Unsere Existenz als Ameise!

Diskutiere Unsere Existenz als Ameise! im Off - Topic Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; Moin, mich würde mal interessieren wie ihr über euer Dasein denkt. Trotz allem von klugen Köpfen geforderten und von Medien torpediertem Individualismusdenken, sind wir doch ...



 
  1. Unsere Existenz als Ameise! #1
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard Unsere Existenz als Ameise!

    Moin,

    mich würde mal interessieren wie ihr über euer Dasein denkt. Trotz allem von klugen Köpfen geforderten und von Medien torpediertem Individualismusdenken, sind wir doch vom Sinn unseres Seins, nicht mehr als eine Ameise in ihrem Kleinstaat.

    Wir erfüllen unsere Pflichten und arrangieren uns mit den Zwängen der Zeit. Jederzeit darum bemüht für sich selbst das beste herauszuholen, was im Endeffekt aber nur wirklich dem System dient.

    Einige erlangen den Helden&Legenden Status aber nur ein mit der Zeit immer mehr verfälschter und der aktuellen Zeit angepasster "Ruf" bleibt bestehen, der im Endeffekt viel mehr zu einer imaginären mythischen Gestalt, die durch heroische oder soziale Taten bewundert wird heran"reift" aber eigentlich nichts mehr mit den Tatsachen, sondern nur noch mit dem aktuellen Weltbild zu tun hat.

    Wer will schon wissen das Achilles, der Held aus Troja, vom Lady-Lover Brad Pitt verkörpert, in Wirklichkeit schwul war und nur Sex mit seinem Cousin hatte? Damals wars normal, heute passt es nicht ins Weltbild, daher kommt es im Film auch nicht vor.

    Betrachtet man eine für unseren Verstand erfassbare Unendlichkeit der Existenz ist es doch völlig egal, ob wir als Individuum existieren, entscheidend ist doch nur ob wir als Kollektiv funktionieren und die Hürden die wir uns selbst auferlegen oder die von einer höheren Gewalt bestimmten zerstörerischen Kräfte nutzen können. Das steht nun wieder im Konflikt zu meiner persönlichen Auffassung des Dasein, die ihre Kraft und Motivation aus einem ausgeprägten Individualismus zieht, der aber mit obiger Anschauung lediglich eine Manipulation des Geistes ist um das Kollektiv paradoxer Weise zu schützen.

    In diesem Zusammenhang muss man die Welt natürlich atheistisch betrachten, kommt aber unweigerlich zu dem Schluss das jeder Versuch der individuellen Erfüllung letztendlich nur ein Trugschluss ist um den eigenen Verstand zu blenden.
    Woraus arrogante und narzistische Menschen eigentlich schließen müssen, das Individualismus und ein Sinn im kleinkonzentrierten Leben nur mit der Unsterblichkeit, welche das Ende das Kollektivs, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt, bedeuten würde.

    MORPHEUS!! Gib mir endlich die Pille, hier stimmt doch was nicht...

    Das soll kein Jammerthread oder so etwas sein, ich denk einfach nur gerne über solche Dinge nach und würde mich mal dafür interessieren was ihr davon haltet *g*

  2. Standard

    Hallo Roland von Gilead,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Unsere Existenz als Ameise! #2
    Hardware Freak Avatar von Ollekalle

    Mein System
    Ollekalle's Computer Details
    CPU:
    Athlon XP 1800+
    Mainboard:
    Epox 8k3a+
    Arbeitsspeicher:
    2 * 512 MB MDT
    Festplatte:
    Seagate 80 GB + Hitachi 250 GB
    Grafikkarte:
    Geforce 4 Ti
    Soundkarte:
    Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 930 BF
    Gehäuse:
    Chieftec CS 601
    Netzteil:
    Be Quiet! irgendwas
    Betriebssystem:
    Win XP Prof
    Laufwerke:
    Lite-On CD-Brenner und Plextor PX-716A DVD-Brenner

    Standard

    Hi,

    bin da der gleichen Meinung wie du ! Der Mensch ist nun mal nur ein kleines Rädchen in einer (nicht immer einwandfrei) funktionierenden Gesellschaft und kann sich nur durch besondere Fähigkeiten aus der Masse hervorheben (Martin Luther King, Gandhi etc. ) Das Helden bzw. Legenden nur für bestimmte Zwecke zurechtgeschneidert werden ist dabei doch (so traurig es auch ist ) völlig normal.

    Was mich aber vor allem stört ,ist dass sich viele Menschen so einfach durch Massenmedien wie die Bild etc. leiten lassen.....das is teilweise Propaganda vom Allerfeinsten (man denke an das Bild vom Fischer als er etwas zugenommen hatte und den 'Bild'-Slogan :Zu FETT für den Wahlkampf !Das prägt die Menschen und darüber könnte ich heulen....
    Stellt sich aber im gleichen Atemzug die Frage : Sind die Leute mit ihrem Leben so unzufrieden und überfordert dass sie sich am Elend oder Unglück oder der Lästerei über Andere erfreuen können und so ihre vielleicht jämmerliche Existenz kurz vergessen können oder ist das einfach dieses normale Mitläufer-Gen (nicht denken,die da oben werden schon das Richtige für mich tun) ?

  4. Unsere Existenz als Ameise! #3
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Wir können uns an unserer sinnlosen Existenz erfreuen oder uns darüber ärgern - deshalb sind wir die besseren Ameisen!

  5. Unsere Existenz als Ameise! #4
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard

    Sehr interessantes Topic...Sehe das ähnlich wie Tobias....
    Letztendlich sind wir doch keineswegs frei, und wenn, dann nur in den uns aufgezwungenen Grenzen. Und seien es so Lapalien wie unsere Gesetze.

    Jeder versucht für sich das Beste zu erreichen. Und da unterscheiden sich die Menschen in zwei Dingen: Die einen versuchen beim Erreichen ihrer Ziele möglichst wenigen auf die Füße zu treten. Die anderen denken über sowas nicht nach, und kennen außer purem Egoismus nichts.... Wenn wir wirklich Ameisen wären, müssten dann nicht so Leute wie die Bosse der Deutschen Bank aufgefressen werden, bzw auf uns gemünzt gestürzt werden und wenn es ganz stupide mit purer Gewalt wäre. Schließlich schaden diese dem Kollektiv!!!

    Ich fühle mich als nichts anderes als ein Nichts im unendlichen Raum der Zeit, was ich aber überhaupt nicht als schlimm empfinde, sondern die Zeit nutze, die mir bleibt, die lächerlich kurze Zeit eines Menschenlebens....Viel schlimmer ist, dass wir alle ein Spielball derer sind, die mehr schlecht als recht über uns bestimmen....Trotzdem bin ich stolz auf das was ich bin...ein Individuum, was in den oben erwähnten Einschränkungen frei ist. Ich meine, ich kann selbst entscheiden was ich tu, und habe natürlich mit den Konsequenzen zu leben, die uns wiederum eigentlich von der Gesellschaft aufgezwungen werden...

    Zu Bild und Co möchte ich mich hier lieber garnicht erst auslassen, da wird mir schlecht, genauso wie bei einem großén Teil unserer Gesellschaft bzw deren Einstellungen zu vielen Dingen... Ist halt einfacher sich was durchgekaut vorsetzen zu lassen und das zu übernehmen, als mal das Gehirn anzuknipsen....


Unsere Existenz als Ameise!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.