[Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm

Diskutiere [Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm im Off - Topic Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; vielleicht interessierts den ein oder anderen unter euch "beklagten" heise online - Ermittlung des Anschlussinhabers bei Tauschbörsen-Strafverfahren ist unzulässig...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 8 von 22 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 57 bis 64 von 173
 
  1. [Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm #57
    Mouse - Schieber Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    vielleicht interessierts den ein oder anderen unter euch "beklagten"

    heise online - Ermittlung des Anschlussinhabers bei Tauschbörsen-Strafverfahren ist unzulässig

  2. Standard

    Hallo ace-flame,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. [Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm #58
    Hardware - Kenner Avatar von ..::]dkONE[::..

    Mein System
    ..::]dkONE[::..'s Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium E5300
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3LR
    Arbeitsspeicher:
    GEIL 4 GB DDR2-RAM PC800 CL4 2x2GB KIT ULTRA 2
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint F3 HD103SJ
    Grafikkarte:
    ATI Radeon X800
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (HD-Audio)
    Monitor:
    LG Flatron L227WT
    Gehäuse:
    Chieftec 601
    Netzteil:
    beQuiet BQT P4370W
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional
    Laufwerke:
    Toshiba SD-M1612 @ J808 (RPC1)
    Sonstiges:
    LG GSA-4167B @ DL13 (RPC1)

    Standard

    Zitat Zitat von nice Beitrag anzeigen
    vielleicht interessierts den ein oder anderen unter euch "beklagten"

    heise online - Ermittlung des Anschlussinhabers bei Tauschbörsen-Strafverfahren ist unzulässig
    Es wurde auch langsam Zeit...

  4. [Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm #59
    Newbie Standardavatar

    Standard Digiprotect

    Hallo,

    ich habe in den letzten Wochen auch einen Brief von "Abzocker"protect bekommen. Angeblich hätte ich im Monat März einen Stehwestern (Porno)heruntergeladen, genau an diesem Termin war ich in Östereich zum Ski fahren. Das kann ich auch belegen! Des Weiteren hat der PC kein Programm für Shareing. Da dieser nur am Weekend zum spielen von BF2 genutzt wird.
    Ich habe mir dann mal den Brief angesehen und einem guten Anwalt gegeben. Der mir sofort sagte nicht zahlen, die Halsabschneider wollten über 400 Euro.
    Auch die Art wie man mit dieser Firma in Kontakt treten soll ist mehr als ein Witz. Mein Anwalt ist der Meinung die Gerichte haben ganz andere Dinge zu tun als solche Fälle zu verhandeln...
    Ich habe nicht geantwortet und mal sehen ob ich von den selbst ernannten Digitalsützern noch einmal etwas höre. Ich kann jedem nur empfehlen nicht zu antworten die können euch mal nichts beweisen und fallen vor Greicht immer hinten runter.

  5. [Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm #60
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

  6. [Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm #61
    Newbie Standardavatar

    Standard Einschreiben an Digiprotect

    Ich habe noch eine aktuelle Ergänzung für euch: Auf das Schreiben der Frima D... habe ich Widerspruch eingelegt, schön offiziell formuliert und per Einschreiben mit Rückschein abgesandt. So wie es sich im Rechtsstaat gehört:-).
    Das war vor über einer Woche, bis heute habe ich keinen Rückschein. ich habe mich jetzt dazu entschlossen die Sache mit den Burschen bis zum Schluss durchzuziehen. Falls ich einen zweiten Brief bekomme, werde ich eine Unterlassungsklage einreichen. Des weitern sucht mein Anwalt noch etwas nettes raus, jetzt drehen wir den Spiess mal um und verklagen die Pseudo Firma.

  7. [Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm #62
    Computer Doktor
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Bei einer Gegenklage sind wir dabei!

    Im Rahmen des Datenschutze ist es tatsächlich so, dass erst ab einem gewissen Grad der Anschuldigungen überhaupt Informationen beim Provider eingeholt werden dürfen. Dies ist aber im Fall einer Datei definitiv nicht gegeben, weshalb der Paragraph 113 des Auskunftsgesetzes zwar als Vorwand genommen wir, jedoch eigentlich nicht zutrifft. Ich bin sicher, der zuständige Datenschutzbeauftragte wäre ganz interessiert an diesen Machenschaften!

    Überigens haben wir seit der Forderung + Frist mit weit über 1000 Euro nichts mehr von denen gehört.

  8. [Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm #63
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    auch ich wurde durch die Firma DigiProtect abgemahnt etwas zum download bereit gestellt zu haben, allerdings stellen sich mir hier einige Zweifel und Fragen.

    Wie kann es sein, dass ein Gericht als einzigen Beweis ein Protokoll des Rechteinhabers beziehungsweise des beauftragten Unternehmens, welches ja finanzielle Interessen an einem Erfolg der Klage besitzt, anerkennt? Diese sind doch nicht fäschungssicher!? Oder steht bei jeder Aktion ein Notar daneben? Selbst wenn wäre dieser ja mit finanziellen Interesse behaftet.

    Wie läuft so ein protokollierter Download ab? Es wird sich über einen Client ins P2P-Netz eingebunden und eine Downloadanfrage eines vom Rechteinhaber geschützten Werkes erstellt. Sobald der download beginnt, wird die IP des Anbieters gespeichert und der Hashwert der Datei mit dem des vom Rechteinhabers geschützten Werkes verglichen. Ist dieser Identisch so wird eine Email an den Provider der IP gesendet mit der Bitte diese zu speichern. Gleichzeitig wird bei der Staatsanwaltschaft eine Klage auf Urheberrechtsverletzung? Erhoben und die Rausgabe der Daten verlangt. Aufgrund der Bagatellklausel wird diese jedoch eingestellt. Der Rechteinhaber beziehungsweise der Vertretet lässt sich nun Akteneinsicht geben und verschafft sich so die zu der IP notwendigen Daten Halters des Internetanschlusses.

    Die Frage die sich mir hierbei stellt, da die Kläger alle finanzielle Interessen an einer Klage haben, ist es doch nahe liegend, dass solche Daten auch manipuliert werden können oder durch Fehler der Überwachungssoftware, der Büroabläufe etc entstehen.

    Im Grunde wurde doch bis jetzt nur bewiesen, dass zur gegebenen Zeit der Angeklagte mit dem Internet durch sein ISP verbunden war. Alles andere kann man sich doch auch ausdenken. Es ist doch ein leichtes eine Software zu schreiben, die ein Protokoll erstellt. Da die Urheber ja bereits im Besitz der gewonloadeten Dateien sind, ist eine digitale KOPIE! Davon doch niemanden eindeutig zuzuweisen. Sprich, ich suche mir eine X-beliebige IP, nehme ein Protokoll was ich mir ausgedacht habe und fordere Geld.

    Wer garantiert denn, dass dieses Protokoll 100%ig fälschungssicher und frei von Fehlern ist? Es wurde ja als beweis niemals bei dem Beklagten oder der Familie vor Ort nachgesehen, ob die Datei tatsächlich vorhanden ist. Somit sehe ich persönlich eindeutig eine nicht ausreichende Schuldzuweisung die von einem Gericht so niemals anerkannt werden dürfte!

    Des weiteren, selbst wenn man nach besten Gewissen seinen PC vor Viren, Trojanern schützt, niemand wird 100%ig garantieren können, dass sich nicht doch etwas einschleicht! DA nie geprüft wurde, bestehen Zweifel ob dies nicht der Fall gewesen sein könnte, MEINER Meinung nach! Ich denke auch beim Einsatz von Remote und VNC kann niemand 100%ig garantieren, dass diese unknackbar sind, genauso wie Bugs in Betriebssystemen ein Risiko darstellen.

    Weiterhin würde mich interessieren, wenn es tatsächlich zur zivilrechtlichen Klage kommt, die ja nur den Zweck hat, den entstandenen finanziellen Schaden des Rechteinhabers zu begleichen, man aber nicht in der Lage oder gewillt ist, dort vor ort zu erscheinen, wie wird die Klage dann enden? Verliert man dann automatisch?

    Nach meinen Informationen gibt es in keiner Tauschbörse einen eindeutigen Fingerprint wie z.B. Fingerabdruck, Foto, DNA oder was auch immer, was auf einen User schließen lässt. Somit sind auch mit den oben genannten Problemen doch alle Anklagen, sofern der Beklagte keine Schuld eingesteht, von vorn Herein nicht haltbar oder? Protokolle und Downloads kann man fälschen, da ja alles Digital ist und nirgendwo irgendwelche vom Beklagten eindeutige Merkmale vorhanden sind. Diese könnten also, wenn man die IP austauschen täte, von jedem stammen, theoretisch.

    Bin mal auf eure Meinungen gespannt.

    Nebenbei, ich denke ein Einschreiben mit Rückbestätigung bringt gar nichts und hat vor Gericht keinen Wert, da der INHALT nicht beglaubigt ist. Einzig und allein hat man sichergestellt, dass man denen etwas geschickt hat, wenn man aber auch den Inhalt durch einen Notar beglaubigen lässt, so ist das vor Gericht tragbar. Alles andere lohnt nicht!

  9. [Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm #64
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hey,

    nach Erhalt des 1. Briefes (06.07.07), habe einen 2. Brief am 11.07.07 erhalten. Gleicher Inhalt, gleiche Datei - anderes Datum.

    Jedenfalls habe ich einen abgeänderte UE mit Anschreiben (Ich war's nicht) am 16.07.07 per Einschreiben mit Rückschein abgeschickt. Rückschein habe ich erhalten, aber von denen bis jetzt nichts mehr gehört.

    Nur mal zur Info - wenn noch was kommt o. Ä. werde ich berichten


[Abmahnwahn] Digiprotect - Der Name ist Programm

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

digiprotect abmahnung

digiprotect

abmahnung digiprotect
digiprotect abzocke
abmahnwahn
digi protect abmahnung
www.digiprotect.org/html/formulare.html
abmahnung digi protect
soll ich abmahnung meines sohnes wegen thc untershreiben
digiprotect abmahnung was tun
strafanzeige gegen digiprotect
captain future abmahnung
frist abmahnung digi protect
diggyprotect
digi protect abmahnwahn
teccentral wird abgemahnt
2
anzeige bei polizei wegen anschuldigung auf urheberrechtsverletzung
Brief schreiben gegen DigiProtect GmbH
wann wird digiprotect das handwerk gelegt
hausdurchsuchung wegen abmahnung
abmahnungen digiprotect
digiprotect mahnschreiben

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.