-Empfänger, mit einem Programm, mit dem man ID3-Tags ausgeben konnte, Temps überwachen, Uhrzeit anzeigen usw.

    Man braucht da aber noch ein paar zugaben und natürlich etwas Basteltalent. Aber wenn du etwas löten kannst sollte es wohl gehen.
    Das war kein TFT, sondern ein konventionelles 128x64-Grafik-LCD.

    Das einzig Besondere daran war der Anschluß per USB (und eben nicht per LPT).

    Am Projekt, ein altes Notebook-Display am Rechner zu betrieben, haben sich schon einige vergeblich versucht.
    Einen TFT am USB-Port zu betreiben, dürfte sehr schwer fallen und ist am ehesten - wie schon erwähnt - per externer Grafikkarte Erfolg versprechend. Allerdings müsste dass das TFT per Standart-VGA angesteuert werde können, was meistens schon wieder ein Problem darstellt.

    Das Ganze lohnt IMHO nicht.

  7. Display über USB GFX ausgabe #6
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von interface

    Mein System
    interface's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Quad Q9550 PC1333 12MB
    Mainboard:
    ASUS P5Q3 Deluxe/Wifi P45
    Arbeitsspeicher:
    DDRAM3 4096MB PC1600 G.Skill 4GBHZ CL7
    Festplatte:
    2X Seagate Barracuda S-ATA 7200U/min 16MB Cache 1TB
    Grafikkarte:
    Club3D ATI HD4870 OC 1024MB PCI-E 2xDVI/TV DDR5
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    24" Optiquest Q241wb
    Gehäuse:
    Cooler Master Cosmos RC-1100-KKN1-GP Schwarz/Alu
    Netzteil:
    600 Watt
    Betriebssystem:
    64bit Windows 7
    Laufwerke:
    Sony DVD-Writer und Samsung CD-Writer

    Standard

    Ja genau war in der C´t da kam mir die Idee mit den Display.
    Schade wenn es nicht geht wäre nett gewesen

  8. Display über USB GFX ausgabe #7
    Mouse - Schieber Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    selbst die usb-grafikkarten wären mir noch ein akzeptabler aufwand...
    nur >70€
    http://cgi.ebay.de/USB-Grafikkarte-U...QQcmdZViewItem
    und dann noch zusätzlich die display-kosten ...

    sonst hätt ich bestimmt schon ein display im gehäusedeckel

    eigentlich hab ich auch noch nen 19"-touchscreen-"aufsatz" rumliegen - den müsst ich mir auch mal lauffähig machen

  9. Display über USB GFX ausgabe #8
    Avatar von mok006

    Mein System
    mok006's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 2800+
    Mainboard:
    Asus A7V600-F
    Arbeitsspeicher:
    2x 512 G.E.I.L. PC 3200
    Festplatte:
    Samsung 160GB + Maxtor 80GB
    Grafikkarte:
    Radeon 9200 PRO Family
    Monitor:
    17" CRT Siemens Nixdorf
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional
    Laufwerke:
    LG 4163B

    Standard

    Hallo,

    hat eventuell jemand von euch diese Ausgabe von der c't noch zu hause rumliegen? Ich würde diesen Artikel gerne mal lesen!


Display über USB GFX ausgabe

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.