Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert

Diskutiere Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert im News von Migliedern für Mitglieder Forum im Bereich Hardware, IT-News; Ich hoffte ja Maddin meinte nicht schießen mit Force Feedback und Seitenwindbedingungen, sondern eher den abstumpfenden Charakter vieler solcher Spiele. Allerdings steht zu befürchten, dass ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 27
 
  1. Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert #9
    LoQ
    LoQ ist offline
    Hardware Freak Standardavatar

    Mein System
    LoQ's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 4200+ non overclocked
    Mainboard:
    gigabyte k8nsc
    Arbeitsspeicher:
    2x 1GB Kingston Hyper X DDR 400
    Festplatte:
    2x Samsung SP1614N
    Grafikkarte:
    Asus Ax800pro
    Soundkarte:
    Terratec Auron 5.1 fun
    Monitor:
    BenQ FP937s
    Gehäuse:
    Avance Airliner
    Netzteil:
    Antec Neo Power 480W
    Betriebssystem:
    windoof xp SP2 etc.
    Laufwerke:
    das übliche, also 1x DVD Brenner und CD Brenner

    Standard

    Ich hoffte ja Maddin meinte nicht schießen mit Force Feedback und Seitenwindbedingungen, sondern eher den abstumpfenden Charakter vieler solcher Spiele.
    Allerdings steht zu befürchten, dass auch das bald möglich sein wird...und viele Bedingungen unter denen Scharfschützen ihren "Job" erledigen sind doch eh schon eingebaut.
    In manchen Gameszeitungen komme ich mir in den letzten Monaten eh vor, als ob ich in nem Militariakatalog gelandet wäre und ich mir nur noch aussuchen kann ob ich zur Einheit X oder Y gehören will.
    Ansonsten seh ich eigentlich alles genauso wie Du tiberius16
    Grüße LoQ

  2. Standard

    Hallo GT2002,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert #10
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Ich finds richtig so, habe ehrlich gesagt den Artikel nicht gelesen aber es wird in der Tat mit absolut kranken Spielen zu leichtfertig umgegangen.
    Es gibt Spiele die nicht in Kinderhand gehören, ich glaube das können auch nur Menschen nachvollziehen die selbst Kinder haben und nicht selber noch welche sind.

    Wenn ich mir Games wie Manhunt, Painkiller, Doom 3 usw. ansehe, weiss ich das die Altersfreigabe ab 18 absolut richtig ist. Obwohl das auch nicht das wahre ist, denn viele 18 jährige sind geistig eher noch 12...und es kann nicht sein das mein 12 jähriger Cousin sich genannte Spiel einfach so im MeMa kaufen kann.

    Spiele ab 18 gehören überhaupt nicht in den öffentlichen Verkauf, denn ich als Einzelhandelskaufmann kenne die alltäglichen Situationen an Kassen und in Geschäften, es ist in der heutigen Zeit einem einfachen Verkäufer nicht immer möglich jeden Ausweis zu kontrollieren.

    Spiele ab 18 sollte man nur per Bankeinzug gegen Kopie oder Nummer des Personalausweises bekommen.

  4. Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert #11
    Senior Mitglied Avatar von wohtan

    Standard

    viele werden jetzt meinen beitrag anstößig finden bzw meine meinung nur diskriminieren aber egal ...

    mein meinung dazu is warum verbieten ... wenn was verboten is ja gerade der reiz es zuhaben den was machen spieler (so wie ich) die gern brutale spiele spielen die schauen aufn index wqas verboten bzw indiziert is ... und dann wird bestellt ... weil dann kann das spiel nur brutal sein ...

    wenn ich 22 bin will ich auch ein game zocken ... und wenn ich auf menschen schieße will ich auch das blut spritzt und das am besten net zu knapp und desto detalierter das dargestellt wird desto besser. ...

    ich kann nur sagen alters beschränkung und indizierung bzw verbot abgelehnt macht kein sinn ...

    aber mir is sowas egal hab damals brutale spiele gekriegt wo ich 12 war einfach us version holen bestellen und wie macht man es jetzte man fragt nen freund oder bruder der 18 is und holt sich das game also was is daran die schwierigkeit ...

    brutale games kriegen is wie spiele kopieren und musik cds brennen solange es verboten is macht es jeder weil es verboten is und einfach is das zu machen ...

  5. Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert #12
    Hardware - Kenner Avatar von Maddin86

    Mein System
    Maddin86's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 2500+ AQZEA der auf 2400 Mhz kann
    Mainboard:
    ABIT NF7-S 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x512MB BlueMedia im Dualchannel
    Festplatte:
    160GB Samsung 80GB WD
    Grafikkarte:
    ATI RADEON 9700 Sapphire schwarzes Layout!!
    Soundkarte:
    Soundstorm des Abit
    Monitor:
    19" AOC
    Gehäuse:
    Chiectec Mesh LCX-01
    Netzteil:
    Seasonic S12-380
    Betriebssystem:
    Windows XP mit allen wichtigen Updates
    Laufwerke:
    CDRW; DVD-RW

    Standard

    es ist schon wichtig den usk so beizubehalten wie es ist, denn nciht jeder raubkopiert...und ich meinte die "stumpfsinnigen "Spiele und amaricas Armay war ein reins propaganda Spiel um die Leute fürs militär zu fasziniern und nicht um zu lehrne wie ich ne snper richtig benutze(gut vieeicht auch aber das reicht nicht)...

  6. Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert #13
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    wohtan deine aussagen passen zu dir, sry dass ich das sagen muss aber genau wegen denen die solchen geistigen dünnschiss von sich geben gibts solche regelungen. und diese gruppe hat mein Kollege, dessen meinung den verkauf betreffend ich übrigens voll unterstütze, auch gemeint mit den 18jährigen auf geistigem niveau eines 12jährigen. du fährst bestimmt auch ohne führerschein auto und hast nen vollen waffenschrank zuhause, nur so weils verboten und somit geil is oder? die mehrheit kopiert sich bestimmt auch nicht musik oder filme weils verboten is, wäre ja totaler schwachfug! covers krieg ich im inet, den film beim kollegen oder inner videothek und n rohling kost ja fast nix, also wozu bezahlen wenns auch anders geht? darum gehts doch! wenn einer sagt ich kopier nur weils verboten is hat er in meinen augen einen anner waffel!
    ich muss dir zwar in sofern recht geben dass eine volljährige person tun und lassen kann was sie will und ein sogenanntes herstellungsverbot auch in meinen augen ein witz ist, dennoch gehören solche titel nicht in kinderhände! wer sowas gerne spielt und alt genug ist solls doch spielen, ich zock auch gerne mal doom3 oder sonstwas, aber wenn einer dabei austickt dann sollte das meiner meinung nach nicht gleich alles so überdramatisieren. dass man in deutschland nunmal ab 18 volljährig ist ist die eine sache, und dass spätestens ab da an jeder wissen müsste oder sollte was er tut die andere. aber wie überall gibts eben solche und solche, der eine spielt sowas eben garnet, der andere spielt es und lässt es auch dort wo es hingehört, im PC, und der dritte meint eben er müsste das auf der straße probiern. vom alter kann man das nicht abhängig machen. das kann man eigentlich von garnix abhängig machen. aber wegen den paar trotteln müssen die anderen dran glauben.
    im prinzip isses doch mit anderen sachen dasselbe. wenn heut einer mit nem aufgemotzten bock mit 250 inner 90er zone erwischt wird, wird dann gleich NfS verboten? der kerl is seinen lappen los und schnelle autos und tunigteile gibts weiterhin. und typen wie wohtan machen das nächste woche gleich wieder... weils dann noch viel geiler is ohne lappen.

  7. Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert #14
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von Smokey McPot

    Standard

    Meiner Meinung nach müsste nicht das Gesetz geändert werden, sondern der Rahmen in denen ab 18 und Index Spiele verkauft werden dürfen! Ich fände es gar nicht schlecht wenn es in Kaufhäusern eine "Ab 18 Raum" geben würde,
    wie in Videotheken, mit eigener Kasse! Den man nur betreten darf wenn man einen Ausweiss vorzeigt!

    Ich weiss jetzt kommen wieder dumme Sprüche von einigen die noch Minderjährig sind, aber seien wir doch mal ehrlich, wenn ein Minderjähriger ein Ab 18 Spiel will,ob Indiziert oder nicht, und es nich alleine bekommt, dann geht er zu nem Kumpel oder Bekannten der 18 ist oder zur Oma ;-) und lässt sich von denen das Spiel holen! Das ist nun wirklich kein Problem!

    Diese Diskussion der Politiker ist einfach nur noch zum Lachen denn der Staat versucht mal wieder die Minderjährigen vor etwas zu schützen was noch nicht einmal die Eltern schaffen!

    Ich finde so ein Ab 18 Raum wäre schon ne gute Sache!

  8. Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert #15
    Forum Stammgast Avatar von Paffi

    Mein System
    Paffi's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 146 @ 3100 @ 1,6 Volt ohne IHS @ Wakü
    Mainboard:
    DFI nF4 SLI-DR @ Wakü
    Arbeitsspeicher:
    2 x 512 MB Corsair TCCD
    Festplatte:
    2 x 160 7k250 Hitachi @ Raid 0
    Grafikkarte:
    XFX 7800 GT Extreme
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Natürlich CRT: Scott 19"
    Gehäuse:
    CS-601 ALU mit einige Mods
    Netzteil:
    Antec Truecontrol 550 Watt
    3D Mark 2005:
    8289
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-4167B (DVD-RAM)

    Standard

    Ich glaub wir sind uns alle einig, das Games wie Doom3 nicht in Kinderhände gehören. Im Prinzip ist es so wie es momentan geregelt ist, doch in Ordnung, nach Alter wird gekennzeichnet und zwar rechtsbindend. Imo sollte man aber eine weitere Kennzeichnung hinzufügen und zwar rechtlich gesehen wie die Indizierung (also werbeverbot und nur Abgabe an >18 jährige). Nun scheitert sowas natürlich meist in der Praxis. In dem Fall bin ich anderer Meinung als AMD (evtl. auch andere). Die Kontrolle liegt allein bei dem Einzelhändler und muss strikt(er) durchgeführt werden. Wenn der Einzelhändler keine "Lust" hat das auszuführen, dann soll er gefälligst alle Games die nicht ohne Beschränkung verkaufbar sind, aus seinem Sortiment entfernen. Das selbe gilt ja für Alkoholverkäufer auch. In einer Disco ist es schliesslich auch super einfach <16, 16-18 und >18 jährige zu kennzeichnen. (z.B. u16 = kein Bändschen, 16-18 Blaues Band und ü18 rotes Band).
    Nach der "Beschaffung" liegt die "Kontrolle" bei den Eltern.

    Ich glaube nicht, dass man an einem Computer reales schiessen wirklich üben kann.
    Imo schon ein bisschen. Jeder von uns weis wohl, das Dauerfeuer nicht Zielgenau auf weite Entfernung ist, bzw. wie man ein Magazin wechselt (also wenn man sich genau anschaut), etc... Das eigentliche Schiessen kann man damit imo nicht lernen, da man hier eine Waffe in der Hand hält und keine Maus. Schliesslich gibt auch es keinen Fahrsimulator für den PC der mit Tastatur einem beibringen kann wie man richtig fährt. Natürlich lernt man schon das man, wenn man die Handbremse zieht evtl. driften kann (ect...) und genauso isses bei den (realistischen) Ballergames.

    @Knighty
    Der Reiz des Verbotenen existiert imo nur bei geistig schwächeren Menschen, also auch Kindern. Als HL rauskam war ich auch noch ungefär 10-12. Und es war beim zocken schon irgendwo der Reiz des Verbotenen da, bzw. das Trotzen gegen die "Erwachsenenwelt". Ohne Führeschein fahren bringt dir ja nix außer das du wenn du Erwischt wirst löhnen darfst. Grafiti Sprayer machen das imo auch nicht weils ihnen Spaß macht...

  9. Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert #16
    Tastatur Quäler Avatar von Eclipse

    Standard

    Imo schon ein bisschen. Jeder von uns weis wohl, das Dauerfeuer nicht Zielgenau auf weite Entfernung ist, bzw. wie man ein Magazin wechselt (also wenn man sich genau anschaut), etc... Das eigentliche Schiessen kann man damit imo nicht lernen, da man hier eine Waffe in der Hand hält und keine Maus. Schliesslich gibt auch es keinen Fahrsimulator für den PC der mit Tastatur einem beibringen kann wie man richtig fährt. Natürlich lernt man schon das man, wenn man die Handbremse zieht evtl. driften kann (ect...) und genauso isses bei den (realistischen) Ballergames.
    Da bin ich ganz und gar nicht deiner Meinung. Eine Waffe am PC abzufeuern hat rein gar nichts mit dem abfeuern einer Waffe in Wirklichkeit zu tun. Man kann doch nicht das Mausklicken mit dem Drücken des Abzugs, verbunden mit einem zum Teil massiven Rückschlag vergleichen.
    Und PC-Spiele werden aus einem vernünftigen, nicht gewalttätigem Menschen nie eine blutrünstige Bestie machen.
    Ich denke aber schon, dass es einige Menschen gibt, die durchaus Gewaltspiele als Motivation oder Leitbild sehen. Aber diese Menschen sind eindeutig psychologisch gestört. SO etwas muss von den Eltern, Freunden, Lehrern oder sonstigen Personen erkannt werden.
    Ich denke da liegt das Problem. Die Medien machen es sich wie immer sehr leicht und sagen, PC-Spiele sind schuld. Aber das Thema ist schon so oft durchgekaut worden...
    Und um unreife Jugendliche/Kinder vom Spielen abzuhalten, sollte es so etwas wie eine Indizierung geben. Oder ein generelles Verbot für Blut oder ähnliches in Spielen, die als jugendfrei oder auch als 18+ verkauft werden. Vollständig wird man dieses Problem sowieso nie beheben können.

    MfG, Styler


Schärferer Jugendschutz bei Computerspielen gefordert

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.