Ärger mit der Telekom

Diskutiere Ärger mit der Telekom im Netzwerk, Router, WLAN, Internet, Telefonie Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Machs so wie ich. Immer alles schön ins Internet mit dem Ärger. Das tritt sich irgendwann breit und irgendwann gibt es zu wenig neue Kunden. ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 32 von 39
 
  1. Ärger mit der Telekom #25
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von al_bundy

    Standard Ärger mit der Telekom

    Machs so wie ich. Immer alles schön ins Internet mit dem Ärger. Das tritt sich irgendwann breit und irgendwann gibt es zu wenig neue Kunden. Dann machen die sich nen Plan. Kann man nur hoffen das es da dann in die richtige Richtung geht.
    Dieser Thread wurde in knapp 20 Foren erstellt O.o

  2. Standard

    Hallo al_bundy,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ärger mit der Telekom #26
    Newbie Standardavatar

    Standard Ärger mit der Telekom

    Kennt ihr euch eigentlich auch mit anderen Anbietern aus?

    Ich hatte selber Ärger mit der Telekom. Ich suche daher einen neuen und guten Handyvertrag, bei der die Rufnummernmitnahme kostenlos ist

    Könnt ihr mir da helfen? Ich bedanke mich schonmal :)

  4. Ärger mit der Telekom #27
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard Ärger mit der Telekom

    Wofür soll der Link jetzt gut sein?
    Den würde ich an Deiner Stelle lieber wieder entfernen.

  5. Ärger mit der Telekom #28
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von al_bundy

    Standard Ärger mit der Telekom

    Bei der Telekom bin ich nun raus. Bisher noch nix negatives hinsichtlich Kündigung. Das einzige is das die mich formel letzte woche errinnert haben den Router zurück zu senden. Den haben die aber schon seid 4 Wochen. Möglicherweise steht es noch immer nicht im System das die den Krempel erhalten haben... Aber darum gehts jetzt primär nich. SkyDSL spackt rum. Oder zumindest die Leistung.

    Hintergrund: Surfen geht normal, Downloadgeschwindigkeit liegt aber bei 20-50kb. Immer wenn ich ziehen will gehts oft hoch, und dann innerhalb kurzer Zeit (etwa 1minute) wieder runter. DSL Speedtest sagt 8mbit - 12mbit. Je nach dem wann ich mal messe. Irgendwie komisch. Daraufhin rief ich da mal an... ... und habe einen Brief geschrieben

    Habe Skydsl heute mal nen Brief geschrieben
    Hallo,
    am 18.10.2013 rief ich die technische Abteilung an das das Internet recht langsam sei. So etwa 0.3-0.5mbit. Die wollten sich kümmern und sich innerhalb von 3-4 Tagen kümmern.
    Heute bricht Tag 6 an und ich habe noch keine Rückmeldung erhalten.
    Eben rief ich wieder in der Technikabteilung an die mir mitteilte das technisch alles in Ordnung sei und das der Fall der Vertragsabteilung übergeben wurde. Ich rief dort an da das Problem noch immer nicht behoben wurde und ich noch keine Rückmeldung erhalten habe.
    Ergänzend dazu möchte ich erwähnen das das surfen einigermaßen funktioniert, aber die Downloadgeschwindigkeit noch immer bei etwa 0.3-0.5mbit liegt. Praxisbezogen war das von Anfang an bei Stoßzeiten der Fall. Ab 18Uhr etwa ging die Geschwindigkeit runter, so ab 20/21Uhr konnte ich dann nur noch mit 0.3-0.5mbit Dateien herunterladen. Das war für mich erträglich, allerdings ist diese Geschwindigkeitsbegrenzung nun jeden Tag und zu jeder Tageszeit vorhanden was mich dazu veranlasst aktiv zu werden.
    Warum kann ich nicht mehr mit voller Geschwindigkeit downloaden und wann wird das Problem behoben sein. Ich wünsche eine ausführliche Darstellung damit es für mich nachvollziehbar ist. Ich brauche dringend die Downloadgeschwindigkeit da ich beruflich bedingt Strömungssimulationen herunterladen muss.

    Des weiteren habe ich eine Frage bzgl. des Vertrags.
    Im Angebot haben Sie folgende Punkte aufgeführt.
    • Bandbreite bis zu 12.000 Kbit/s beim Datenempfang und bis zu 4.000 Kbit/s beim Datenversand (bi-direktional)
    • Flatrate
    • ohne Fair Use Policy
    • Telefon-Anschluss (VoIP)
    ....
    Das Problem ist das dieses Wort "Flatrate" welches im Zusammenhang mit der Bandbreite des Datenempfangs und Datenversand im Widerspruch mit dem Punkt "ohne fair Use Policy"steht. Denn Punkt 1.1.1.4 gemäß der Leistungsbeschreibung Tarif Flat M findet keine Anwendung. Und eine Flatrate, im Sinne einer Flatrate, ist das man einmal bezahlt und ohne Leistungsverlust fortan (die im Angebot zu sehen ist, in diesen Fall 12.000kbits/s) Daten empfangen und Daten versenden kann, aber ohne eine Volumenbegrenzung.

    Jetzt bin ich verwirrt.
    Was wurde jetzt nun vertraglich vereinbart? Eine Flatrate, oder das bereitstellen eines Internatanschlusses mit 12mbit Datenempfang in Verbindung das kein Internetanschluss ohne Beschränkung der maximalen Bandbreite des Internetanschlusses auf Grund des Datenaufkommens zur Verfügung gestellt wird?
    Darüber hinaus ist folgendes unklar.
    Sie bieten einen Tarif Flat M mit bis zu 12.000Kbits/s beim Datenempfang an, weisen in der Leistungsbeschreibung aber folgendes aus:

    Leistungsbeschreibung Gemäß Punkt 1.1.1.3 die jährliche, mittlere Bandbreite eines Anschlusses wird wie folgt ermittelt...

    Heist das jetzt das ich maximal 12.000kbits/s geliefert bekomme und das die durchschnittliche Bandbreite des Anschlusses somit garantiert unter 12.000kbits/s liegt? Wenn ja, wieviel Bandbreite kommt den in der Regel durchschnittlich beim Kunden im Jahr an? Spricht man da von 11.000kbits/s, 8.000kbits/s, 4.000kbits/s oder eher von 1.500kbits/s und weniger? Anhand der Erfahrungen der letzten Jahre haben Sie diese Information vorliegen. Diese benötigen Sie auch zur Leistungsermittlung gemäß der Leistungsbeschreibung des Tarif Flat M. Das nichts garantiert werden kann ist klar, aber ab wann räumen Sie den Kunden ein Sonderkündigungsrecht ein und wieviel wird durchschnittlich geliefert? Laut Leistungsbeschreibung gar nicht, aber das kann doch nicht sein. Denn in der "Szene" spricht man von einer Schlechtleistung sofern weniger als 33% geleistet werden als das was man gebucht hat. Gebucht wurde gemäß Angebot 12.000Kbits/s beim Datenempfang. Zur Verfügung gestellt werden gemäß Leistungsbeschreibung Punkt 1.1.13. wieviel?

    Ich denke mal es ist auch für Sie etwas verwirrend daher noch einmal kurz zusammen gefasst.

    1. Warum kann ich nicht mehr mit Fullspeed (12mbit) herunterladen sondern nur noch mit bis zu 0.5mbit?
    2. Wann kann ich wieder mit Fullspeed herunterladen?
    3. Habe ich eine Flatrate gebucht oder gilt keine Fair Use Policy (Berücksichtigung des Datenaufkommens)?
    4. Was ist der Unterschied zwischen einer Volumenbegrenzung (Volumenflat) und dem Begriff Berücksichtung des Datenaufkommens (Fair Use Policy)
    5.Wie hoch ist die Durchschnittliche Bandbreite in mbit bei dem Kunden pro Jahr wenn er Tarif Flat M gebucht hat? Es genügt die Angabe vom Jahr 2012 oder 2011.
    6. Sofern keine Flatrate, und doch das Datenaufkommen hinsichtlich der Geschwindigkeit berücksichtigt wird, wo liegt die Messlatte? Bei 5Gb/Monat, 10Gb/Monat, 20Gb/Monat, 50gb/Monat? Ich weis das eine genaue Zahl nicht genannt werden kann, allerdings kann man einen groben Richtwert angeben. Diese Information haben Sie zur Leistungsermittlung vorliegen.
    7.Sofern das Datenaufkommen erreicht ist, wie lange dauert es bis wieder volle Bandbreite ansteht? Es muss ja eine Bemessungsgrundlage dafür geben wann ich wieder mit Fullspeed (12mbit) arbeiten kann.
    8. Ab wann Räumen Sie dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht ein wenn er Tarif Flat M gebucht hat? Beispielsweise wenn Sie nur 10% Geschwindigkeit liefern oder weniger, oder 20% Geschwindigkeit liefern?

    Ich bitte mir diese 8 Fragen mal ausführlich darzustellen. Nehmen Sie davon in Kenntnis das ich keine Aussage akzeptiere die Sinngemäß aussagt das Sie keine Geschwindigkeit garantieren.
    Ich schicke es einmal per Mail, und einmal als Briefpost (Einschreiben) da ich großes Interesse habe aufgeklärt zu werden. Ferner bitte ich um Nachbesserung sodass ich wieder mit voller Leistung gemäß des Angebots arbeiten kann.
    Ich bedanke mich im voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen.
    Vorzeitig haben die mich jetzt auf 20mbit geupgradet weil die gemerkt haben das ich doch etwas mehr Volumen brauche. 20mbit Tarif stellt mehr Volumen bereit. 2Monate für den selben Preis als wie jetzt mit 12mbit. Was danach ist haben die nicht gesagt. Werds mal drauf anlegen was nach den 2 Monaten passiert. Ob die mir dann 20Eumel mehr in Rechnung stellen, oder ob die dann auf 12mbit downgraden. Mehr bezahlen tu ich nich. Habe das Angebot ja nicht angenommen...
    Ferner bin ich mal gespannt was als Rückantwort kommt.

  6. Ärger mit der Telekom #29
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von al_bundy

    Standard Ärger mit der Telekom

    Teledoof scheint abgeschlossen. Habe heute noch die letzte Gutschrift für Monat 10 erhalten. Somit stehen keine Forderungen beider Seiten mehr gegenüber. Wenigstens das hat reibungslos gefunzt :-)

    Zu Skydsl
    Zwischenzeitlich wurde mir vom Techniker versichert das das Problem nicht an der Technik selbst liegt sondern das das Problem von der Vertragsabteilung verursacht wird. Technik und Leitung ist in ordnung.
    Auf mein Schreiben hat man nicht wirklich reagiert. Ich wurde auf die FAQ und die Leistungsbeschreibung verwiesen. Streng genommen sind dort natürlich einige Fragen beantwortet. Dennoch bleiben 2 Fragen unbeantwortet. Im Zuge kam dann auch noch eine dritte Frage auf die nicht wirklich kriegsentscheident ist, aber mal sehr interessant wäre wenn man es denn wüsste.
    Anbei meine Antwort zu SKYDSL.EU

    Hallo,
    Sie haben mich zu den Ausführungen der Leistungsbeschreibung verwiesen. Diese geben aller-dings keinen Aufschluss auf einige Fragen. So bleibt weiterhin offen

    wann ich wieder mit Fullspeed arbeiten kann?

    Da ich laut Angebot, und ihrer Zusicherung gemäß dem Schreiben vom 01.11.2013 eine Flatrate habe, bedeutet das, das ich für eine bestimmte Leistung eine Einmalzahlung pro Monat tätige und fortan diese besagte Leistung ohne Leistungsverlust nutzen kann sofern es technisch mög-lich ist. Technisch ist das möglich da ich in den ersten ca. 30 sec mit Fullspeed Datenaustausch betreiben kann, danach allerdings nur noch mit bis zu 50kb/sec. Das wurde über das Desktop-aufnahmetool CamStudio an mehreren Tagen zu unterschiedlichen Tages und Nachtzeiten fest-gehalten. Dort ist auch zu entnehmen das Nachts volle Bandbreite herrscht. Ferner wurde mir von Ihren Techniker zugesichert das die Leitung steht und sauber ist sodass die Drossellung von der Vertragsabteilung vorgenommen wurde. Die Ausrichtung der Antenne ist somit nicht das Problem.

    Somit stellt sich weiterhin die Frage,

    warum ich nicht mehr mit Fullspeed areiten kann?

    Aus der Leistungsbeschreibung geht das zumindest nicht hervor.

    Darüber hinaus bin ich über einen Umstand noch immer verwirrt. Sie bestätigten mir das ich eine Flatrate (nicht zu verwechseln mit einer Volumenflat) gebucht habe die Sie somit zur Verfügung stellen. In der Leistungsbeschreibung findet man jedoch folgendes:

    Bei einer Contention-Ratio von z.B. 1:50 stehen jeweils 50 Kunden gemeinsam die 3.000 GB eines 10 MBit/s Anschlusses pro Monat zur Verfügung.

    Dieser Satz sagt aus das pro Pool 3000GB zur Verfügung stehen. Diese 3000Gb müssen sich 50 User pro Monat teilen. Das ergibt ein mittleres Volumen von 60Gb/Monat pro User. Das bedeu-tet faktisch das ich keine echte Flatrate bekomme sondern im Mittel nur 60Gb/Monat. Ferner wird nicht dargelegt was passiert wenn alle Pools, das Volumen erschöpft haben. Die logische Schlussfolgerung wäre das zuvor die Bandbreite zurückgenommen wird sodass das Volumen von 3000gb/Monat nicht überschritten wird. Wenn es überschritten wird, steht dem User wo-möglich nur noch bis zu 0.5mbit zur Verfügung?.
    Die Verwirrung durch ihre Bereitstellung von nur noch 0.5mbit hört da aber noch nicht auf. Denn ich habe eine geminderte Bandbreite Monatsübergreifend! Ich arbeite immer noch mit 0.5mbit. Man kann doch davon ausgehen das von jeden Monats ersten bis zu jeden Monats 30/31 (je nach Monat) das Volumen gemessen wird, sodass am jeden Monats ersten wieder auf 0 ge-stellt wird sodass an jeden Monats ersten jeder Pool wieder 3000gb zur Verfügung hat. Woraus man schlussfolgern könnte das jeder User am Monats ersten wieder mit Fullspeed arbeiten kann da ja alle Pools wieder 3000gb Volumen haben. Dem ist aber offensichtlich nicht so.

    Somit sind folgende Fragen dennoch mehr als gerechtfertig da diese Fragen eben nicht durch die Leistungsbeschreibung und nicht durch die FAQ erklärt werden.

    Wann ich wieder mit Fullspeed arbeiten kann?
    Warum ich nicht mehr mit Fullspeed areiten kann, auch Monatsübergreifend?
    Was geschieht wenn alle Pools die 3000gb/Monat überschritten haben?

    Ich verstehe das man alles mit der FAQ und der Leistungsbeschreibung abtun möchte, allerdings erhoffe ich mir durch erneutes, detailliertes erklären eine vernünftige nachvollziehbare Antwort. Sollte Ihre Mitarbeit weiterhin ausbleiben werde ich versuchen die Fragen über diverse Medien beantwortet zu bekommen. Das öffentliche Interesse durch den schlechten Ausbau des Breit-bandinternet ist daraufhin riesig und es werden sich ambitionierte Interessenten und Plattformen finden die sich meiner annehmen und dieses Problem abermals nach außen tragen.
    Der Vollständigkeithalber sollte ich noch folgendes erwähnen:

    Quelle: Spiegel.de - Internet-Drosselung: Gericht stoppt Mogel-Flatrate der Telekom - SPIEGEL ONLINE
    ... Die Deutsche Telekom darf nach einer Entscheidung des Kölner Landgerichts die Surfgeschwindigkeit bei Pauschaltarifen nicht einschränken.
    ... Mit dem Begriff Flatrate verbinde der Kunde bei Internetzugängen über das Festnetz einen Festpreis für eine bestimmte Surfgeschwindigkeit und rechne nicht mit Einschränkungen...


    Damit sollte hinsichtlich des Begrenzens der Bandbreite eines Internetanschlusses bei einen Flatratetarif fortan unterbleiben. Wenn es nicht aufgehoben wird ist das mit einen Vertragsbruch gleichzusetzen da der Vertrag nur einseitig erfüllt wird. Ich wünsche somit die Bereitstellung einer 12mbit Leitung wo hier auch ein Großteil der von Ihnen inserierten und von mir bezahlten Leistung ankommt, und das ohne eine Volumenbegrenzung die gemäß Leistungsbeschreibung und FAQ vorliegt (3000GB/Monat pro Pool -> 60GB/Monat pro User)... ...Mir ist bewusst das das unmöglich erscheint, somit hoffe ich das man sich auf ein Mittel einigen kann.
    Ich brauche eine dauerhafte 4mbit Leitung (auch bei Stoßzeiten) wo ich keine Volumenbegren-zung habe. Voraussichtlicher Traffic pro Monat beläuft sich auf etwa 60-100gb. Wenn Sie mir das zur Verfügung stellen können, ohne Aufpreis, bin ich mehr als zu frieden, kann Sie weiter-empfehlen und liege Ihnen nicht mehr in den Ohren.

    Ich bedanke mich im voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen

  7. Ärger mit der Telekom #30
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von al_bundy

    Standard Ärger mit der Telekom

    Hallo,
    is wieder ne Weile vergangen. Warum ich nicht mehr surfen konnte kann mir keiner beantworten. Wann ich wieder schnell surfen kann hat sich kurz darauf erledigt weil die das wieder umgestellt haben. Bei erneuter Nachfrage warum ich denn nicht mehr schnell surfen könne hat man mir wieder den Einheitsbrei vorgehalten. "Contention Ratio".
    Bislang hat sich nichts kriegsentscheidendes geändert. Fullspeed von Nachts bis 8Uhr. Danach gehts Stunde für Stunde mit den Mbits runter. Pendelt sich Tagsüber auf 3-8mbit ein. Ab 16Uhr dann nochmal langsamer und ab 18Uhr nur noch um 2-3mbit. Ab 19/20Uhr sollte man lieber was anderes machen. Ich bin noch schwer am überlegen mir mal einen Monat lang den Businesstarif zu holen. Aber 50eumel für ne 2mbitleitung... Die ich mir auch mit 20Nasen teilen muss... Gewagtes Experiment. Denn 2mbit sind wirklich etwas wenig. Mit 4mbit wär ich da noch einverstanden.
    Ich schreibe Sky DSL mal an ob die mir für einen Monat eine 4mbit Leitung als Businesstarif zum testen gewähren. Nach den ganzen Ärger den ich hatte wäre das doch mal bestrebenswert das durchzusetzen. Ich habe zwar auf Lösungsvorschläge gehofft und explizit nachgefragt, aber seitens Sky DSL scheint man dort taub zu sein. Darüber hinaus werde ich jetzt schriftlichen Kontakt zur Verbraucherschutzzentrale suchen. Wenns kein Geld kostet und nicht zu viel Arbeit macht geh ich vor Gericht. Da die Telekom das Urteil angenommen hat ist die definition einer Flatrate per Gesetz geklärt.
    Ich bin schwer am überlegen nach der ganzen testerei downzugraden auf den günstigsten Skydsl Tarif (30eu/Monat + 10eu Hardwaremiete) und zum surfen wieder zurück auf UMTS oder LTE zu wechseln. Vielleicht findet sich ja ein attraktiver Tarif bis 20gig Traffic.

  8. Ärger mit der Telekom #31
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von al_bundy

    Standard Ärger mit der Telekom

    Sooo,
    ich hab jetzt den Plan, aber irgendwie dich nicht O.o

    Fortan soll mit UMTS gesurft werden. 1&1 Notebookflat XXL. Hat jmd Erfahrung mit 1&1 bei UMTS im Vodafonenetz? Da ich ja viel Volumen brauche soll für Volumenlastige Aktivitäten Skydsl weiter genutzt werden. Ich habe das ab Februar downgraden lassen auf die 6Mbit Leitung. Mit SkyDSL möchte ich über einen Downloadclient wie z.B Jdownloader mit Freunden unsere privaten Kochrezepte und Bastelanleitungen austauschen.

    Wie mache ich das so, das ich alle aktivitäten über UMTS nachgehe, und der Downloadclient über die SkyDSLleitung läuft? Irgendwie soll das gehen.
    Gebt mir bitte Feedback.

    Skydsl wird nicht mehr zum surfen genutzt weil selbst bei Sonnenschein ohne Sonnenstürme und ohne das ne Microwelle an ist der Ping bestenfalls bei 700ms liegt. Eine 3.3mbit Vodafoneleitung mit 120ms Ping arbeitet schneller als eine 16mbitleitung mit 700ms Ping. Diese Erkenntnis bewegt mich dazu wieder auf UMTS zu wechseln. Congstar und Vodafone funktionierten am Testtag gut. Ich entschied mich aber für das Vodafonenetz weil der Ping besser ist und Vodafone die Seiten komprimiert aufbaut. Das spart viel Volumen. Vom Dönernetz Eplus nehme ich lieber Abstand. O2 gäbe es noch als Alternative, ist aber ungetestet und wohl auch nich kriegsentscheident billiger und wohl auch nicht kriegsentscheident besser in der Leistung. Also Vodafone.

  9. Ärger mit der Telekom #32
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von al_bundy

    Standard Ärger mit der Telekom

    So, da irgendwie alles kacke ist folgte nun ein Kompromiss. Sky DSL wurde auf 6mbit downgegradet. Dafür zahl ich ab heute nur noch 30eumel. Da kann ich Nachts dann in ruhe meine Kochrezepte tauschen. Dieser Monat liegt bei aktuell 120gig. und Nachts ist immer noch Bandbreite vorhanden so wie mans gebucht hat. Jetzt fragt mal nich nach Sonnenschen. ~0.3mbit.
    Gestern habe ich bei 1&1 die Notebookflat XXL gebucht. Das kostet mich die ersten 3 Monate 25eu und danach nur noch 30eu. Und wichtig, monatlich kündbar... ... falls die Drosselkom doch kurzfristig mal die Straße aufreißt. Mit 7.5GB/Monat Volumen im UMTS Vodafone Netz habe ich gute Karten ohne Upgrade einen Monat zu überstehen. Und selbst wenn ich mehr Volumen brauche kann ich für 10eumel nochmal 2Gig nachbuchen ohne das ich am Daumen nuckeln muss. Das ist bei Vodafone deutlich teurer.

    Somit müsste ich demnächst endlich einigermaßen arbeiten können. Das Vodafone Netz ist hier brauchbar mit bis zu 3.3mbit und einen Ping von um 120ms. Das Volumen sollte fürs surfen bequem reichen und meine Kochrezepte sind auch versorgt. Mehr kann man wohl nicht machen als Vielsurfer und viel Kochrezeptetauscher wenn man günstig bleiben will und kein DSL verfügbar ist. Wenn ich den Moni ausschalte zieh ich den surfstick raus, mach das Skydsl Modem an und starte den Downloadclient. Dann kann der problemlos über Nacht bequem ziehen. Morgens steck ich Surfstick wieder rein und stöpsel das SkyDSL Modem wieder ab um mit UMTS surfen zu können. So wirds wohl bleiben solange wie ich kein DSL kriege oder bis es LTETarife ab 100GB Volumen gibt. LTE ist an sich ja schon ne feine Sache, aber mit knapp 60eumel auf 30gig ist das viel zu teuer.

    Fazit zu Skydsl:
    Tolle Ergänzung wer Volumen brauch. Mehr nicht. Surfen ist absolute Unterkante als Vielnutzer. Vielleicht ist das deutlich besser wenn man wenigsurfer ist und in einen guten Pool geschmissen wird. Wahrscheinlich... aber wirklich besser als ein gutes UMTS Netz ist es auf keinen Fall. Die Technologie ist aus meiner Sicht nur geeignet um zu ziehen. Service is auch fürn *****. Störungen treten wenn außerhalb der Geschäftszeiten auf. Und wenn man mal jmd erreicht ist entweder keiner zuständig oder die erzählen einen was vom Pferd. Wer unbedingt Volumen brauch, 6mbit buchen und Nachts laufen lassen und sich nich ärgern wenn mal ein Tag kein Netz da ist...

    DSL über RAM und oder IP Soll hier nicht möglich sein. Ein HWluxxer hat das mal geprüft. Drosselkom hat sich nach wie vor nicht nochmal gerührt. Die können mich auch mal so langsam.


Ärger mit der Telekom

Ähnliche Themen zu Ärger mit der Telekom


  1. Ärger mit der Auflösung: Tachchen!!! Ich habe ein kleines problem,wenn ich ein spiel anklicke zb.Riddig,Moha Majong usw erscheint aufeinmal ein schwarzer bildschirm mit einen blinkenden kästch....



  2. Ärger mit Onlineshop: Hallo Leute, ich habe mit einem Onlineshop etwas ärger. Ich hoffe ihr habt gute Tipps für mich. Ich habe am 4.09.06 bei einem Onlineshop Hardware für 300€ bestellt. ...



  3. K8N4-E Ärger !: Hi, ich hab nun gestern meine Hardware bekommen, unter anderem ein ASUS MB! Da ich meinen S754 3000+ behalten wollte, und nun auf PCIe wollte, hab ich die wahl gehabt...



  4. Ärger mit Händler ... was tun?: Hallo, ich habe mir im November via Internet ein Mainboard bestellt. Nachdem ich mich sechs Wochen lang mit dem Ding herumgeärgert habe (jeden Tag neue Probleme), habe ich...



  5. A7V133 und nur ärger: Hallo ich habe folgendes problem wenn ich den Rechner neustarte habe ich untem am Monitor kleine Bunte zeichen,der Fehler ist nicht immer da aber alle 3 neustarts ist er...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

content


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.