Erfahrungen ACER n10

Diskutiere Erfahrungen ACER n10 im Notebook & Laptop Forum im Bereich Mobile Computer; Hi, habe mir heute einen ACER n10 Pocket PC kredenzt. Dazu gab es noch das Navisystem TomTom. Enthalten sind Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die ...



 
  1. Erfahrungen ACER n10 #1
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    habe mir heute einen ACER n10 Pocket PC kredenzt. Dazu gab es noch das Navisystem TomTom.
    Enthalten sind Deutschland, Österreich und die Schweiz.
    Die Inbetriebnahme ging leicht von der Hand.

    Dank der ACER Sofort-Start-Guide weiß der Anwender, das er erst einen Schalter unten am Gerät, welcher für einen TOTALEN Reset incl. DATENVERLUST zuständig ist, umlegen muss, damit das Gerät startet.
    Der Akku war zu 100% geladen.
    Wie bei allen Pocket-PC´s muss erst einmal das Display kalibriert werden. Dies geschieht, indem man mit dem beiliegenden Stift auf 5 verschiedene Kreuze tippt, welche nacheinander erscheinen.
    Danach ist das Gerät direkt ohne weiteres Einsatzbereit.
    Auf dem PC wird dann noch die aktuelle Version MS ActiveSync installiert und nachdem man die Fragen des Assistenten beantwortet hat, kann man beide mit Hilfe des beiliegenden USB-Kabels verbinden.
    Sofort öffnet sich ActiveSync und man kann wählen, welche Daten im Outlook und Dateien auf dem PC mit dem Pocket-PC synchronisiert werden sollen. Hierbei hat man verschiedenste Einstellmöglichkeiten.

    Auch die Installation der Navigationssoftware TomTom stellt kein Problem dar. Einfach den PC mit dem ACER verbinden, die erste CD einlegen und die Installation kann beginnen.

    Ein Assistent führt durch die Installation. Sind die Programme installiert, muss man eine Karte von der zweiten CD installieren. Hier hat man die Wahl zwischen einer "Vollversion" mit satten 229 MB, welche natürlich nicht auf unseren ACER mit 64 MB passt und weiteren Versionen mit 64 MB, 32 MB und 16 MB.
    Es werden immer kleinere Ausschnitte von bestimmten Regionen mit sinkender Größe der Karte installiert. Somit kann man z.B. 3 x 16 MB installieren und hat somit 3 Regionen in entsprechender Ausschnittsgröße und entsprechend wenig Details.

    Die Inbetriebnahme der GPS-Maus ist ebenfalls ein Kinderspiel. Karte in den ACER und Maus an der Karte einstöpseln. Im Pocket PC dann unter Programme - GPS die Maus aktivieren und schon kann TomTom darauf zugreifen.

    Laut Anleitung soll der "Erstkontakt" bis zu 45 Minuten andauern. Bei meinem Einbau dauerte es ganze 2 Minuten. Und das bei Gewitter und heftigen Wolken.

    Danach sollte man in TomTom den Heimatort als Favorit setzten. Das getan, kann man auch schon mit der Zieleingabe anfangen und innerhalb kürzester Zeit wird eine Route präsentiert und die Pfeile zuckeln munter über das kleine Display.

    Die Befestigung im Auto setzt im allgemeinen wenige Ansprüche. Im Karton sind 3 verschiedene Befestigungsklammern und ein Schwanenhals. Diesen kann man direkt an der Frontscheibe befestigen, was allerdings bei neueren Scheiben, welche die Sonneneinstrahlung minimieren und somit die Hitze aus dem Auto raus halten, zu Problemen führen kann.

    Weitere Möglichkeiten sind:

    Ein "Teller", welcher aufgeklebt werden kann und dann den Schwanenhals aufnehmen kann.

    Eine Klammer, welche in die Lüftungsschlitze gesteckt und fixiert werden kann.

    Ein Kugelgelenk auf ebener Fläche, welches angeklebt oder geschraubt (liegen bei) werden kann.

    Einzig das Modul, welches den Pocket-PC aufnehmen soll, hat hier Schwächen. Der Pocket-PC wird zwischen 2 Backen geklemmt welche das Gerät durch zusammendrücken fixieren.....soweit die Theorie. Allerdings zeigt sich hier, das dies nicht gelingt.....schon ohne Fahrt fällt das Gerät aus dieser Halterung. Hier muss man entweder mit Klettband das Gerät fixieren oder auf Haltefläche und PDA Klettband anbringen.

    Die GPS-Maus hat keinerlei Befestigungsmaterial. Diese muss man mit doppelseitigem Klebeband anbringen.

    Alternativ kann man auch den Magnetismus der Maus nutzen, wenn man keine Wurzelholzimitate hat sondern Metall.

    Die Maus sollte direkte Verbindung nach oben haben. Das bedeutet, Stellen unter dem Dach sind nicht geeignet, um das Gerät unsichtbar zu machen.

    Die Spannungsversorgung findet mit einem Adapter für den Zigarettenanschluss statt. Dieser versorgt das Gerät direkt, welches dann wieder die Karte versorgt. Somit ist das Kabelgewirr übersichtlich.

    Alles in allem kann man die Kombination sehr empfehlen, falls mein ein Auto ohne NAVI sein eigen nennt und viel umherfahren muss oder immer wieder in Großstädten das nächste Parkhaus sucht.

    Die Sprachausgabe ist gut. Besser zu verstehen ist diese, wenn das Autoradio aus ist und nicht zuviel andere Geräusche stören.

    Die Ansicht kann man umschalten von 2 auf 3D.

    Man kann sich neben Parkhäusern allerlei andere Orte einblenden lassen wie z.B. Kino, Abend, Restaurants, Bahnhöfe usw.

    Bei einem Gesamtpreis von 499 Euro ist ein Jahr Pickup-Service für den PDA inbegriffen.

    Technische Daten:

    300 Mhz XScale-CPU
    64 MB RAM
    32 MB ROM

    3.5" Transflektiv-TFT-LCD
    Auflösung 240x320
    65536 Farben
    MS ClearType Darstellung

    Eingebettetes AC97 Codes mit Stereo in CD-Qualität
    Eingebaute 3.5mm Klinkenbuchse
    Eingebautes Mikro

    Mini-USB-Anschluss
    SIR- (Serial-Infrarot)

    Integrierter Compact-Flash Steckplatz Typ I / Typ II
    Integrierter (Doppelbenutzungs-) Steckplatz für Secure Digital / Multimedia-Karte

    Wideraufladbarer Lithium-Polymer-Akku
    1500 mAH-Leistung
    12 Stunden (OHNE Hintergrundbeleuchtung)
    Ladezeit von Leer - Voll 3 Stunden

    Höhe 130 mm
    Breite 78 mm
    Dicke 16.9 mm
    Gewicht 165 gr. incl. Stylus

    Eine Tasche gehört ebenfalls zum Lieferumfang des PDA´s. Diese gestattet jedoch keinerlei Bedienung, wenn der PDA in ihr ist. Er muss herausgenommen werden.

    Der Stylus findet seinen Platz auf der Rückseite des PDA´s. Dies kann bei der Bedienung der Navigationssoftware hinderlich sein.

    So, ich hoffe, einen kleinen Einblick gegeben zu haben......

    Von meiner Seite: KLARER KAUFTIPP......

    MFG
    Fetter IT

    EDIT: Habe heute das Navi eingehend getestet......also absichtlich mal ANDERS gefahren. Die neue Route wurde innerhalb von Sekunden berechnet.
    Keinerlei Probleme.....bis auf die HALTERUNG.....hier muss man UNBEDINGT modden....

  2. Standard

    Hallo Gelöscht,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Erfahrungen ACER n10

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

acer n10 mit dem pc verbinden

acer pocket pc n10 crack

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.