Datensicherung per VPN?

Diskutiere Datensicherung per VPN? im Netzwerk, Router, WLAN, Internet, Telefonie Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hallo, ich habe folgendes Problem, welches ich versuche zu erläutern. Man stelle sich folgendes vor: Man hat 2 Firmen mit folgenden Sachen: Firma 1: Lancom ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10
 
  1. Datensicherung per VPN? #1
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von Buffy

    Mein System
    Buffy's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core 5200+
    Mainboard:
    Asus M2R-FVM
    Arbeitsspeicher:
    2x2 GB DDR-2 666
    Festplatte:
    WD 250 GB SATA II; Seagate 1 TB SATA II
    Grafikkarte:
    Geforce 9600 GT 512 MB GDDR3
    Soundkarte:
    Realtek HD
    Monitor:
    17" Röhre
    Gehäuse:
    Aluminium und Plaste
    Netzteil:
    BeQuiet System Power 550W 80+
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate x86
    Laufwerke:
    DVD-Brenner, DVD-RAM-Brenner

    Standard Datensicherung per VPN?

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem, welches ich versuche zu erläutern.

    Man stelle sich folgendes vor: Man hat 2 Firmen mit folgenden Sachen:

    Firma 1:
    Lancom Router
    DSL inkl. DynDNS
    Lancom VPN Client
    Datenserver mit Tape zur Datensicherung (Symantec Backup Exec 10)

    Firma 2:
    DSL
    Lancom Router
    Lancom VPN Client
    NAS-Platte


    Mein Problem ist jetzt, dass wenn Firma 1 das Backup auf Tape macht (ca. 400 GB Daten), es quasi direkt im Anschluss auch auf der NAS-Platte in Firma 2 landet. Hat jemand einen Lösungsweg dafür?

    Danke für die Hilfe!

    MfG

  2. Standard

    Hallo Buffy,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Datensicherung per VPN? #2
    Hardware - Junkie Avatar von heuchler

    Mein System
    heuchler's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 4200+
    Mainboard:
    MSI K9N Sli Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2 GB Kit G.Skill DC
    Festplatte:
    7x Samsung, 1,05TB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7900GTX
    Soundkarte:
    onBoard
    Monitor:
    BenQ FP937s
    Gehäuse:
    Chieftec LCX
    Netzteil:
    Enermax 550W
    3D Mark 2005:
    0,24821
    Betriebssystem:
    SuSE 9.3 Prof 64 Bit / Win XP Prof SP2
    Laufwerke:
    NEC DVD Brenner

    Standard

    Okay.. also es gibt zwei Standorte, ja?
    Firma 2 schaufelt die Daten Richtung Firma 1, ja?

    Es gibt da eigentlich nur eine Lösung.
    Kann es sein dass in der Symantec BE ein Backup to Disk Job angelegt wurde?
    Halt neben dem eigentlichen Backup-Job auf Band.

    Wir das NAS-Laufwerk der Firma 2 irgendwo bei Firma 1 gemappt?






    Zitat Zitat von Buffy Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem, welches ich versuche zu erläutern.

    Man stelle sich folgendes vor: Man hat 2 Firmen mit folgenden Sachen:

    Firma 1:
    Lancom Router
    DSL inkl. DynDNS
    Lancom VPN Client
    Datenserver mit Tape zur Datensicherung (Symantec Backup Exec 10)

    Firma 2:
    DSL
    Lancom Router
    Lancom VPN Client
    NAS-Platte


    Mein Problem ist jetzt, dass wenn Firma 1 das Backup auf Tape macht (ca. 400 GB Daten), es quasi direkt im Anschluss auch auf der NAS-Platte in Firma 2 landet. Hat jemand einen Lösungsweg dafür?

    Danke für die Hilfe!

    MfG

  4. Datensicherung per VPN? #3
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Buffy

    Mein System
    Buffy's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core 5200+
    Mainboard:
    Asus M2R-FVM
    Arbeitsspeicher:
    2x2 GB DDR-2 666
    Festplatte:
    WD 250 GB SATA II; Seagate 1 TB SATA II
    Grafikkarte:
    Geforce 9600 GT 512 MB GDDR3
    Soundkarte:
    Realtek HD
    Monitor:
    17" Röhre
    Gehäuse:
    Aluminium und Plaste
    Netzteil:
    BeQuiet System Power 550W 80+
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate x86
    Laufwerke:
    DVD-Brenner, DVD-RAM-Brenner

    Standard

    Zitat Zitat von heuchler Beitrag anzeigen
    Okay.. also es gibt zwei Standorte, ja?
    Richtig!

    Zitat Zitat von heuchler Beitrag anzeigen
    Firma 2 schaufelt die Daten Richtung Firma 1, ja?
    Nein, genau umgekehrt, Firma 1 schaufelt die Daten zu Firma 2.

    Zitat Zitat von heuchler Beitrag anzeigen
    Kann es sein dass in der Symantec BE ein Backup to Disk Job angelegt wurde?
    Halt neben dem eigentlichen Backup-Job auf Band.
    Nein!

    Zitat Zitat von heuchler Beitrag anzeigen
    Wir das NAS-Laufwerk der Firma 2 irgendwo bei Firma 1 gemappt?
    Das ist das eigentliche Hauptproblem, die NAS-Platte soll gemappt werden.
    Ich brauche eine ständig bestehende VPN-Verbindung, die sich auch nach der Zwangstrennung automatisch wieder verbindet. Dafür brauch ich eine Lösung!


    Es besteht die Möglichkeit, die NAS-Platte zu Firma 1 zu bringen und die ganzen 400 GB einmalig darauf zu sichern. Wenn dies geschehen ist, soll, wenn die NAS-Platte wieder in Firma 2 ist, jede Nacht ein Backup von knapp 100 MB dazu kommt.

    MfG

  5. Datensicherung per VPN? #4
    Hardware - Kenner Avatar von mstramm

    Mein System
    mstramm's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    GigaByte GA-EP45-DS3
    Arbeitsspeicher:
    8GB G.Skill DDR2 800MHz CL4
    Festplatte:
    Western Digital WD6400AAKS 640 GB
    Grafikkarte:
    Gainward GF9600GT Golden Sample
    Soundkarte:
    Onboard mit Teufel Concept E
    Monitor:
    HP w2228
    Gehäuse:
    LianLi PC60B Plus
    Netzteil:
    X-Spice Croon 750W
    Betriebssystem:
    Debian & Windows Vista
    Laufwerke:
    Plextor PX-716A & Plextor PX-130A

    Standard

    Zitat Zitat von Buffy Beitrag anzeigen
    Es besteht die Möglichkeit, die NAS-Platte zu Firma 1 zu bringen und die ganzen 400 GB einmalig darauf zu sichern. Wenn dies geschehen ist, soll, wenn die NAS-Platte wieder in Firma 2 ist, jede Nacht ein Backup von knapp 100 MB dazu kommt.
    Das solltest du wohl auch machen. Platte zu F1 bringen, die 400GB einmal abgleichen und dann z.B. per rsync die Daten in der Nacht abgleichen lassen.

    Kenne Symantec Backup Exec 10 nicht, daher weiß ich nicht, inwieweit es rsync ersetzen kann. Besteht denn die VPN Verbindung schon? Sonst wäre ja auch rsync über ssh denkbar.

    Gruß

  6. Datensicherung per VPN? #5
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Buffy

    Mein System
    Buffy's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core 5200+
    Mainboard:
    Asus M2R-FVM
    Arbeitsspeicher:
    2x2 GB DDR-2 666
    Festplatte:
    WD 250 GB SATA II; Seagate 1 TB SATA II
    Grafikkarte:
    Geforce 9600 GT 512 MB GDDR3
    Soundkarte:
    Realtek HD
    Monitor:
    17" Röhre
    Gehäuse:
    Aluminium und Plaste
    Netzteil:
    BeQuiet System Power 550W 80+
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate x86
    Laufwerke:
    DVD-Brenner, DVD-RAM-Brenner

    Standard

    Sorry, konnte nicht antworten, da es mir nicht wirklich so ging und ich im Bett lag/lieg... Egal... Nee, die Verbindung steht noch nicht. Ich bzw. wir suche/n ja eine Lösung mit der sich es dauerhaft machen lässt, wie gesagt es soll eine beständige Verbindung stehen die sich nach Zwangstrennung auch wieder von alleine verbindet, bzw. automatisch...

    MfG

  7. Datensicherung per VPN? #6
    Hardware - Junkie Avatar von heuchler

    Mein System
    heuchler's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 4200+
    Mainboard:
    MSI K9N Sli Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2 GB Kit G.Skill DC
    Festplatte:
    7x Samsung, 1,05TB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7900GTX
    Soundkarte:
    onBoard
    Monitor:
    BenQ FP937s
    Gehäuse:
    Chieftec LCX
    Netzteil:
    Enermax 550W
    3D Mark 2005:
    0,24821
    Betriebssystem:
    SuSE 9.3 Prof 64 Bit / Win XP Prof SP2
    Laufwerke:
    NEC DVD Brenner

    Standard

    Was mir da einfallen würde wäre eine Site-to-Site Verbindung.
    Dazu benötigt man zwei VPN-Gateways, diese sollten sich dann auch neu verbinden (Wäre ja blöd wenn in einem großen Firmennetzwerk immer jemand auf connect klicken müsste falls mal was ausfällt, ne?).
    Ich erwähne Gateways explizit weil man damit die reinen Arbeitsmaschinen und Server entlasten kann.

    Ich glaube nur die Windows Server unterstützen dies.

    Bei euren Lancom Routern müsstest Du mal bitte schauen... sollte aber mit passender Lizenz auch möglich sein. Ein Anruf dürfte dies klären.
    Ansonsten kann ich da noch eine Mini-Astaro empfehlen, die würde aber das Budget übersteigen denke ich fast (Wobei eine UTM-Appliance wirklich sinnvoll ist).
    Bei dem IPCop bin ich mir nicht sicher.

    Also: ja, es funktioniert. Mit "Mal eben" jedoch nicht und ich bin mir nicht sicher ob es auch ohne weitere Investition geht.
    Die Zwangstrennung spielt i.d.R auch keine große Rolle.
    Es gibt doch dyn. DNS. Kostenfrei wie auch kommerziell für einen geringen Betrag im Jahr.

    Was mir noch einfiel: wäre ein Backup-to-Disk-to-Netshare möglich?
    Ich denke nämlich dass, sollte es mal zum Bandbreiten Engpass kommen, die BE10 mehr Ressourcen verbraucht als FileSynchonizer o.ä... wäre halt nützlich wenn der Backupprozess während der Arbeitszeit läuft. Oder man schenkt dem BE10 einen frühzeitigen Jobabbruch.

    Auf eine Client-Bastel-Software-Lösung würde ich mich da nicht einlassen. Zu Fehlerintensiv.

    Grüße,
    Daenni

  8. Datensicherung per VPN? #7
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Buffy

    Mein System
    Buffy's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core 5200+
    Mainboard:
    Asus M2R-FVM
    Arbeitsspeicher:
    2x2 GB DDR-2 666
    Festplatte:
    WD 250 GB SATA II; Seagate 1 TB SATA II
    Grafikkarte:
    Geforce 9600 GT 512 MB GDDR3
    Soundkarte:
    Realtek HD
    Monitor:
    17" Röhre
    Gehäuse:
    Aluminium und Plaste
    Netzteil:
    BeQuiet System Power 550W 80+
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate x86
    Laufwerke:
    DVD-Brenner, DVD-RAM-Brenner

    Standard

    Ich danke dir erstmal sehr... Ich werde es mal alles meinem Chef vorschlagen und berichten!

    MfG

  9. Datensicherung per VPN? #8
    Hardware - Junkie Avatar von heuchler

    Mein System
    heuchler's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 4200+
    Mainboard:
    MSI K9N Sli Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2 GB Kit G.Skill DC
    Festplatte:
    7x Samsung, 1,05TB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7900GTX
    Soundkarte:
    onBoard
    Monitor:
    BenQ FP937s
    Gehäuse:
    Chieftec LCX
    Netzteil:
    Enermax 550W
    3D Mark 2005:
    0,24821
    Betriebssystem:
    SuSE 9.3 Prof 64 Bit / Win XP Prof SP2
    Laufwerke:
    NEC DVD Brenner

    Standard

    Da fiel mir nochwas ein:

    Je nach Provider kann man sich eine statische IP reservieren für einen geringen monatlichen Beitrag.
    Bei mir in der Gegend zum Beispiel wenn man bei TAL.de Kunde ist.
    Oder halt QSC (was ich für kleine Firmen (Business Office) und größere Firmen eigentlich uneingeschränkt empfehlen kann).

    Was habt ihr denn für Lancom Router?


Datensicherung per VPN?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

datensicherung vpn
datensicherung per vpn
backup per vpn
datensicherung pro monat vpn
vpn datensicherung
datenspeicherung vpn
backup nas over vpn
nas datensicherheit vpn
windows vpn datensicherung
backup per vpn windows server
vpn sicherung
hochsicherheits-vpn-router
vpn datensicherheit
wlan datensicherheit vpn
sicherung nas vpn

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.