DSL-Fragenpack

Diskutiere DSL-Fragenpack im Netzwerk, Router, WLAN, Internet, Telefonie Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hi, ich habe da mal einige Fragen in Sachen DSL. Ich möchte kurz mal die Situation erklären. Der Telefonhauptanschluss befindet sich im ersten Stock des ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15
 
  1. DSL-Fragenpack #1
    Newbie Standardavatar

    Standard DSL-Fragenpack

    Hi,
    ich habe da mal einige Fragen in Sachen DSL.
    Ich möchte kurz mal die Situation erklären.

    Der Telefonhauptanschluss befindet sich im ersten Stock des Hauses bei meinem Bruder. Ich wohne im EG.
    Mein Bruder (im 1. Stock) besitzt bereits einen DSL-Anschluss.
    Mein Telefon ist an die Telefonanlage im 1.Stock angeschlossen.

    Wie kann ich nun bei mir im EG DSL bekommen bzw. nutzen ?
    Habe da von verschiedenen Möglichkeiten gehört, z.B. irgendwas mit
    Router, Splitter, Netzwerk …..??? Welche Möglichkeiten gibt es da ??

    Wenn es möglich ist, die DSL Leitung mit 2 PC zu nutzen, wie sieht es dann mit dem Geschwindigkeitsverlust der DSL-Verbindung aus??
    Mein Bruder ist nämlich Onlinezocker und da ist ihm eine hohe Geschwindigkeit natürlich sehr wichtig! Ist bei einer Nutzung von DSL mit 2 PCs ein Geschwindigkeitsverlust (Ping?) beim Onlinespielen zu bemerken? Wenn ja, wie groß kann der ungefähr sein??

    Danke für eure Hilfe schon mal im voraus!! Bitte alles Posten was euch dazu so einfällt!

    Gruß
    Mawoso

  2. Standard

    Hallo mawoso,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DSL-Fragenpack #2
    Senior Mitglied Avatar von Sebastian Brandt

    Standard

    Also das mit dem Router halte ich für eine gute Idee. Erstmal kommt es darauf an, welche Bandbreite der DSL Anschluss hat. Bei DSL 2000 sollte die paralelle Nutzung mit 2 PC's keine Probleme bringen; der Ping geht natürlich etwas höher, bei mir meistens so um 30, also z.B. von 60 auf 90. Darüber hinaus kommt es darauf an, wie du die DSL Leitung auslastest, während dein Bruder zockt. Wenn du viel downloadest ist es natürlich anders als wenn du nur eine Internetseite aufrufst.

  4. DSL-Fragenpack #3
    Tastatur Quäler Avatar von Eclipse

    Standard

    Also ihr könntet das so machen (hoffe ich hab da nichts falsch verstanden):

    Ihr kauft einen Router, der WLAN(also Funk) und normale LAN-Ports hat.
    Er schließt sich dann mit einem Kabel an, sodass er vom Netzwerk her keinen höheren Ping hat, und du kannst einfach mit einer WLAN-Karte verbinden, dann entfällt das lästige Kabelziehen.

    Der Ping wird nur höhergehen, wenn die Leistung ausgelastet ist. ich habe bei mir festgestellt, dass der Ping ab etwa 60% einzubrechen beginnt.
    Es hängt also von der zur verfügung stehenden Bandbreite und der Auslastung ab.

  5. DSL-Fragenpack #4
    Senior Mitglied Avatar von Sebastian Brandt

    Standard

    Ja einmal die Auslastung also wenn er zum Beispiel viel runterlädt, hat sein Bruder einen schlechten Ping. Mit dem WLAN würde ich mir überlegen, wenn der einen Stock drüber wohnt, hat er selbst bei 802.11g eine schlechte Verbindung zum Access-Point. Ich bin mit meinem WLAN Modul ungefähr 20 m vom Access Point entfernt; ich habe oft eine Verbindung also 54 MBit/s aber öfters auch nur 36 MBit/s. Gut beim Sufen ist das natürlich egal. Das mit dem Kabelziehen kannste dir doch sparen wenn du einfach die entsprechende LAN Verbindung deaktivierst, wenn sie nicht benötigt wird. So kann auch kein Programm Daten aus dem Internet anfordern.

    Achja: Mal ne andere Frage. Ich bin neu in diesem Forum; habe ja im Moment diesen Newbie Grad. Wie ändert sich das bzw. wie kann man das ändern. Braucht man dafür irgendwelche Qualifikationen oder so was?

  6. DSL-Fragenpack #5
    Tastatur Quäler Avatar von Eclipse

    Standard

    Das mit dem Kabelziehen kannste dir doch sparen wenn du einfach die entsprechende LAN Verbindung deaktivierst, wenn sie nicht benötigt wird. So kann auch kein Programm Daten aus dem Internet anfordern.
    Sry, aber ich versteh nicht, was du damit meinst. Die PCs sind doch noch gar nicht vernetzt.

    Zum Surfen reicht WLAN aber locker und auch zum Spielen ist das ok. Nur bei großen Datentransfers wäre da ein echter Unterschied zu einem reinen Kabelnetzwerk bemerkbar.

    Ja, wegen dem "Newbie". Du musst einfach mehr Beiträge schreiben, dann ändert sich das automatisch. Nur Mods können ihre Beschreibung da ändern (lassen).

  7. DSL-Fragenpack #6
    Senior Mitglied Avatar von Sebastian Brandt

    Standard

    Also der PC wäre doch dann per WLAN mit dem Router vernetzt, das meine ich. Somit besteht eine drahtlose LAN-Verbindung, die man dann deaktivieren kann.

  8. DSL-Fragenpack #7
    Tastatur Quäler Avatar von Eclipse

    Standard

    Wieso soll er die drahtlose Verbindung dann deaktivieren? Dann ist er ja nichtmehr im Netzwerk!?
    Oder versteh ich dich nicht?

    Und ohne WLAN müsste er (wahrscheinlich) Strippen durch das ganze Haus (oder die Wand) ziehen.

  9. DSL-Fragenpack #8
    Senior Mitglied Avatar von Sebastian Brandt

    Standard

    Du hast gesagt es entfällt das lästige Kabelziehen beim W-LAN. Dann sagte ich um die Verbindung zu trennen, könnte man die Verbindung (die drahtlose) deaktivieren, dann ist der PC nicht mehr mit dem Router verbunden und fordert auch keine Daten mehr aus dem Internet an.


DSL-Fragenpack

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.