Kein DHCP, kein Port forwarding?

Diskutiere Kein DHCP, kein Port forwarding? im Netzwerk, Router, WLAN, Internet, Telefonie Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hi wir haben seit neusten in unserem Lan (3 PCs) den DCHP Server deaktiviert und feste IP adressen auf jedem pc eingerichtet. das problem jetzt ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 13
 
  1. Kein DHCP, kein Port forwarding? #1
    Newbie Avatar von MaxSpoon

    Standard Kein DHCP, kein Port forwarding?

    Hi

    wir haben seit neusten in unserem Lan (3 PCs) den DCHP Server deaktiviert und feste IP adressen auf jedem pc eingerichtet.

    das problem jetzt is (so habe ich das gefühl dass es daran liegt) dass mein apache server nicht mehr im internet erreichbar ist. (dass ich vom lan aus nich drauf kommt ist mir bewusst!)

    Kann das an dem DCHP liegen? hab keine lust alle pcs wieder auf ips vom router einzurichten.

    firewall, etc. ist deaktiviert!

    wir ham nen Netgear RP114

    MfG
    Spoon

  2. Standard

    Hallo MaxSpoon,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kein DHCP, kein Port forwarding? #2
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    also portforwarding funktioniert NUR bei deaktiviertem DHCP weil ja sonst die IPs dynamisch sind sprich bei jedem booten wechseln und somit ein portmapping nicht mehr möglich ist, der router weiss ja nicht wo er die pakete dann hinschicken soll... schau mal in deine NAT tabelle ob da alles korrekt eingetragen ist

  4. Kein DHCP, kein Port forwarding? #3
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    also portforwarding funktioniert NUR bei deaktiviertem DHCP weil ja sonst die IPs dynamisch sind sprich bei jedem booten wechseln und somit ein portmapping nicht mehr möglich ist, der router weiss ja nicht wo er die pakete dann hinschicken soll
    Darum kann man bei den Netgear-Routern (weiß nicht, wie es bei anderen Routern ist) auch den Rechnern (bzw. den MAC-Adressen der Netzwerkkarten) festgelegte IPs zuteilen, der Router läuft dann (wie es sein soll) als DHCP-Server.

    Clientseitig (an den Rechnern) wird dann "IP-Adresse automatisch beziehen" und unter "Gateway" die IP des Routers eingegeben.

  5. Kein DHCP, kein Port forwarding? #4
    Newbie
    Threadstarter
    Avatar von MaxSpoon

    Standard

    Zitat Zitat von Knighty
    also portforwarding funktioniert NUR bei deaktiviertem DHCP weil ja sonst die IPs dynamisch sind sprich bei jedem booten wechseln
    die ips haben sich eigentlich nur nach einem router neustart geändert und nicht nach einem neustarten des rechners, aber trotzdem ist es mir lieber die adressen festzulegen.

    Zitat Zitat von Jeck-G
    Darum kann man bei den Netgear-Routern (weiß nicht, wie es bei anderen Routern ist) auch den Rechnern (bzw. den MAC-Adressen der Netzwerkkarten) festgelegte IPs zuteilen, der Router läuft dann (wie es sein soll) als DHCP-Server.
    ich glaub das geht beim RP114 nich, finde dafür jedenfalls keine einstellungen im web/telnet.


    mir is auch grad aufgefallen (hab den DHCP Server wieder aktiviert aber alle clienteinstellungen gelassen), dass nun die rechner nicht mehr unter der DCHP Tabelle stehen, is das normal?

  6. Kein DHCP, kein Port forwarding? #5
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    mir is auch grad aufgefallen (hab den DHCP Server wieder aktiviert aber alle clienteinstellungen gelassen), dass nun die rechner nicht mehr unter der DCHP Tabelle stehen, is das normal?
    Wenn Du DHCP anschaltest, dann müssen die Rechner so konfiguriert sein, dass sie die IP automatisch beziehen (wie ich es oben beschrieben habe).

    Wie das genau beim RP114 mit der Adressrevervierung geht, kann ich nicht sagen, habe den RP614. da gibt es im Webinterface links unten einen Menüpunt "LAN IP-Setup". Da kann man auch den DHCP anschalten, darunter befindet sich ein Feld für "Adress Reservation". Dort kann man den Rechnern die IPs zuteilen. Ohne Reservierung verteilt der Router die IPs je nachdem, wann welcher Rechner eingeschaltet wird (Rechner 1 zuerst angeschaltet -> R1 kriegt 192.168.0.2 und Rechner 2 hätte dann 192.168.0.3, wird R2 zuerst angeschaltet, kriegt R2 192.168.0.2 und R1 102.168.0.3).

  7. Kein DHCP, kein Port forwarding? #6
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    und an was erkennt der router rechner 1 und rechner 2? davon abgesehen kann ich auch DHCP anschalten und meinen rechnern trotzdem feste IPs, zB ausserhalb des im router festgelegten zuweisungsbereichs, erteilen. wenn ich zB nen lappi hab den ich in mehreren netzwerken betreibe is das sinnvoll.

    ich hätte mal gerne einen screeny wie das bei den netgears konfiguriert wird...

  8. Kein DHCP, kein Port forwarding? #7
    Newbie
    Threadstarter
    Avatar von MaxSpoon

    Standard

    wie was konfiguriert wird?

  9. Kein DHCP, kein Port forwarding? #8
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    und an was erkennt der router rechner 1 und rechner 2?
    An der MAC-Adresse (quasi die Seriennummer) von der Netzwerkkarte.

    Den Rechnern im Windows eine feste IP vergeben (Netzwerkeinstellungen) und DHCP geht nur teilweise, die Rechner finden sich zwar im Netzwerk, aber es geht kein I-Net. Also muss man windows (wie bereits beschrieben) so einstellen, dass es die IP vom Router (der ja als DHCP-Server dient) holt. Wenn man mit dem Rechner woanders hin will (z.B. LAN beim Freund), dann muss man Windows eine feste IP geben und später beim Anklemmen an den Router wieder die IP wieder auf "automatisch beziehen" einstellen.

    Habe schon (zu Anfang) rumprobiert, aber es geht nur so, wie ich es oben erwähnt habe (Router als DHCP-Server, bei Windows den Router als Gateway eintragen und IP automatisch beziehen).


Kein DHCP, kein Port forwarding?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.