iBook oder notebook?

Diskutiere iBook oder notebook? im Notebook & Laptop Forum im Bereich Mobile Computer; möchte mir ein neuen laptop kaufen- weis aber nicht ob es ein Apple oder ein notebook wird. kennt sich hier jemand mit Apple (IBook) aus? ...



 
  1. iBook oder notebook? #1
    Newbie Standardavatar

    Frage iBook oder notebook?

    möchte mir ein neuen laptop kaufen- weis aber nicht ob es ein Apple oder ein notebook wird.
    kennt sich hier jemand mit Apple (IBook) aus?

    möcht so ca. ? 1200,- ausgeben.

    mfg

  2. Standard

    Hallo sundust,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. iBook oder notebook? #2
    Hardware Freak Avatar von Hannes

    Mein System
    Hannes's Computer Details
    Gehäuse:
    MacBook Pro 15" Notebook
    Betriebssystem:
    Mac OS X 10.4

    Standard

    Ich hab eins (iBook G4 14"). Vorher hatte ich ein PowerBook G3.

    Schickes Gerät, lange Akkulaufzeit, gutes Betriebssystem, zuverlässig.

    Musst näher sagen was du machen willst und was du von einem Notebook erwartest. Sonst kann ich dir nicht sagen, ob es was für dich ist.

  4. iBook oder notebook? #3
    Hardware - Experte Avatar von crappo

    Mein System
    crappo's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 1800+
    Mainboard:
    Epox 8KHA+
    Arbeitsspeicher:
    512 MB DDR (266MHz) - Kingston/NoName
    Festplatte:
    80Gb Hitachi 7K250
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 3 Ti 200
    Soundkarte:
    Creative Audigy 2
    Monitor:
    LG L1710B Flatron TFT
    Gehäuse:
    Avance B031 Midi
    Netzteil:
    Enhance 300 Watt
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    Pioneer A06S Slot-In DVD / LG 12x10x32 Brenner

    Standard

    Wie Hannes schon gesagt hat, es kommt sehr darauf an, was du machen willst.
    Die Apple Notebooks sind schon echt klasse zum Arbeiten, gerade auf multimedialer Ebene.

    Wenn du z.B. spielen willst, solltest du aber nicht zu einem iBook greifen.

  5. iBook oder notebook? #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Cool

    erstmal danke für die Tips!

    Also, ich braue meinen laptop hauptsächlich für textverarbeitung, internet, grafikbearbeitung - allgemeine dinge eben.

    bin schon mehr auf der seite von windows - aber apple würde mich eben mal reizen! ist, glaube ich wohl mehr eine stil sache
    wie siehts denn mit software angebot von Appe aus?
    hatte nur kurz mal etwas damit zu tun - Neuland!

    fast vergessen: was ist der unterschied bezüglich Rechnerleistung (ibook arbeitet mit niedriger frequenz - arbeite sehr viel parallel (5 bis 6 Programme offen)

    merci
    HANNES

  6. iBook oder notebook? #5
    Hardware Freak Avatar von Hannes

    Mein System
    Hannes's Computer Details
    Gehäuse:
    MacBook Pro 15" Notebook
    Betriebssystem:
    Mac OS X 10.4

    Standard

    Textverarbeitung: Kein Problem. Wenn du M$ Office Kompatibilität brauchst, musst du MS Office 2004 für Mac nehmen (ja das gibts wirklich). Da hast du dann Word, Excel, PowerPoint, Entourage (Emailclient).
    Wenn du das nicht brauchst, kannst du auch Apple Works benutzen, das standardmäßig beim Kauf dabei ist.
    Als Alternative kannst du auch das kostenlose OpenOffice verwenden, das sieht halt dann genauso trist grau aus wie auf anderen Systemen auch, ist noch nicht an Aqua angepasst, funktioniert aber auch wunderbar.

    Mit Grafikprogrammen hast du auch null Probleme. Alles was wichtig ist gibt es für Mac (schließlich gab es die meisten zuerst nur für Mac und wurden dann auf Win portiert.)

    Internet ist auch kein Thema. Hier gibt es auch absolut alles.

    Andere Software (Audiobearbeitung, Videoplayer / Schnitt, Programmierung etc.) gibt es auch massenweise.

    Auffällig ist, dass die meiste Software sehr hochwertig ist im Gegensatz was man bei Win manchmal so findet.

    Free und Shareware gibt es sehr viel (gute Sachen). Durch den UNIX Unterbau wurden auch viele Linuxanwendungen portiert.

    Der Grund warum ich mir ein gekauft habe war, dass es mir auf die Nerven ging für kommerzielle Anwendungen immer Win benutzen zu müssen aber zum programmieren ich immer auf Linux umbooten musste.

    Da war der Mac genau das richtige für mich: Es gibt alle wichtigen Anwendungen und es hat einen UNIX Unterbau.

    Ich selbst mache auf der Maschine Grafik (vorallem Fotos bearbeiten und verwalten), Internetzeugs und Programmieren. Mittlerweile ist es so, dass ich den PC selten anfasse. Sobald was nicht klappt nehm ich sofort das Notebook.

    Hervorzuheben ist auch das es keine Viren, Trojaner und Dialer gibt.

    Außerdem hat man keinen Ärger mit Treiber und die Peripherie läuft (sofern unterstützt) ohne langes rumgemache problemlos.

    Auch die Mischbenutzung Win / Mac klappt bestens. Es integriert sich dank Samba in die Windows Netze. Aufgrund der Programme, die für beide Plattformen gleichermaßen existieren ist der Datenaustausch gar kein Problem.

    Zu Rechenleistung: Aufgrund der verschiedenenen Architekturen schwer zu vergleichen (CISC vs. RISC). Kommt immer stark auf die Anwendung drauf an. Aber die MHz langen wirklich. Ich selbst hab ja das Vorgängermodell mit G4 933 Mhz und keine Leistungsprobleme. Bei Grafiksachen ist das Gerät sehr schnell, bei manchen Spezialsachen sogar schneller als mein P4 2,4 GHz.

    Das parallele Arbeiten mit mehreren Programmen klappt viel besser als bei Win. Auch große Sachen ziehen den Rechner nicht in die Knie (so wie das dann bei Win so langsam dann passiert). Die Programme schließt man gar nicht groß, kann man ruhig alle offen lassen.

    Tipp: Kauf der unbedingt noch ein 256 MB oder besser gleich ein 512MB Riegel (nicht bei Apple, da ist zu teuer, aber woanders ja kein Problem). Das macht sich stark bemerkbar.

    Wenn du Schüler / Student / Lehrer bist bekommst du Rabatt für die Hardware (wenn das für dich zutrifft kann ich dir eine gute Adresse geben).

    Ich habe ein iBook G4 14", PowerPC G4 933 MHz, 60 GB HD, 640 MB RAM, 32 MB ATI Radeon 9200.

    Jetzt würde ich ein PowerBook G4 kaufen, da ich einen größeren Bildschirm mit höherer Auflösung gut fände. Aber mir hat das Geld damals nicht gereicht. Ich hab das maximale aus dem verfügbaren herausgeholt. Aber das iBook wird mir noch ein paar Jahre treue Dienste leisten (mein PowerBook war 4 Jahre alt).

    Beim Studieren verwende ich dann eh nur noch ein Laptop.

    So, das war jetzt sehr viel. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

  7. iBook oder notebook? #6
    Hardware - Experte Avatar von crappo

    Mein System
    crappo's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 1800+
    Mainboard:
    Epox 8KHA+
    Arbeitsspeicher:
    512 MB DDR (266MHz) - Kingston/NoName
    Festplatte:
    80Gb Hitachi 7K250
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 3 Ti 200
    Soundkarte:
    Creative Audigy 2
    Monitor:
    LG L1710B Flatron TFT
    Gehäuse:
    Avance B031 Midi
    Netzteil:
    Enhance 300 Watt
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    Pioneer A06S Slot-In DVD / LG 12x10x32 Brenner

    Standard

    Ich denke, Hannes hat sogut wie alles gesagt und wirklich gut erklärt, was du wissen musst :). Wenn ich nicht so gerne zocken würde, würde ich vielleicht auch Apple benutzen *g

    Also ich an deiner Stelle würde mir auf ein Apple Notebook holen.
    Wobei für einen jahrelangen Windowsbenutzer schon eine kleine Umgewöhnungszeit nötig ist.


iBook oder notebook?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.