WLan

Diskutiere WLan im Netzwerk, Router, WLAN, Internet, Telefonie Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hi Leute :7 Ich überlege mir einen zweiten PC im Wohnzimmer aufzustellen. Dieser sollte allerdings auch DSL-Zugriff haben. Der Internet-Zugang ist einen Stock höher im ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15
 
  1. WLan #1
    Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi Leute :7

    Ich überlege mir einen zweiten PC im Wohnzimmer aufzustellen. Dieser sollte allerdings auch DSL-Zugriff haben.
    Der Internet-Zugang ist einen Stock höher im Büro. Also, ist Kabel ziehen schon mehr als umständlich :cc

    Drum dacht ich an WLan :4 Nur was brauch ich dazu?? Gibts hier auch solche Starterkits? Wenn ja, welche ?

    Meine Kriterien:
    Große Übertragungsraten brauch ich net --> Ich brauche das WLan in erster Linie fürs Inet.
    Und die Übertragung sollte eben durch Wände, Türen und eben einen Stock tiefer gewährleistet sein.
    Naja, vielleicht ne preisgünstige Einsteigerlösung wäre auch cool :2

    Thx,
    Rolf

  2. Standard

    Hallo rolfi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WLan #2
    Mitglied Standardavatar

    Mein System
    Meerix's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3000+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2x512MB MDT
    Festplatte:
    Seagate SATA II 200GB
    Grafikkarte:
    XFX 7800GT Extreme Gamer
    Soundkarte:
    SB Audigy 2 ZS
    Monitor:
    NEC Multisync FE991SB
    Gehäuse:
    Chieftec 601
    Netzteil:
    Seasonik S12 500W
    3D Mark 2005:
    ca 9600
    Betriebssystem:
    MS Windows XP Pro
    Laufwerke:
    NEC 3500A und Toshiba 1912

    Standard

    Hi Rolfi,
    da du nur Surfen willst reichen dir Geräte der 11Mbit Klasse, sprich 801.11b. Als erstes brauchst du einen DSL-Router mit eingebautem Switch. An den Router kannst du deine Büro Rechner dranhängen und über Funk deinen Wohnzimmer Rechner. Ich rate dir zu der Firma Netgear. Hab selbst einen USB-Stick und eine PCMCIA-Karte von denen. Den Router den die im Angebot haben nennt sich Netgear MR814. Der ist mit eigebautem Switch. Hier der Link. Für den Wohnzimmer Rechner kannst du zwischen einer internen (als PCI Version) oder einer externen USB Version wählen. Bleibt dir überlassen welchen du wählst. Der Router kostet ca. 80 Euro, für die USB oder PCI Lösung des Wohnzimmer Rechners zahlt man nochmal ca. 40 Euro.

    Ich hoffe ich konnte dir ein paar Tips und Anregungen geben...

  4. WLan #3
    Foren-Guru Standardavatar

    Standard

    guggsd du als beispiel bei 1und1!

    11 mbit (ist am ausgereiftesten) draytek 2500 we wlan router + drayteg 510 usb empfänger!

    reicht für disch wahrscheinlich föllisch aus!

    ich hab das set und kann mich net (mehr) beklagen!

    wäre natürlich von vorteil wenn du n neuen dsl vertrag machst ;-) dann kristes subventioniert ... aber bei ebay findeste sischer auch was jünstisches ;-)

    grüsse

    ella

  5. WLan #4
    Foren-Guru Standardavatar

    Standard

    tja da war wohl jemand schneller ;-)


    ella

  6. WLan #5
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hi Jungens.

    Danke mal für die Antworten.
    Ich glaub, dass mit dem Router müsst ich mir sparen können.
    Am Büro-PC hab ich das DSL-Modem, welches dann noch via NT-Karte, Hub und Kabel einen zweiten PC ansteuert.

    Irgendwie hab ich's mir folgendermaßen vorgestellt (falls das möglich ist). Den Sender vom Wlan ans Hub und der Empfänger (USB oder eben diese PCI-Karte) in den Wohnzimmer-PC. Funktioniert das so ??? :8 :8

    Oder muss ich das ganze Netzwerk komplett auf WLan aufbauen :5 , was ich eigentlich net will.

    LG,
    Rolf

  7. WLan #6
    Mitglied Standardavatar

    Mein System
    Meerix's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3000+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2x512MB MDT
    Festplatte:
    Seagate SATA II 200GB
    Grafikkarte:
    XFX 7800GT Extreme Gamer
    Soundkarte:
    SB Audigy 2 ZS
    Monitor:
    NEC Multisync FE991SB
    Gehäuse:
    Chieftec 601
    Netzteil:
    Seasonik S12 500W
    3D Mark 2005:
    ca 9600
    Betriebssystem:
    MS Windows XP Pro
    Laufwerke:
    NEC 3500A und Toshiba 1912

    Standard

    Morgen,
    Wohnzimmer PC alles Klar. Ein Access Point und ein Router kosten ungefähr das gleiche. Access Point ist dafür da, WLan in eine bestehendes Kabel Netzwerk zu integrieren. Wenn du jetzt im Wohnzimmer surfen willst muß ja immer der Büro PC laufen, deswegen ist so ein Router ratsam, weil dein Büro PC nicht ständig laufen muß. So ein Router hat wie gesagt auch 4 Anschlüsse für die anderen PCs.

    Hast du schon einen Router im Büro stehen? Was ist das für ein DSL-Modem, von der Telekom?

  8. WLan #7
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hai rolfi

    Habe mir vor kurzem WLAN zugelegt und auch Lehrgeld bezahlt.

    1. Bleib zur Zeit auf jedenfall bei 11Mbit (802.11b). Ich hab mit der 54Mbit-Technik nix als Ärger gehabt.

    2. Empfehlen kann ich dir auch den Netgear-Router MR814v2. Hab ich selbst im Einsatz und macht absolut keine Probleme. Ich hab 2 Desktop-Pcs direkt am Router hängen und ein Psion Netbook per WLAN. Einziger Wermutstropfen ist der fehlende Printerport. Da musste ich mir noch einen extra Printserver anschaffen.

    3. Wenn du in eine andere Etage willst, ist es wichtig woraus die Zwischendecken und Wände sind. Stahlbeton schluckt so gut wie Alles an Funksignalen weg.
    Ich wohne in einem alten Bauernhaus, wo Wände und Decken aus Holz, bzw. Fachwerk sind. Deshalb hab ich da keine Probleme.
    Bei einem Kumpel in Holland, der in so einer Stahlbetonkiste wohnt, geht mit WLAN garnix. Noch nicht mal von einem Raum in den Nächsten. Dazu muß schon eine direkte Sichtverbindung vorhanden sein, also Tür offen und Notebook und Router vor der offenen Tür.


    have phun

  9. WLan #8
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Originally posted by Aeternitas@6. Okt. 2003, 10:11
    3. Wenn du in eine andere Etage willst, ist es wichtig woraus die Zwischendecken und Wände sind. Stahlbeton schluckt so gut wie Alles an Funksignalen weg.
    Ich wohne in einem alten Bauernhaus, wo Wände und Decken aus Holz, bzw. Fachwerk sind. Deshalb hab ich da keine Probleme.
    Bei einem Kumpel in Holland, der in so einer Stahlbetonkiste wohnt, geht mit WLAN garnix. Noch nicht mal von einem Raum in den Nächsten. Dazu muß schon eine direkte Sichtverbindung vorhanden sein, also Tür offen und Notebook und Router vor der offenen Tür.
    ??????????????????

    So heftig ist das?
    Dann kann ich doch auch gleich wieder ein Kabel reinstecken...

    Das interessiert mich konkret, da ich gerade für die Vernetzung über zwei Räume hinweg eine Kabellose Lösung suche. Bluetooth scheint so im Moment auch noch nicht so pralle zu sein (Psycho-Doc´s Review hat mich etwas ernüchtert)) und deswegen hab ich jetzt eigentlich auf WLAN gesetzt.

    Vielleicht können andere User ja mal ihre Erfahrungen bezüglich der Verbindungsqualität durch Wände hindurch posten.

    Hab keine Lust wieder Strippen zu ziehen...


WLan

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.